Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky bekommt…

Keine Enttäuschung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Enttäuschung

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 11:18

    Ich habe das Spiel seit Samstag und schon ca 6/7 Stunden hinter mir. Habe 3 Sterne mit ihren Planeten besucht.

    Es ist kein Spiel für Jeden. Man muss das schon mögen. Ich finds Jedenfalls genial ohne Probleme von Planet A zu B zu fliegen.

    Beim Crafting muss man sich erst einfinden, aber nach einiger Zeit weis man schon was man braucht was um was anderes zu basteln. Macht aber Spaß. Auch Handeln hilft.
    Habe aber bis jetzt keinen Planeten gesehen wo wirklich viel Natur ist wie im Trailer. Soll ja Jeder 10te Planet sein. Die anderen Planeten sind aber auch nicht leer.

    Als ich mein Raumschiff gewechselt hab, hat sich es ein wenig wie "Der Marsianer" angefühlt.. Man ist in einem Unbekannten Ort, das Wetter und die Fiecher wollen einen umbringen und mann muss viel erforschen und das Schiff zum laufen zu bekommen. Da kann es schomal sein, irgentein Material das man braucht über 5 Minuten weg liegt und man laufen muss.

    Die Zeitangaben find ich eh immer cool. Man fliegt mit normaler Geschwindigkeit auf einem Planeten zu und die Ankunft ist erst in 8 Stunden :D. Aber mit Hyperantrieb geht das schon in 1 Minute wenn man das passen Material hat. :) Mann hat Respekt vor den Entfernungen.

    Es gibt ein paar Sachen zu kritisieren, aber die werden mit dem neuem Update eh gefixt.. Die Welt wird nochmal ein Stück gefährlicher und das ist gut so.

    Paar Infos zu der PS4 Version:

    Die Kantenglättung die mit dem übernächsten Update erscheint, ist definitiv nötig. Hab deshalb die Unschärfe auf meinem Samsung TV auf 0% gestellt. Damit gehts besser.

    Ich kann es nicht sagen ob das Spiel mit 30 oder 60 fps läuft. Es ist zu flüssig für 30 aber irgentwie kein 60.. Eher so 45-50.

    Remote Play funktioniert, auch wenn es nicht auf der Verpackung steht.

    Kein Internet nötig.

    Die Touchfäche wird nicht gebraucht.. Eher nur als Knopf fürs Inventar.

    Controller leuchtet Hellblau.

    Spiel hat sich 1 mal Aufgehängt wo ich gerade Material aufgesammelt hab und bei einem Bug wurde ich aus meinem Schiff so rausgeschmissen das ich 10 Minuten zum Schiff gebraucht hab.

    Man ist ziehmlich schnell im Spiel drinnen.


    Ich muss zwar nochmal von vorne Anfangen mit dem Update aber das macht nichts... Das Update macht das Game um eine große Stufe besser! Also wenn ihr irgentwelche Kritiken oder Tests liest, dann nur mit Version 1.03!!

    Wer Fragen hat.. Einfach schreiben.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  2. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: LosMundos 08.08.16 - 11:34

    Ist schon was bzgl. VR geplant?

  3. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 11:45

    LosMundos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon was bzgl. VR geplant?

    Offizieles ist nichts bekannt. Aber Hello Games hat sich schon mal sehr interessiert daran gezeigt.. Ich denke am PC wirds machbar sein, obs für PS VR kommt ist die andere Frage. Toll wärs Jedenfalls und ein starker VR-Titel zu Release der Brille sowieso.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  4. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: LosMundos 08.08.16 - 11:50

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LosMundos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist schon was bzgl. VR geplant?
    >
    > Offizieles ist nichts bekannt. Aber Hello Games hat sich schon mal sehr
    > interessiert daran gezeigt.. Ich denke am PC wirds machbar sein, obs für PS
    > VR kommt ist die andere Frage. Toll wärs Jedenfalls und ein starker
    > VR-Titel zu Release der Brille sowieso.

    Okay, das wäre für mich ein Kaufgrund. Sowohl für eine Brille, als auch für das Spiel. :)

  5. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Schleichfahrt 08.08.16 - 11:52

    Vielen Dank für den Bericht. Wie kommst du so früh an die PS4
    Version?

    Das ist genau die Art Spiel die ich suche. Entdecken und auf sich allein gestellt sein ohne 1000 Guides und Savepoints.

    Auch die Entfernungen find ich Klasse, sowohl auf dem Planeten wie auch im Weltraum.

    Kann man überall auf dem Planeten laden? Kann ich den Planeten auch überfliegen um an eine andere Stelle zu gelangen?

    Cool wäre noch wenn das Schiff Fehlfunktion hätte und man auch auf einen Planeten abstürzen könnte.

  6. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: px 08.08.16 - 11:56

    Mich würde interessieren, was kann es mehr als Elite Dangerous? An endlosen weiten mangelt es da ja auch nicht und die Grafik ist weniger Bonbon :D Kann aber eben auch schnell mal langweilig werden.

  7. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: burzum 08.08.16 - 11:58

    LosMundos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, das wäre für mich ein Kaufgrund. Sowohl für eine Brille, als auch für
    > das Spiel. :)

    Probier lieber erst mal ein paar FPS Titel mit der Brille... HL2 in VR ist ein ziemlicher Kotzsimulator. "The Solus Project" hingegen kann ich dir empfehlen. Ich spiele es im Stehen und man läuft dahin wohin man schaut. Der Laufspeed ist moderat. Das Spiel könnte auch inhaltlich was für dich sein, es ist so ziemlich genau das was du beschrieben hast. Im Schiff ist VR sicher super bei NMS aber das Rumgelaufe auf den Planeten könnte schnell zu Übelkeit führen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: LosMundos 08.08.16 - 12:06

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LosMundos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Okay, das wäre für mich ein Kaufgrund. Sowohl für eine Brille, als auch
    > für
    > > das Spiel. :)
    >
    > Probier lieber erst mal ein paar FPS Titel mit der Brille... HL2 in VR ist
    > ein ziemlicher Kotzsimulator. "The Solus Project" hingegen kann ich dir
    > empfehlen. Ich spiele es im Stehen und man läuft dahin wohin man schaut.
    > Der Laufspeed ist moderat. Das Spiel könnte auch inhaltlich was für dich
    > sein, es ist so ziemlich genau das was du beschrieben hast. Im Schiff ist
    > VR sicher super bei NMS aber das Rumgelaufe auf den Planeten könnte schnell
    > zu Übelkeit führen.

    Danke für die Tipps! "The Solus Project" sieht gut aus. Ich bin eigentlich schon lange kein Spieler mehr, aber VR macht mir schon Lust. Muss mir mal eine Rift oder Vive zum Testen besorgen. Hatte bisher nur mit dem Cardboard das Vergnügen.

  9. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 12:35

    Schleichfahrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank für den Bericht. Wie kommst du so früh an die PS4
    > Version?

    Man muss die richtigen Spieleläden kennen :)
    >
    > Das ist genau die Art Spiel die ich suche. Entdecken und auf sich allein
    > gestellt sein ohne 1000 Guides und Savepoints.

    >
    > Auch die Entfernungen find ich Klasse, sowohl auf dem Planeten wie auch im
    > Weltraum.
    >
    > Kann man überall auf dem Planeten laden? Kann ich den Planeten auch
    > überfliegen um an eine andere Stelle zu gelangen?
    >
    Du kannst landen wo du willst. Du kannst fliegen wo hin du willst :)

    > Cool wäre noch wenn das Schiff Fehlfunktion hätte und man auch auf einen
    > Planeten abstürzen könnte.

    Des geht glaub ich nicht :D

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  10. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 12:35

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde interessieren, was kann es mehr als Elite Dangerous? An endlosen
    > weiten mangelt es da ja auch nicht und die Grafik ist weniger Bonbon :D
    > Kann aber eben auch schnell mal langweilig werden.

    Hab ich leider noch nicht gespielt.. Hab ich aber auch noch vor.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  11. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: RedRanger 08.08.16 - 12:50

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde interessieren, was kann es mehr als Elite Dangerous? An endlosen
    > weiten mangelt es da ja auch nicht und die Grafik ist weniger Bonbon :D
    > Kann aber eben auch schnell mal langweilig werden.

    Ich kenne zwar Elite, aber NMS nur durch Berichte und Videos. Ein paar Unterschiede.

    - NMS bietet jetzt schon bewohnte Planeten

    - NMS enthält Survival-Elemente und soll Basenbau erhalten

    - Das All in NMS ist nicht an realistische. physikalische Regeln gebunden, Planeten sind kleiner, in falschen Orbits, zu nah zueinander usw.

    - In NMS ist das zentrale Gameplay-Element Ressourcen abbauen. Nichts geht ohne. Anzug, Raumschiff, Waffen brauchen permanent neuen Treibstoff/neue Enerige und das heißt: Ressourcen abbauen. Sogar NPCs und Computerkonsolen wollen Ressourcen als Eingabe.

    - Elite bietet einen höheren Simulationsaspekt und wahrscheinlich komplexeres Gameplay.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.16 12:50 durch RedRanger.

  12. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: zaran 08.08.16 - 13:01

    Elite ist sehr enttäuschend für mich gewesen...
    Eine große, schlechte Handelssituation, es hat nur eine oder zwei wirklich lukrative Optionen gegeben zum Handeln, alles andere war sinnlos oder hat keinen Profit gebracht. Es gab auch nicht wirklich Abwechslung, hat man das System einmal durchschaut welche Station was braucht, fliegt man eigentlich den ganzen Tag nur Rohstoffe hin und Mähdrescher zurück...

    Ich freue mich sehr auf NMS, weil ich mir all die Sachen die mir bei Elite fehlen davon verspreche. Crafting, ausbauen, rumlaufen...

    12. August darf ich loslegen...

  13. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: px 08.08.16 - 13:08

    Ja, das sind eben so die Sachen, die die meisten und auch mich irgendwie an E:D stören. Für manche scheint das die Erfüllung aller Träume zu sein...

    Darum hab ich NMS auch im Auge, bin aber nicht ganz schlüssig, ob das länger motivierend sein wird. Mal abwarten, wie das breite Echo dann nach dem Release aussieht...

  14. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: El1n 08.08.16 - 13:40

    Ich spiele ED zwar nur auf einer dk2 und finde es einfach nur bombastisch.
    Die Planeten, auf denen man landen kann sehen mittlerweile echt schick aus und Raumkämpfe werden nie langweilig.
    Oder ein archäologisches Artefakt auf einem planten mit dem Rover suchen.
    Klar man kann auch nur Cargo transportieren um so schnell wie möglich Geld zu verdienen.

    Wenn NMS tatsächlich mal in VR, auf PC, mit multipler und Geschwader Funktion kommt, werde ich es auf jeden Fall auch mal spielen.
    Sieht auf jeden Fall nach Potential aus.
    Das einzige, was problematisch sein könnte, ist die FPS Steuerung für VR.
    Aus dem gleichen Grund gibt es Star citizen auch nicht in VR, da man einen Charakter direkt spielt und rumlaufen kann. Das findet das Hirn meistens nicht so cool vorgegaukelt zu bekommen der Körper würde sich bewegen obwohl er still steht oder sitzt.
    Bei ED funktioniert VR so gut, da man sich nur auf dem Pilotensitz befindet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.16 13:47 durch El1n.

  15. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Elgareth 08.08.16 - 13:56

    Wie funktioniert das Ressourcen Abbauen denn?
    An eine "Node" stellen und X drücken? Oder irgendwie aktiver?
    Gibt es aktiven Bergbau/kann man Löcher graben, oder spielt sich alles nur auf der Oberfläche ab?

    (Ich denk da an Terraria und insb. Starbound, wo du ja auch von Planet zu Planet reist, prozedural generiert. Nur in Pixelgrafik und 2D, daher einfacher in Sachen Bergbau etc.)

    Haben verschiedene Planeten unterschiedliche Ressourcen, unterschiedlich viele/reiche Vorkommen? Kann ein Planet "leergefarmt" werden?

    Woher weiss ich, wo welche Ressourcen sind?

  16. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Andi K. 08.08.16 - 14:08

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie funktioniert das Ressourcen Abbauen denn?
    > An eine "Node" stellen und X drücken? Oder irgendwie aktiver?
    > Gibt es aktiven Bergbau/kann man Löcher graben, oder spielt sich alles nur
    > auf der Oberfläche ab?

    Du hast eine Waffe die schießen und abbauen kann. Einfach auf das Zielen was du abbauen willst und dann hast dus. Deine Waffe muss aber "Munition" haben um abbauen zu können. Manche sachen kann man auch nur nehmen.
    Es gibt höllen. Und es gibts gesteinsschichten die sich komplett abtragen lassen.

    Selbst Graben geht nicht bis jetzt.
    >
    > (Ich denk da an Terraria und insb. Starbound, wo du ja auch von Planet zu
    > Planet reist, prozedural generiert. Nur in Pixelgrafik und 2D, daher
    > einfacher in Sachen Bergbau etc.)
    >
    > Haben verschiedene Planeten unterschiedliche Ressourcen, unterschiedlich
    > viele/reiche Vorkommen? Kann ein Planet "leergefarmt" werden?

    Manche Sachen gibts häufig, mal mehr und mal weniger. Auf einem Planeten gabs Reichlich Plutonimum, auf einem anderem so gut wie nichts.

    Ich habs noch nicht ausprobiert wenn man an einem Platz alles weg rassiert und dann wieder hinfliegt, ob alles noch da ist oder nicht. Einen Planeten selbst leerfarmen geht von der größe her schon gar nicht..
    >
    > Woher weiss ich, wo welche Ressourcen sind?

    Du kannst mit Knopfdruck auf Kreis scannen. Dann wird aber nur angezeigt was es für eine Kategorie das Material ist. Was es genau ist siehst du erst wenn du hingehst. Große Vorkommen kann man glaub ich auch mit So einer Scannantenne an einem Verlassenen Ort finden. Dafür muss man aber ein Teil bauen.

    Es ist eigentlich oft so, das du A und B brauchst um C zu bauen und dann mit D und C dann F zu basteln. macht aber Spaß

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  17. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: Elgareth 08.08.16 - 14:21

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast eine Waffe die schießen und abbauen kann. Einfach auf das Zielen
    > was du abbauen willst und dann hast dus. Deine Waffe muss aber "Munition"
    > haben um abbauen zu können. Manche sachen kann man auch nur nehmen.
    > Es gibt höllen. Und es gibts gesteinsschichten die sich komplett abtragen
    > lassen.
    >
    > Selbst Graben geht nicht bis jetzt.

    Hmm okay, bisschen schade. Hatte auf ne Art Bohrer oder so gehofft, mit dem das ganze n bisschen schicker aufgemacht werden könnte ^_^

    > Es ist eigentlich oft so, das du A und B brauchst um C zu bauen und dann
    > mit D und C dann F zu basteln. macht aber Spaß

    Mhm ja, glaub ich. Juckt mir momentan aber nicht so recht in den Fingern. Ich denke mal irgendwann im Herbst oder Winter werd ichs mal ausprobieren, klingt nach nem schön entspannten Spiel für dunkle Regentage :-D

  18. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: vulkman 08.08.16 - 14:41

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde interessieren, was kann es mehr als Elite Dangerous? An endlosen
    > weiten mangelt es da ja auch nicht und die Grafik ist weniger Bonbon :D
    > Kann aber eben auch schnell mal langweilig werden.

    Für mich ist der wichtigste Unterschied dass sie es viel besser geskinnerboxed haben. Hab irgendwo die ersten 40 Minuten NMS gesehen und da isses halt so, dass Du sehr viel klarer die Karotte vor Nase gehängt bekommst, der Du hinterher laufen kannst, als bei ED.

    Bei ED musst Du Dich komplett selbst motivieren und die Belohnung ist auch eher unklar, wenn Du dann Deinen ersten A-rated Beam-Laser eingebaut hast und die Lichter aus gehen, weil dein Reaktor zu schwach auf der Brust ist...

    Dinge, die NMS kann, die ED nicht kann:

    - Egoshooter-Elemente
    - verformbares Terrain (du kannst Dir z.B. ein Loch graben, in dem es wärmer ist, als auf der Oberfläche, damit Du nicht erfrierst)
    - ein Scanner, der Dir auf einen Blick alle Ressourcen in der erreichbaren Umgebung zeigt, nicht die Überraschungseier wie bei ED
    - ein klares Tutorial
    - begehbare Planeten mit Atmosphäre, Fauna und Flora
    - echte NPCs mit Dialogbäumen
    - begehbare Raumstationen

    Dinge, die ED hat, die NMS nicht hat:

    - echter Multiplayer mit PvP, Voice-Chat usw.
    - Meta-Games wie Powerplay und Community Goals
    - eine in Supermächte aufgeteilte Spielwelt mit leicht zu durchblickender politischer Landschaft und galaktischer Storyline
    - realistische Astrophysik
    - schwarzer Sternenhintergrund (bei NMS sieht alles so aus wie wenn Du bei ED wenn Du in einem Nebel unterwegs bist)

  19. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: RedRanger 08.08.16 - 14:42

    zaran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elite ist sehr enttäuschend für mich gewesen...
    > Eine große, schlechte Handelssituation, es hat nur eine oder zwei wirklich
    > lukrative Optionen gegeben zum Handeln, alles andere war sinnlos oder hat
    > keinen Profit gebracht. Es gab auch nicht wirklich Abwechslung, hat man das
    > System einmal durchschaut welche Station was braucht, fliegt man eigentlich
    > den ganzen Tag nur Rohstoffe hin und Mähdrescher zurück...

    Ja und wie es scheint, bietet NMS genau das, nur mit einem noch größeren Fokus auf Grinding und noch flacheren Spielmechaniken.

    Wenn man die Videos sieht, rennen die Leute da irgendwie 75-90% der Zeit nur rum und bauen mit ihrem Universal-Laser irgendwelche Rohstoffe ab, die in ihr Inventar fliegen, damit man überhaupt irgendwie weiterkommt.

    Elite Dangerous spiele ich immer in Schüben. Wenn man Handel, Bounty Hunting, Mining und Erkundung abwechselt, nutzt es sich nicht so schnell ab. Mit jedem größeren Patch und Addon (ich habe den Lifetime Pass) kommt auch mehr dazu.

    ED war für mich auch eine Enttäuschung, aber nachdem ich meine Erwartungen auf ein realistisches Maß gesenkt habe, habe ich alle paar Wochen Lust wieder einzuloggen. Mittlerweile so knapp 250-300h Spielzeit zusammen.

  20. Re: Keine Enttäuschung

    Autor: motzerator 08.08.16 - 15:58

    px schrieb:
    ---------------------
    > Mich würde interessieren, was kann es mehr
    > als Elite Dangerous?

    - Singleplayer
    - Offline
    - Ohne Leute und Peopleletten.

    Was will man mehr? :D

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. IcamSystems GmbH, Leipzig
  4. BWI GmbH, Bonn, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40