1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky bekommt…

Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: dabbes 08.08.16 - 11:00

    in einem so großen Universum mit (vergleichsweise) einer handvoll Spielern, wozu braucht man da Basen oder Handel?

    Entweder das Spiel wird "geschrumpft" oder spielerisch so verflochten, dass man sich eh nur in gewissen Reichweiten aufhält, sonst trifft man doch niemanden.

    Gerade die Interaktion mit anderen macht den Multiplayer-Part interessant.

    Auf der anderen Seite macht das Entdecken den Singleplayer-Part interessant, aber da liegt der Hase doch im Pfeffer, genau das Entdecken fehlt.
    Mit entdecken meine ich nicht zufällig generierte Welten, spätestens bei der 20. Welt wirds öde, sondern das Entdecken von dem "besonderen".

    Mal auf die ersten ausführlicheren Ingame-Videos und die ersten Patches abwarten.

  2. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: drsnuggles79 08.08.16 - 11:02

    Vielleicht wird alles so beibehalten, aber Transportschiffe können viel schneller zu anderen Systemen reisen? Interessant fände ich auch die Möglichkeit, sozusagen Wurmlöcher zu bauen, die verschiedene Systeme miteinander verbinden (ggf. nur auf bestimmte Systeme beschränkt). Oder ist sowas eh schon implementiert?

  3. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: twothe 08.08.16 - 11:06

    Man braucht eine Basis um all die Ressourcen die man sich geholt hat zu lagern. Das spricht den Hamster-Spieler an, und von denen gibt es sehr viele.

  4. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Janquar 08.08.16 - 11:20

    Und das mache ich dann auf jedem Planeten? Am Ende habe ich dann 12462 Basen in der Galaxie gebaut?

    Man mag es ja gut finden, dass man hier mehr auf die Community eingehen will, aber das klingt erstmal nicht nach dem Spiel, das man eigentlich erstellen wollte.

  5. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: dabbes 08.08.16 - 11:57

    Und was hat das mit dem Spiel zu tun?

    Hamstern tut m an ja nur, wenn es auch einen Sinn macht. Aber Sammeln um den Sammelns wegen, ohne das es jemand anders sieht, ist etwas sinnlos.

  6. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Vaako 08.08.16 - 12:12

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat das mit dem Spiel zu tun?
    >
    > Hamstern tut m an ja nur, wenn es auch einen Sinn macht. Aber Sammeln um
    > den Sammelns wegen, ohne das es jemand anders sieht, ist etwas sinnlos.


    Hängt wohl davon ab wie teuer upgrades bei Schiffen oder neue Schiffe sofern man welche bauen kann sind.

  7. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Sea 08.08.16 - 12:24

    weiss ja keiner wie das implementiert ist.
    Man kann ja sagen, das man eine Basis bauen muss, was einen gewissen aufwand bedeutet. Auf dieser kann man sich dann Frachter bauen, die einen auf der Reise begleiten. Und man selbst schmeisst dann sein Zeug nur noch in den Frachter, der das dann für einen Lagert, bzw symbolisch in die Basis bringt.

  8. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Coding4Money 08.08.16 - 12:25

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hamstern tut m an ja nur, wenn es auch einen Sinn macht. Aber Sammeln um
    > den Sammelns wegen, ohne das es jemand anders sieht, ist etwas sinnlos.

    Alles was ich bisher so gesehen hab deutet auf ein recht kleines Inventory hin. Es könnte also gut sein, dass es Sinn macht dafür eine extra Basis zu haben, damit man vielleicht auf mehrere Upgrades sparen kann oder einfach eine Quelle für die gebräuchlichsten Materialen, damit diese nicht immer nur bei Bedarf abbaut.

    Was das allerdings mit "ohne das es jemand anders sieht" [sic] zu tun hat, das versteh ich nicht. Es gibt viele Spiele ohne jeglichen Multiplayer, da sieht das auch nie jemand anders, wenn ich irgendwas dort sammle.

  9. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Z101 08.08.16 - 14:33

    Man trifft keine anderen Spieler in NMS.

    Bislang kann man auch keinen Handel mit anderen Spielern treiben.

    NMS ist ein Single-Player-Spiel.

  10. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: SirFartALot 08.08.16 - 14:41

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weiss ja keiner wie das implementiert ist.

    Warum nicht? Ernst gemeinte Frage. Finde ich sehr seltsam, dass so eine (mMn) Kernfunktionalitaet so ein Geheimnis ist.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  11. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Z101 08.08.16 - 14:49

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weiss ja keiner wie das implementiert ist.
    >
    > Warum nicht? Ernst gemeinte Frage. Finde ich sehr seltsam, dass so eine
    > (mMn) Kernfunktionalitaet so ein Geheimnis ist.

    Naja in den letzten Jahren haben die Entwickler von NMS teils recht widersprüchliche Aussagen bezüglich vieler Funktionalitäten im Spiel gegeben. Nach dem Einstieg von Sony wurde wohl versucht das Spiel noch etwas "aufzublasen" damit der Vollpreis irgendwie gerechtfertigt werden kann. Vielleicht wissen die Entwickler selbst nicht mehr genau, was nun eigentlich möglich ist ;-)

    In einem Punkt sollte man sich allerdings nicht täuschen: NMS ist ein Einzelspielerspiel und das Universum ist gross, aber die Handlungsfreiheiten relativ beschränkt, z.B. bleiben Änderungen die man beim Besuch eines Planeten macht nicht erhalten (Abgeschossene Bäume etc.) sondern der Planet wird nach dem Verlassen in den Ausgangszustand zurückversetzt. Man kann keine anderen Spieler "herumfliegen" sehen oder gar auf andere Spieler auf Planeten treffen. Mit sehr geringer Chance kann man einen Planeten finden, den ein anderer Spieler bereits benannt hat, das war es dann schon mit dem "Multiplayer" :)

    Ansonsten kann man in dem NMS-Universum nicht wirklich etwas "bewirken". Man kann rumfliegen und sich mathematisch generierte Planeten und Tierchen ansehen, das war es im Prinzip.

    Etwas schade finde ich, das NMS so völlig losgelöst ist von den Gesetzen der Physik. Die Umlaufbahnen der Planeten und Monde, die Planeten selber und das extrabunte Universum sind pure Fantasy. In einem "mathematisch" generierten Spiel hätte ich auf ein wenig mehr Realismus gehofft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.16 15:08 durch Z101.

  12. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: SirFartALot 08.08.16 - 15:00

    Ich bin immer noch der Meinung (und die habe ich schon seit etlichen Monaten), dass NMS ein langweiliges/eintoeniges Spiel ist. Ich lass mich aber gern vom Gegenteil ueberraschen.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  13. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: germanTHXX 08.08.16 - 15:06

    Blicke leider auch sehr pessimistisch auf das Spiel.
    Obwohl ich auf der anderen Seite hoffe das es wirklich gut wird. War ganz am Anfang sehr angetan von dem Spiel. Nur liefert es augenscheinlich nicht besonders viel Content.
    Ich werd wohl mal geduldig auf den Steam Winter Sale warten :)

  14. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 15:39

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin immer noch der Meinung (und die habe ich schon seit etlichen
    > Monaten), dass NMS ein langweiliges/eintoeniges Spiel ist. Ich lass mich
    > aber gern vom Gegenteil ueberraschen.


    Ich hab schon gute 7/8 Stunden gespielt und finde es besser gut und The Devision war nach 2 h schon langweilig :D

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  15. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: motzerator 08.08.16 - 15:53

    dabbes schrieb:
    ---------------------------
    > in einem so großen Universum mit (vergleichsweise)
    > einer handvoll Spielern, wozu braucht man da Basen
    > oder Handel?

    Wozu hat man Raumstationen und Handel denn in
    Elite Frontier gebraucht? Ganz ohne andere Spieler?

    Richtig, zum Spielen.

    > Entweder das Spiel wird "geschrumpft" oder
    > spielerisch so verflochten, dass man sich eh
    > nur in gewissen Reichweiten aufhält, sonst
    > trifft man doch niemanden.

    Ich habe eine tolle Botschaft: Es ist kein MMO,
    auch wenn einem da Online mal einer begegnen
    kann.

    > Gerade die Interaktion mit anderen macht den
    > Multiplayer-Part interessant.

    Das ist Ansichtssache. Ich empfehle Dir das in
    meinen Augen völlig in den Sand gesetzte Elite
    Dangerous.

    - alle müssen es Online auf dem Server zocken.
    Auch wer den Singleplayer nutzt, muss das tun.

    - Spielstände werden auf dem Server gespeichert,
    Konsequenzen müssen ertragen werden. Einfach
    einen älteren Spielstand laden? Vergiss es!

    - Ach ja, du kannst auch anderen Spieler begegnen.

    Zurück zu No Man's Sky: Das Spiel ist genau deshalb so
    interessant, weil es die Fehler von Elite Dangerous nicht
    wiederholt.

    > Mal auf die ersten ausführlicheren Ingame-Videos und
    > die ersten Patches abwarten.

    Abwarten ist sicher richtig. Das Spiel soll noch weiter
    verändert werden. Das sollen die mal schön erledigen,
    bevor ich mit dem Spielen anfange.

    Vorher gibt es mindestens noch den Witcher 3 für mich!

  16. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: germanTHXX 08.08.16 - 15:57

    > Vorher gibt es mindestens noch den Witcher 3 für mich!

    Da hast noch was vor dir ^^
    Nach 100h+ nun leider mit dem Hauptspiel durch. Nach kurzer Pause werde ich dann die beiden Erweiterungen anfangen ;)

  17. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Strongground 08.08.16 - 16:00

    Ohje... ich sollte echt nochmal Teil 1 fertig spielen. o__o

  18. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Hotohori 08.08.16 - 16:50

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück zu No Man's Sky: Das Spiel ist genau deshalb so
    > interessant, weil es die Fehler von Elite Dangerous nicht
    > wiederholt.

    Welche Fehler? Ich sehe wiederum bei NMS andere Fehler, wie das vieles vielleicht ein wenig zu Casual mäßig umgesetzt wurde, auch wenn ich mich längst darauf eingestellt habe könnte ich darüber stolpern. Meine größte Sorge ist aber, dass NMS zu leicht für mich sein könnte. Mit gut 35 Jahren Spieleerfahrung ist man halt doch ein alter Hase und hat ein Gespür dafür entwickelt Gamemechaniken schnell zu durchschauen.

    > > Mal auf die ersten ausführlicheren Ingame-Videos und
    > > die ersten Patches abwarten.
    >
    > Abwarten ist sicher richtig. Das Spiel soll noch weiter
    > verändert werden. Das sollen die mal schön erledigen,
    > bevor ich mit dem Spielen anfange.

    Na dann hast du dich bei Elite Dangerous aber nicht daran gehalten, denn auch ED wird ständig weiter entwickelt und ausgebaut, genauso wie NMS, denn sehr wahrscheinlich ist auch der Verkaufspreis darum so hoch für ein Indie Titel, um die zukünftige Weiterentwicklung abzudecken.

    > Vorher gibt es mindestens noch den Witcher 3 für mich!

    Der wird noch etwas bei mir warten müssen, aber hier hab ich in der Tat auch abgewartet nach dem ganzen Patch Wahn. Jedoch ist das auch ein Genre bzw. Setting, dass sonst nicht unbedingt meines ist. The Witcher 3 hab ich damals eher als Experiment gekauft, weil mir westliche Fantasy Settings früher überhaupt nicht gefielen und ich testen wollte ob das heute anders aussieht und dieses Spiel als ideales Testobjekt herhalten kann. Nur hat sich der Test immer weiter verschoben. ;) Ich bin normal eher der Fan asiatischer Fantasy Settings.

  19. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: motzerator 08.08.16 - 22:11

    Hotohori schrieb:
    ------------------------------
    > Welche Fehler?

    - Das es ein Onlinespiel ist.
    - Das es nur eine Spielwelt gibt.
    - Das ich diese mit anderen teilen muss.
    - Das ich diese nicht mit Savegames kontrollieren kann.
    - Das man auf dem Server speichert und ältere Spielstände laden um Konsequenzen zu vermeiden nicht geht.
    - Das man nur ein kleines Rädchen im Getriebe und nicht der "Dovakiin" werden kann.

    Mir hat Elite Frontier damals unendlich viel Spaß gemacht, ich hätte sicher auch an Elite Dangerous sehr viel Freude gehabt, wenn man es alleine und Lokal betreiben könnte.

    Grundsätzlich musst Du immer bedenken, das ich ein ganz anderer Spielertyp bin als Du. Ich komme mit negativen Konsequenzen nicht gut klar und sobald diese drohen, wird aus einem Spiel halt Ernst oder Krieg. Ich kann dann zwar in der Regel die Konsequenzen größtenteils vermeiden, muss mich dann aber auch extrem anstrengen und habe kaum noch Spaß am Spiel. Ich möchte aber Videospiele spielen und nicht Videospiele arbeiten und dazu gehört auch, das man Dinge mal ausprobiert.

    > Meine größte Sorge ist aber, dass NMS zu leicht
    > für mich sein könnte. Mit gut 35 Jahren Spiele-
    > erfahrung ist man halt doch ein alter Hase und
    > hat ein Gespür dafür entwickelt Gamemechaniken
    > schnell zu durchschauen.

    Ich sehe dich immer als eSportler. Denke aber bitte daran,
    das es auch viele Spieler gibt, die lieber entspannter spielen
    wollen.

    In der Hinsicht ist es schade, das No Man's Sky wohl nur
    einen Schwierigkeitsgrad haben wird.

    Ich vermute aber, das man das Spiel auch eher mit einem
    Abenteuer Baukasten vergleichen kann.

    > Na dann hast du dich bei Elite Dangerous aber
    > nicht daran gehalten, denn auch ED wird ständig
    > weiter entwickelt und ausgebaut, genauso wie
    > NMS, denn sehr wahrscheinlich ist auch der
    > Verkaufspreis darum so hoch für ein Indie
    > Titel, um die zukünftige Weiterentwicklung
    > abzudecken.

    Wie kommst Du darauf, das ich Elite Dangerous
    spiele und dafür Geld verschwende? Es wurde in
    der Fachpresse ausgiebig diskutiert, das Braben
    sein Versprechen von einem Offline Modus nicht
    eingehalten hat.

    Auch wenn ich mich bestimmt 20 Jahre auf einen
    Nachfolger zu Elite Frontier gefreut habe, werde
    ich mir deswegen kein MMO antun.

    >> Vorher gibt es mindestens noch den Witcher 3 für mich!
    > The Witcher 3 hab ich damals eher als Experiment gekauft,
    > weil mir westliche Fantasy Settings früher überhaupt nicht
    > gefielen und ich testen wollte ob das heute anders aussieht
    > und dieses Spiel als ideales Testobjekt herhalten kann. Nur
    > hat sich der Test immer weiter verschoben. ;) Ich bin normal
    > eher der Fan asiatischer Fantasy Settings.

    Ich mag eigentlich beides. Ich komme halt ursprünglich aus
    der Dungeons & Dragons Ecke, das habe ich vor 30 Jahren
    sogar mal in einer kleinen und gut strukturierten Rollenspiel-
    gruppe gespielt.

    Manche Japan RPG's machen mir viel Spaß, stören tun mich
    aber manchmal übertriebene Story Twists. Ich bin kein Typ,
    der Überraschungen und Veränderungen besonders gerne
    mag.

  20. Re: Kann mir das alles nicht so richtig vorstellen

    Autor: Hotohori 09.08.16 - 21:00

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ------------------------------
    > > Welche Fehler?
    >
    > - Das es ein Onlinespiel ist.
    > - Das es nur eine Spielwelt gibt.
    > - Das ich diese mit anderen teilen muss.
    > - Das ich diese nicht mit Savegames kontrollieren kann.
    > - Das man auf dem Server speichert und ältere Spielstände laden um
    > Konsequenzen zu vermeiden nicht geht.
    > - Das man nur ein kleines Rädchen im Getriebe und nicht der "Dovakiin"
    > werden kann.

    Noch mal, welche Fehler? Ich fragte nicht was die Stärken von Elite Dangerous sind. ;P

    Ich kann keinen der Punkte wirklich als Fehler sehen, für mich sind das Tatsächlich eher Stärken.

    > Mir hat Elite Frontier damals unendlich viel Spaß gemacht, ich hätte sicher
    > auch an Elite Dangerous sehr viel Freude gehabt, wenn man es alleine und
    > Lokal betreiben könnte.

    Im Solo Modus kann man jedem Spieler aus dem Weg gehen, aber Elite Dangerous ist ein Multiplayer Spiel und das es eines wird war mir schon vor 10 Jahren klar, wieso?

    Darum: David Braben Interview WDR 1988

    Mehr als eindeutig diese Aussage und darum hab ich immer damit gerechnet das ED kein Solo Spiel wird sondern ein Online Spiel, das macht bei dem Spielprinzip auch absolut Sinn.

    > Grundsätzlich musst Du immer bedenken, das ich ein ganz anderer Spielertyp
    > bin als Du. Ich komme mit negativen Konsequenzen nicht gut klar und sobald
    > diese drohen, wird aus einem Spiel halt Ernst oder Krieg. Ich kann dann
    > zwar in der Regel die Konsequenzen größtenteils vermeiden, muss mich dann
    > aber auch extrem anstrengen und habe kaum noch Spaß am Spiel. Ich möchte
    > aber Videospiele spielen und nicht Videospiele arbeiten und dazu gehört
    > auch, das man Dinge mal ausprobiert.

    Dann bist du halt wirklich nicht kompatibel zu Elite Dangerous. Und ja, damit bist du auch wirklich ein ganz anderer Spielertyp als ich. Ich mag es mit Konsequenzen leben zu müssen, auch wenn ich mich zuerst durchaus auch darüber Ärgere oder mich frage ob die andere Wahl nicht besser gewesen wäre.

    Aus dem gleichen Grund spiele ich MMORPGs gerne, weil man da keine Speicherstände laden kann, wenn mal etwas nicht so läuft wie man es will. Und das ich als Jemand, der durchaus ein ziemlicher Dickkopf sein kann. Trotzdem, ich gehöre auch bei normalen Spielen nicht zu den Leuten die ständig einen älteren Spielstand laden, für mich existiert die Funktion nur aus einem Grund: um später das Spiel an der Stelle wieder weiter spielen zu können wo ich aufgehört habe.

    Für mich ruiniert es einfach das Spiel, wenn ich jede Konsequenz zunichte mache, weil ich wenn mir das Ergebnis nicht gefällt den letzten Spielstand lade. Ich merke mir das statt dessen und wenn ich das Spiel noch mal spiele, wähle ich den anderen Weg.

    Und ich gehöre durchaus zu den Menschen, die sich schwer mit Entscheidungen tun, aber im RL, aber hier ist es ja nur ein Spiel und da hat eine Konsequenz keinerlei Auswirkung auf mein RL.

    > Ich sehe dich immer als eSportler. Denke aber bitte daran,
    > das es auch viele Spieler gibt, die lieber entspannter spielen
    > wollen.

    Wua, wirft mich bloß nicht mit denen in einen Topf. Nichts gegen echte eSportler, was die auf Tunieren leisten, toll, aber überall diese Wannabe eSportler in Online Spielen, vor allem in MMORPGs mit ihrem Progress, wo die eigentliche Spielwelt, die bei einem MMO eigentlich an erster Stelle stehen sollte, nur zum Mittel zum Zweck des Gameplays verkommt, da krieg ich Hautausschlag bei solchen Spielern.

    Ich bin wahrlich kein eSportler, ich lasse mir Zeit, schnell schnell hasse ich, für mich ist der Weg das Ziel, ich mache das wozu ich gerade Lust habe und gerade deshalb hab ich auch meinen Spaß an Elite Dangerous. Zumal keinen Spielstand laden zu können gerade zum Beispiel beim Exploring erst für den nötigen Nervenkitzel sorgt, wenn man da ganz allein weit weg ist von der Bubble und keine Ahnung hat ob man lebend wieder zurück kommt. Das ist ein Feeling wie es niemals existieren würde, wenn ich einfach einen Speicherstand laden könnte. Und es ist auch genau das Feeling warum ich MMORPGs einmal so sehr liebte das es für mich neben normalen Spielen ein eigenständiges Hobby war.

    Mit eSport hat das alles aber rein gar nichts zu tun, ich muss nicht Jemand sein oder zu den besten gehören um Spaß an einem Spiel zu haben. Das ist nicht der Grund wieso ich Spiele spiele.

    > In der Hinsicht ist es schade, das No Man's Sky wohl nur
    > einen Schwierigkeitsgrad haben wird.

    Vermutlich ja, bin mir da aber gerade nicht sicher, weil man ja nicht online spielen muss, NMS kann man auch komplett offline spielen. Könnte also durchaus Schwierigkeitsgrade geben, hab darüber aber noch nichts gelesen. Da mir heutige Spiele oft zu leicht sind, wäre so eine Auswahl in der Tat toll.

    > Ich vermute aber, das man das Spiel auch eher mit einem
    > Abenteuer Baukasten vergleichen kann.

    Eher Sandkasten, so wirklich viel bauen kann man ja nicht. Es ist ja kein Minecraft im All. In dem Fall finde ich das aber auch ganz gut so, das wäre mir zu viel rumgebaue.

    > Wie kommst Du darauf, das ich Elite Dangerous
    > spiele und dafür Geld verschwende? Es wurde in
    > der Fachpresse ausgiebig diskutiert, das Braben
    > sein Versprechen von einem Offline Modus nicht
    > eingehalten hat.

    Dann hatte ich das falsch interpretiert.

    Das er es nicht gehalten hat, tja, kann bei Crowdfunding eben mal passieren und erst recht bei einem Spiel, dass zu Kickstarter Zeiten eben in den Grundzügen bereits fertig geplant war und da stellte sich dann eben raus, dass ein Offline Modus nicht zu dem Spielkonzept passt, dass auf Online Multiplayer fest ausgelegt war. Natürlich sehr ärgerlich, aber ich kann es nachvollziehen.

    > Auch wenn ich mich bestimmt 20 Jahre auf einen
    > Nachfolger zu Elite Frontier gefreut habe, werde
    > ich mir deswegen kein MMO antun.

    Wie gesagt, Solo Modus, dann ist man zwar im gleichen Universum unterwegs, begegnet aber keinen anderen Spielern.

    Und als MMO sehe ich Elite Dangerous eh nicht, man kann zwar im gleichen Universum unterwegs sein, aber das Spiel ist so wie es aktuell ist nicht wirklich groß auf Multiplayer ausgelegt, man ist zu keiner Zeit gezwungen mit anderen Spielern spielen zu müssen, was ich übrigens auch nicht tue, ich spiele Solo. Bleibt halt nur das Problem für dich mit den nicht vorhandenen Spielständen.

    Elite Dangerous hat aber wie gesagt auch gerade Vorzüge weil es ein Online Spiel ist. Alles hat Vor- und Nachteile und man sollte nie so Dickköpfig sein das man nur noch die Nachteile wahr nimmt.

    > Ich mag eigentlich beides. Ich komme halt ursprünglich aus
    > der Dungeons & Dragons Ecke, das habe ich vor 30 Jahren
    > sogar mal in einer kleinen und gut strukturierten Rollenspiel-
    > gruppe gespielt.

    Richtiges P&P hab ich leider nie gespielt, da hatte ich Niemandem im Umfeld um damit richtig in Kontakt zu kommen, wäre sicherlich interessant gewesen. Mit den damaligen westlichen RPGs zu der Zeit konnte ich aber nichts anfangen, das ging sogar so weit das ich das RPG Genre komplett für mich begraben hatte. Erst Final Fantasy 7 konnte mich vom Gegenteil überzeugen und das auch erst als ich es bei einem Kumpel damals sah, ein Test in einem Magazin hatte mich zwar interessiert, aber als ich las das es ein RPG ist hatte ich es schon abgehakt gehabt, dermaßen negativ waren meine RPG Erfahrungen zu der Zeit.

    Schon lustig, wenn ich heute so sehe wie sehr ich das RPG Gerne eigentlich mag.

    > Manche Japan RPG's machen mir viel Spaß, stören tun mich
    > aber manchmal übertriebene Story Twists. Ich bin kein Typ,
    > der Überraschungen und Veränderungen besonders gerne
    > mag.

    Ich schon, ich mag es wiederum nicht, wenn eine Story zu vorhersehend ist, ich mag es daher wenn mich eine Story überraschen kann. Zu extrem sollte es aber auch nicht sein. Wobei sich das auch wieder mit dem RL beißt, da mag ich Überraschungen und Veränderungen auch nicht so wirklich. Aber irgendwo gehört das doch auch gerade zu RPG mit dazu, das auszuleben was man im RL nicht kann, dabei bin ich nicht mal ein RPler. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de