Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTTPS: US-Cert warnt vor Man-In-The…

Nonsense!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nonsense!

    Autor: daydreamer42 22.03.17 - 23:37

    Jede Verschlüsselung erschwert das Geschäft der Überwacher. Insofern würde ich mal spontan vermuten, dass das US-Cert unter einer Decke mit der NSA steckt. Lasst Euch von denen nicht ins Bockshorn jagen!

  2. Re: Nonsense!

    Autor: Apfelbrot 23.03.17 - 02:57

    Na Artikel nicht gelesen?

  3. Re: Nonsense!

    Autor: ChriDDel 23.03.17 - 07:07

    So siehts aus. Die Übershrifft ist aber auch irreführend. unter "Verbindung aufmachen" verstehe ich normalerweise "eine Verbindung herstellen" und nicht die "Verschlüsselung knacken/öffnen/unterbrechen"

  4. Re: Nonsense!

    Autor: daydreamer42 23.03.17 - 11:13

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na Artikel nicht gelesen?

    Und selbst?

    Zitat:
    "Wer HTTPS-Verbindungen aufmacht, schadet der Sicherheit der Nutzer."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.17 11:15 durch daydreamer42.

  5. Re: Nonsense!

    Autor: daydreamer42 23.03.17 - 11:17

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So siehts aus. Die Übershrifft ist aber auch irreführend. unter "Verbindung
    > aufmachen" verstehe ich normalerweise "eine Verbindung herstellen" und
    > nicht die "Verschlüsselung knacken/öffnen/unterbrechen"

    Ja, darauf hatte ich mich bezogen.

  6. Re: Nonsense!

    Autor: longthinker 24.03.17 - 06:43

    daydreamer42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na Artikel nicht gelesen?
    >
    > Und selbst?
    >
    > Zitat:
    > "Wer HTTPS-Verbindungen aufmacht, schadet der Sicherheit der Nutzer."

    Das ist NICHT der Artikel.

  7. Re: Nonsense!

    Autor: Neuro-Chef 26.03.17 - 00:06

    ChriDDel schrieb:
    > So siehts aus. Die Übershrifft ist aber auch irreführend. unter "Verbindung
    > aufmachen" verstehe ich normalerweise "eine Verbindung herstellen" und
    > nicht die "Verschlüsselung knacken/öffnen/unterbrechen"
    Wenn ihr eh nicht vom Fach seid und das daher nicht sofort aus dem Kontext heraus richtig interpretiert, was interessiert es euch dann überhaupt?^^

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. E3/DC GmbH, Göttingen
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 169,90€ + Versand
  4. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00