1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Identity Leak Checker: "123456…

wenn das Backend sowas annimmt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn das Backend sowas annimmt

    Autor: pk_erchner 30.12.15 - 16:42

    könnte fast das Backend selbst Schuld sein ;-)

  2. Re: wenn das Backend sowas annimmt

    Autor: Spaghetticode 30.12.15 - 16:52

    System: „Bitte benutzen Sie Zeichen aus mindestens 3 der folgenden Gruppen: Großbuchstaben (A-Z), Kleinbuchstaben (a-z), Ziffern (0-9), Sonderzeichen ($@&%=?). Ihr Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein.“

    Benutzer: „Was ist denn das für ein Scheiß? Das blöde System nimmt mein Passwort nicht an!“

  3. Re: wenn das Backend sowas annimmt

    Autor: user12345 30.12.15 - 16:55

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > System: „Bitte benutzen Sie Zeichen aus mindestens 3 der folgenden
    > Gruppen: Großbuchstaben (A-Z), Kleinbuchstaben (a-z), Ziffern (0-9),
    > Sonderzeichen ($@&%=?). Ihr Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang
    > sein.“
    >
    > Benutzer: „Was ist denn das für ein Scheiß? Das blöde System nimmt
    > mein Passwort nicht an!“

    Wer damit nicht klar kommt hat im Jahre 2015/16 nichts mehr auf diesem Planeten verloren.

  4. Re: wenn das Backend sowas annimmt

    Autor: quineloe 30.12.15 - 16:57

    user12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Wer damit nicht klar kommt hat im Jahre 2015/16 nichts mehr auf diesem
    > Planeten verloren.
    Wer im Jahre 2015/16 noch glaubt, solche Passwörter wären sinnvoll, hat auf diesem Planeten auch nichts verloren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  3. Hays AG, Bonn
  4. Claudius Peters Projects GmbH, Buxtehude

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Tropico 5: Complete Collection für 9,99€, 10 Second Ninja X für 0,99€, Devil...
  2. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck Simulator 2 - Gold Edition für 7...
  3. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  2. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht
  3. Richterin Homeoffice birgt Gefahr der Selbstausbeutung