Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homebrew: Cubic Ninja knackt 3DS…

Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: y.m.m.d. 19.11.14 - 11:09

    > Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.
    Ist das nicht etwas unfair gegenüber Ubisoft? Ich meine klar, die meisten wollen das Spiel jetzt nur haben um diesen Bug auszunutzen, aber darf man deshalb einfach mal ein Spiel aus dem Angebot nehmen?
    Ich nehme doch mal stark an das Nintendo das Spiel nicht umsonst über ihren Onlineshop vertreibt...

  2. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: windermeer 19.11.14 - 11:12

    Vielleicht hat Nintendo das mit Ubisoft abgesprochen?

  3. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: nomnomnom 19.11.14 - 11:31

    Natürlich darf ein Händler ein Produkt aus seinem Shop schmeissen. Es wäre schlimm, wenn dem nicht so wäre. Wenn Ubisoft den Fehler fixt dann können sie es sicherlich wieder dort verkaufen.

  4. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: y.m.m.d. 19.11.14 - 11:37

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich darf ein Händler ein Produkt aus seinem Shop schmeissen. Es wäre
    > schlimm, wenn dem nicht so wäre. Wenn Ubisoft den Fehler fixt dann können
    > sie es sicherlich wieder dort verkaufen.

    Vorausgesetzt der Fehler liegt bei Ubisoft. Dass das Spiel einen Hack ermöglicht bedeutet ja nicht automatisch dass das Spiel einen Fehler hat, kann ja genauso sein dass Ubisoft z.B. mit dem Spiel ein Feature (richtig) benutzt das andere Spiele einfach nicht verwenden.

  5. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: TC 19.11.14 - 11:59

    demnächst Wucherpreise auf dem 2ndHand Markt

  6. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: PMedia 19.11.14 - 12:01

    Nicht nur demnächst; hat 8 Std gedauert, dann sind die Preise von ehemals 1.50 - 3.50 ¤ angewachsen auf nunmehr vereinzelt 3- bis 4-Stellige Summen.

    Hier und da (zB Amazon) findet man aber noch Angebote von Händlern, die den Schuss noch nicht gehört haben (auch wenn das aufgrund der Mittäterschaft der Onlineportale schwer ist) und noch immer zum Originalpreis von ~49,95 ¤ verkaufen

    --
    Beispielangebot:
    http://www.ebay.de/itm/Cubic-Ninja-for-Nintendo-3DS-console-NEW-AUSSIE-RARE-PAL-game-2DS-XL-Homebrew-/301400657410

    Sind die Kandidaten die dann auch schon Homebrew darin vermerken; heute Nacht fanden sich auch Angebote zum Sofortkauf für 900 $ - wurden aber wohl entfernt oder akzeptiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.14 12:05 durch PMedia.

  7. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: n3mo 19.11.14 - 12:23

    Ist das nicht dämlich?

    Wenn so viele Kunden mehr der von den Möglichkeiten Ihres Gerät haben wollen, und auch noch dafür bereit sind ungewöhnlich hohe Summen zu zahlen, würde es dann nicht Sinn machen als Hersteller darauf einzugehen und selbst damit zu verdienen?

    Ich versteh es teilweise wirklich nicht, klar Kopierschutz und so, aber warum nicht frei programmierbar machen?

  8. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: PMedia 19.11.14 - 12:35

    Weil mit der freien Programmierbarkeit des 3DS Nachteile für Nintendo einhergehen würden:

    - Nintendo verdient am Kauf von SDKs mit; freie SDKs würden diese Einnahmequelle wegreißen, weil wozu sollten Entwickler die dann noch erwerben (gut, kein starkes Argument weil mit DSiWare/WiiWare & co dies bereits aufgeweicht wurde und ein Publisher ist ja trotzdem irgendwie nötig, selbst publishen wäre Kundenunfreundlich)

    - Homebrewentwickler bauen gerne mal Emulatoren - würde die (egtl auch nur aus dem Grund, Homebrew unattraktiv zu machen) Virtual Console stark treffen

    - Wenn Homebrew möglich ist, vermutet man, dass generell Spieleverkäufe einbrechen, da Homebrew idR kostenfrei ist. Irgendwann ist Homebrew sicher auch auf hohem Niveau (siehe: Atari-Homebrew-Szene, Sega Homebrew-Szene) und stünde dann in direkter Konkurrenz zum kommerziellen Angebot. Mit ein Grund, wieso Sony auf der PlayStation 3 die Möglichkeiten des Other OS beschnitt.

    - Homebrew kann Krypto-/ Kopierschutz-Maßnahmen unmittelbar auf dem Gerät brechen und anschließend auch kommerzielle Spiele schließlich kaputt machen. Siehe: USB-Loader für Wii & co

    Das alles hat auch im Smartphone-Ökosystem zu den Preisen geführt, die wir dort heute vorfinden, denke ich. Die oft <5¤-Preise (oder free2p[l]ay bzw pay2win) sind für die Konsumenten der günstigere Weg ggü. "Ich bau mir mein Traumspiel selbst".

    Was letztlich an solchen Argumenten dran ist, und ob ein anderes Ökosystem (kostenlose SDKs und jeder darf mal dran), steht auf einem anderen Blatt. Die Firmen und deren Manager sind jedoch eher nicht bereit, diese Risiken einzugehen und es mal zu probieren.

    Grad mal Microsoft hat mit dem XNA-Programm einen ersten "richtigen" Schritt in diese Richtung getan, soweit ich das bemerkt hab und bei der XBone diesen ja noch weiter ausgebaut (jede XBone kann als Dev-Unit verwendet werden, theor.); es wird sich zeigen, was sich dort entwickelt. Hoffen wir das beste!

  9. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: deutscher_michel 19.11.14 - 14:33

    Nur teilweise richtig..

    Das SDK kostet nix, wenn ich das richtig verstehe:
    "It’s free of charge to participate in the program and to submit games to Nintendo for technical certification. There is some cost involved for Wii U development hardware, but we run a program to help developers who are just getting started."

    Nintendo DS hatte eine große Homebrew Szene..vernünftige Spiele die auch nur ansatzweise mit den Kommerziellen mithalten konnten hab ich nie gesehe, dafür aber Mediaplayer, Offline-Wikipedia und soetwas...

    Ich denke viele Gründe gäbe es tatsächlich nicht gegen eine Öffnung des Systems für Homebrew.. am ehesten sogar mit einem Platz im Ninteno eShop - dann könnten sie sogar die Inhalte kontrollieren.. vorausgesetzt..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.14 14:34 durch deutscher_michel.

  10. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: PMedia 19.11.14 - 14:46

    Das was du dort von https://wiiu-developers.nintendo.com/ zitiert hast betrifft "nur" Spieleentwicklung mit Unity und/oder Nintendo Web Framework. Und betrifft auch nur Wii U, nicht etwa den 3DS. Ich habe mich mit Unity nie wirklich umfangreich beschäftigt, doch würde ich spontan behaupten, dass nicht alle plattformspezifischen Features dort zur Verfügung stehen?

    Das "richtige" SDK, was letztlich alle Freiheiten gibt, gibt es - nicht für Privatpersonen - in Nintendos Entwickler-Netz. Und dass die Mitgliedschaft im WarioWorld Entwickler-Netz kostenlos ist, wäre mir neu.:

    http://www.warioworld.com/apply/

    U.a. wird verlangt, dass man auf stabilen finanziellen Beinen steht und bereits veröffentlichte Titel vorweisen kann (wiiu-developers: "However, prior game development experience and released titles are required."). Ausserdem kostet ein Entwicklerkit ~2500$, dies beinhaltet das SDK soweit ich das herauslese.

    Darüber hinaus bezog ich mich mit qualitativ hochwertigen Inhalten auch nicht auf die Nintendo DS-Homebrew-Szene; diese ist ja derzeit eher Scheintot.
    Eher meinte ich Projekte wie Pier Solar für Mega Drive / Mega CD.

    http://www.piersolar.com/ps_about_the_game.php

    Ich weiß nicht wie du das siehst; imho ist das sehr wohl ein Projekt, das mit kommerziellen Titeln mithalten kann.

  11. Re: Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.

    Autor: mnementh 19.11.14 - 15:07

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus dem Onlineshop des 3DS wurde das Programm inzwischen entfernt.
    > Ist das nicht etwas unfair gegenüber Ubisoft? Ich meine klar, die meisten
    > wollen das Spiel jetzt nur haben um diesen Bug auszunutzen, aber darf man
    > deshalb einfach mal ein Spiel aus dem Angebot nehmen?
    > Ich nehme doch mal stark an das Nintendo das Spiel nicht umsonst über ihren
    > Onlineshop vertreibt...
    Ich vermute auch mal, dass es vertragliche Regelungen gibt, damit Nintendo solche anfälligen Spiele entfernen kann. Möglicherweise mit einer Entschädigung für den Publisher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-40%) 11,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00