Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Identitätsdiebstahl: Facebook zwingt…

Wie will Facebook das kontrollieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: Froggi2 04.01.11 - 01:23

    Wenn ich als Geburtsdatum den 12.07.1979 angebe, wie will Facebook herausbekommen ob das stimmt oder nicht?

  2. Re: Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: Catbert 04.01.11 - 04:44

    Froggi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich als Geburtsdatum den 12.07.1979 angebe, wie will Facebook
    > herausbekommen ob das stimmt oder nicht?

    Kennst du den neuen Personalausweis?

  3. Re: Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: Kredo 04.01.11 - 08:02

    Die fragen einfach einen deiner "Freunde". ^^

  4. Re: Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: 1001011101 04.01.11 - 08:51

    Um für die Werbeindustrie möglichst uninteressant zu sein, gebe ich als Geburtsdatum z.B. den 1.1.1901 an. Dann kauft man nicht mehr soviel Autos, Eis, Süssigkeiten und unnützen Ballast ;-)

  5. Re: Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: Istdasnichtlusitch 04.01.11 - 10:09

    Catbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennst du den neuen Personalausweis?

    Weißt, du dass es noch viel zu viele "alte" Persos gibt, die noch bis 2020 gültig sind?

    Von daher hat der "Neue" 0 Chance die Alleinherrschaft zu ergreifen und solche Portale sind weiterhin darauf angewiesen nicht alles nachprüfen zu können. Das ist auch gut so.

    Denn viele von den ach so sozialen Netzwerken betreiben im Hintergrund auch nur Adresshandel oder verkaufen Datensätze, damit man die analysieren und die Leute mit Werbung vollspamen kann. Von daher würde ich da auch nie meinen Klarnamen angeben. Sollte es irgendwann also anders laufen, dass das nur noch mit dem neuen Müllperso geht, sind die "sozialen" Netzwerke für mich sowieso passè. Reale Freunde sind sowieso die besseren - meistens zumindest.

  6. Re: Wie will Facebook das kontrollieren?

    Autor: Baron Münchhausen. 05.01.11 - 13:57

    Froggi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich als Geburtsdatum den 12.07.1979 angebe, wie will Facebook
    > herausbekommen ob das stimmt oder nicht?

    Die fragen einfach "igendeine" Behörde nach den Daten und kriege diese sogar ab eine bestimmte Stückzahl vergünstigt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 349,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22