Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HSTS: Facebook verschlüsselt alle…

"... selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "... selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt"

    Autor: Xiut 06.03.18 - 09:19

    Welcher halbwegs aktueller Browser unterstützt denn kein HSTS? Also wenn ein Browser HSTS nicht unterstützt, sollte man sehr schnell den Browser aktualisieren oder wechseln... Da hat man dann generell andere, meist deutlich größere Probleme bezüglich der Sicherheit... :D

  2. Re: "... selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt"

    Autor: RicoBrassers 06.03.18 - 09:27

    Xiut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher halbwegs aktueller Browser unterstützt denn kein HSTS?

    Zum Glück nur eine absolute Minderheit.

    https://caniuse.com/#feat=stricttransportsecurity

  3. Re: "... selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt"

    Autor: Xiut 06.03.18 - 09:52

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xiut schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher halbwegs aktueller Browser unterstützt denn kein HSTS?
    >
    > Zum Glück nur eine absolute Minderheit.
    >
    > caniuse.com#feat=stricttransportsecurity

    Die alten Android Versionen sollten aber auch lieber zu Firefox oder Chrome wechseln oder direkt das Smartphone :D


    Aber unabhängig von HSTS ist das auf jeden Fall eine gute Funktion. Immerhin kann ja HSTS meines Wissens nach nur schützen, wenn man bereits einmal sicher auf der Webseite war.

  4. Re: "... selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt"

    Autor: FSMaxB 06.03.18 - 11:36

    Also ja, HSTS funktioniert per se erstmal nur, wenn man die Seite einmal besucht hat. Nach dem TOFU-Prinzip (Trust On First Use). ABER: Wenn eine Webseite in der HSTS-Preload-Liste steht, dann funktioniert HSTS sofort, auch beim ersten Besuch.

    Diese Preload-Liste ist allerdings fest in den Browser eingebaut, das heißt selbst wenn der Browser HSTS unterstützt, muss das letzte Update neu genug sein, dass die gewünschte Webseite bereits in der preload Liste des Browsers enthalten ist.

    Und genau an der Stelle hilft die Maßnahme von Facebook, alle Links von der Preload-Liste in HTTPS-Links umzuwandeln. Weil es dann egal ist, ob die Seite schon in der Preload-Liste des Browsers enthalten ist.

    Man eliminiert damit also effektiv das TOFU.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  3. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 34,95€
  4. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.

    2. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    3. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.


    1. 13:42

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:00

    5. 13:30

    6. 13:00

    7. 12:30

    8. 12:00