Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iana-Transition: Das Internet hat…

Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: ManMashine 03.10.16 - 17:04

    … und dann auch noch SO schnell und dann sowas von unbemerkt von sämtlichen Medien und Organisationen. Man konnte ja gar nicht die Menschen schnell genug darüber informieren. Das ganze lief ja sowas von unter dem Radar…

    Warum ist das schlimm dass die USA quasi ihren Hauptsitz am Internet und derren regulierung abgegeben haben? Ganz einfach. JETZT ist die Machthohheit absolut nur noch in den Händen von Ländern die absolut NICHTS auf Freie Meinungsäußerung, Freiheit, Kunstfreiheit, Freiheit der Entfaltung geben und vor allem absolut gegen den westlichen Lebensstil sind.

    Wir reden hier von Ländern wie Türkei, Saudi Arabien Nord Korea, China und Russland.
    DIE sind jetzt an der Macht bzw. am Drücker.

    Sprich, das gibt jetzt SEHR vielen totalitären Regimen die Möglichkeit noch stärker unerwünschte Kritik und legitimen Protest niederzuschlagen, wo es nur geht. Denn das einzige was machtbesoffene Despoten fürchten ist die Macht wieder zu verlieren.

    Das ist ein absolut schwarzer Tag in unserer Geschichte. Ich fasse es einfach nicht…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: Schnarchnase 03.10.16 - 18:14

    Was für ein vollkommener Schwachsinn. Die Änderung war eine reine Formalität, die ICANN führt ihre Geschäfte schon ewig eigenständig und das Handelsministerium hat sich praktisch nie eingemischt. Jetzt ist die ICANN endlich autark und an keine Regierung mehr gebunden.

  3. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: ManMashine 03.10.16 - 20:10

    Mann Schnarchnase. Bist du wirklich so naiv?
    Die ganzen regressiven politischen Veränderungen der letzten Wochen und Monate nicht mitbekommen?

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  4. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: Schnarchnase 04.10.16 - 09:43

    Interessant, du wirfst mir Naivität vor und reihst als Begründung wahllos Bullshit aneinander. Bei der IANA geht es nur um die IP-Adressvergabe und Rootnameserver, sprich mit den Kommunikationsinhalten hatte und hat sie nichts zu tun.

    Wie sieht dein Bedrohungszenario für diese Aufgabenbereich aus? Ich kann mir da kaum etwas mit auch nur einem Hauch von Substanz aus den Fingern saugen.

  5. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: Gerier 04.10.16 - 10:08

    Man kann aber, wenn einem die Kommunikationsinhalte nich passen, denen einfach den DNS wegnehmen. Dann kommen nurnoch die Leuten drauf die die IP haben. Das hindert den Traffic ungemein.

  6. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: Schnarchnase 04.10.16 - 10:36

    Gerier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann aber, wenn einem die Kommunikationsinhalte nich passen, denen
    > einfach den DNS wegnehmen. Dann kommen nurnoch die Leuten drauf die die IP
    > haben. Das hindert den Traffic ungemein.

    Es geht hier um die Rootzone! Wenn du die Kontrolle darüber hast kann du nur komplette TLDs sperren, sprich dir gefällt golem.de nicht, also nimmst du .de aus dem root-DNS. Mal ganz davon abgesehen, dass du erst mal Kenntnis von dem Traffic erlangen musst, denn den hat die IANA/ICANN nicht.

  7. Re: Eine absolute Katastrophe! Ich glaube einfach nicht dass DAS passiert ist…

    Autor: chefin 04.10.16 - 14:07

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … und dann auch noch SO schnell und dann sowas von unbemerkt von
    > sämtlichen Medien und Organisationen. Man konnte ja gar nicht die Menschen
    > schnell genug darüber informieren. Das ganze lief ja sowas von unter dem
    > Radar…
    >
    > Warum ist das schlimm dass die USA quasi ihren Hauptsitz am Internet und
    > derren regulierung abgegeben haben? Ganz einfach. JETZT ist die
    > Machthohheit absolut nur noch in den Händen von Ländern die absolut NICHTS
    > auf Freie Meinungsäußerung, Freiheit, Kunstfreiheit, Freiheit der
    > Entfaltung geben und vor allem absolut gegen den westlichen Lebensstil
    > sind.
    >
    > Wir reden hier von Ländern wie Türkei, Saudi Arabien Nord Korea, China und
    > Russland.
    > DIE sind jetzt an der Macht bzw. am Drücker.
    >
    > Sprich, das gibt jetzt SEHR vielen totalitären Regimen die Möglichkeit noch
    > stärker unerwünschte Kritik und legitimen Protest niederzuschlagen, wo es
    > nur geht. Denn das einzige was machtbesoffene Despoten fürchten ist die
    > Macht wieder zu verlieren.
    >
    > Das ist ein absolut schwarzer Tag in unserer Geschichte. Ich fasse es
    > einfach nicht…

    Check mal dein Radar, der ist kaputt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Dataport, Bremen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07