Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homebrew: Cubic Ninja knackt 3DS…

Gleich mal gekauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleich mal gekauft

    Autor: EpicLPer 19.11.14 - 12:33

    So, hab mir das Spiel jetzt gleich mal bei Amazon bestellt, koste es was es wolle. 45¤ für einen Exploit sind sogar noch günstig wenn man bedenkt dass Cheat-Karten so oder so für um die 30-50¤ verkauft werden.
    Zudem ist es auch noch Zukunftssicher da Nintendo den Bug sicher nicht so einfach fixen wird in naher Zukunft was bei Cheat-Karten ja schonmal durchaus der Fall sein kann.

  2. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: Katana 19.11.14 - 13:04

    Treib das Spiel nirgends auf. Hab alles abgesucht. Verdammt nochmal.

  3. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: PMedia 19.11.14 - 13:08

    Dann hast du wohl nicht richtig gesucht; bei Amazon gibts das zB noch vglw günstig:

    http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B004X4GU7Q/

  4. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: RayBlackX 19.11.14 - 14:02

    Für 12¤ hätte ich mir das anfangs noch überlegt... aber 50¤ sind mir definitiv zu viel... Krass wie der Preis hochgeht, wenn alle das Spiel wollen...

  5. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: Mumbhat 19.11.14 - 14:02

    Katana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treib das Spiel nirgends auf. Hab alles abgesucht. Verdammt nochmal.


    In der Schweiz kostet das Spiel lediglich CHF 29.90 (EUR 25). Habe gleich mal 5 Stück gekauft. Wenn in den USA tatsächlich Preise bis USD 300 geboten werden, könnte sich das gut auszahlen.

  6. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: PMedia 19.11.14 - 14:24

    Was in den USA geboten wird kann dir hier herzlich egal sein; der 3DS beherrscht Region Lock. Spiele aus den USA sind daher auf EUR-Geräten nicht spielbar und umgedreht. Der Hack erlaubt zwar das Umgehen von Region Lock - doch dazu muss Cubic Ninja trotzdem erstmal auf dem heimischen 3DS laufen.


    Letztlich verhindert bzw. erschwert man mit diesem Verhalten (Hamsterkauf zwecks teurem Verkauf => Profit) aber Homebrew.

    All die Leute, die das Spiel jetzt kaufen, um Geld zu sparen weil Ihnen die Originalspiele zu teuer sind, haben sowieso das Konzept hinter dem Hack nicht verstanden und wären mit anderen Produkten besser beraten, da ihr Vorhaben (derzeit) nicht funktionieren kann. Und genau diese Käufer sind wohl kaum gewillt, das Vielfache eines Originalspielepreises zu bezahlen. Die einzigen, die hier also abkassiert werden, sind potentielle Entwickler. Großartig.

    Generell ist der Run auf dieses Spiel momentan massiver Dummfug, aber naja..
    Manche Sachen muss man nicht verstehen.

    Man kann nur hoffen, dass die Leute realisieren, wie sie völlig unnötig viel Geld ausgegeben haben. Und vlt von ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Ob Juristen in Profitorientiertes Handeln und Wirtschaften wohl Kommerziellen Verkauf deuten können, der das Rückgaberecht gewährleistet? Nicht zuletzt, da hier ja nicht mehr mit "für Privathaushalten typischen Abgabemengen" gehandelt wird?

    Ich würde hier jedenfalls vorsichtig sein :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.14 14:29 durch PMedia.

  7. Re: Gleich mal gekauft

    Autor: Mumbhat 19.11.14 - 14:37

    PMedia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was in den USA geboten wird kann dir hier herzlich egal sein; der 3DS
    > beherrscht Region Lock. Spiele aus den USA sind daher auf EUR-Geräten nicht
    > spielbar und umgedreht.

    Meine Aussage bezog sich auf die Preistendenz. Das mit dem Region Lock ist ja nun wirklich allgemein bekannt! Aber trotzdem, besten Dank für die ungefragte Erklärung.

    > Und genau diese Käufer sind wohl kaum gewillt, das Vielfache eines Originalspielepreises zu bezahlen.

    Die durchschnittlichen Verkaufspreise auf eBay sprechen ggü. meinem Einstandspreis eine andere Sprache.

    > Generell ist der Run auf dieses Spiel momentan massiver Dummfug, aber
    > naja..
    > Manche Sachen muss man nicht verstehen.

    Musst du auch nicht. Ich spreche hier lediglich von Angebot und Nachfrage. Was die Leute mit dem Spiel anfangen, ist mir herzlich egal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Veridos GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00