1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: VPN…
  6. Th…

Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: Huso 01.09.21 - 11:33

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen zu
    > können? Wie kommt es zu diesem Selbstverständnis?

    Pfft. Ist mir vollkommen Wurst ob es legal ist, oder nicht. Ich sehe das was ich sehen will, und wenn es kein vernünftiges Angebot dafür gibt es legal zu sehen ist das nicht mein Problem.

    Ich bin prinzipiell bereit einen fairen Preis zu zahlen, sofern es eine Plattform gibt welche funktioniert und mit meinen Geräten kompatibel ist. Wenn man mir nicht die Möglichkeit bietet gehe ich davon aus dass die mein Geld nicht haben wollen.

  2. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: hibiscus.coffee 01.09.21 - 11:38

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > notuf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch! Richtig falsch. Wenn etwas nicht legal verfügbar ist, ist die
    > > Alternative nicht, das dann illegal zu nehmen, sondern es nicht zu
    > > konsumieren!
    > >
    > > Wir reden hier von nicht notwendiger Unterhaltung. Wir reden hier nicht
    > vom
    > > Bildung hinter einer Paywall. Es geht um "dumme" Unterhaltung.
    > >
    > > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen
    > zu
    > > können? Wie kommt es zu diesem Selbstverständnis?
    >
    > Mimimi... wer pocht denn hier auf sein angebliches Recht? Es gibt
    > Möglichkeiten, die jemand nutzt oder eben nicht. Nicht mehr, nicht weniger.
    > Und du bist auch eher nicht die Instanz, den Leuten vorzuschreiben, welche
    > Alternativen sie haben ;-)
    >
    > Was ist bloß aus dem Internet geworden...

    Dümmster Kommentar den ich seit langem hier gelesen habe.

  3. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: dummzeuch 01.09.21 - 11:39

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen zu
    > können? Wie kommt es zu diesem Selbstverständnis?

    Es geht nicht darum, ob jemand ein Recht darauf hat, sondern wie man illegales Streaming verhindert/reduziert. Die Erfahrung (mit Musik und früher auch mit Videos) hat gezeigt: Wenn es bezahlbare und gute Streaming-Dienste gibt, die den Leuten das bieten, was sie wollen, nutzt kaum jemand illegale Dienste.

    Wenn man aber Amazon, Netflix, Apple, Disney+ und was weiß ich noch braucht, um sehen zu können, was man will, muss man ziemlich viel Geld ausgeben und trotzdem noch selbst suchen, wo was gerade verfügbar. Dann werden illegale Dienste wieder interessanter, und genau das sehen wir gerade.

  4. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ufo70 01.09.21 - 11:45

    Theoretisch richtig, die Realität sieht aber nun mal anders aus.
    Wenn Du einen Schlüssel stecken lässt, zahlt auch keine Versicherung, obwohl niemand das Recht hat etwas zu stehlen, nur, weil es ihm leichtgemacht wird.

    Insofern hat der TE recht, die Verwerter haben durch ihre Gier erst zum erneuten Aufleben solcher Seiten geführt. Man bekommt Piraterie nie in den Griff, dies scheint bisher nur die Musikindustrie halbwegs kapiert zu haben. Die Filmindustrie aber nimmt gerade erneut Anlauf, um sich eine weitere blutige Nase zu holen.

  5. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: sven-hh 01.09.21 - 11:53

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > notuf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen
    > zu
    > > können? Wie kommt es zu diesem Selbstverständnis?
    >
    > Pfft. Ist mir vollkommen Wurst ob es legal ist, oder nicht. Ich sehe das
    > was ich sehen will, und wenn es kein vernünftiges Angebot dafür gibt es
    > legal zu sehen ist das nicht mein Problem.
    >
    > Ich bin prinzipiell bereit einen fairen Preis zu zahlen, sofern es eine
    > Plattform gibt welche funktioniert und mit meinen Geräten kompatibel ist.
    > Wenn man mir nicht die Möglichkeit bietet gehe ich davon aus dass die mein
    > Geld nicht haben wollen.


    Ja gut, bei der Aussage würe ich den Lizenz-Inhabern völlig freie Hand geben dich auf eine aus ihrer Sicht "faire" Zahlung zu verklagen... und ich bin mir ziemlich sicher das die Summe sich WEIT von deinem Verständnis von "fair" unterscheiden wird. Aber bei fehlendem Unrechtsbewusstsein bzw Vorsatz in dem Fall sogar.... muss man dem Gegenüber den selben Spielraum einräumen

  6. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ds4real 01.09.21 - 11:59

    Also Streams aus anderen Ländern via VPN nutzen halte ich für in Ordnung, sofern man für den Dienst bezahlt (HBO Max aus Deutschland z.B.).

    Illegal streamen... Muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber Aufzeichnung von den Adressen machen (müssen) wäre das KO für VPNs - und auch Journalisten usw. aus Ländern mit Repressalien. Aber soweit denken diese Amöben aus der Film- und Musikindustrie leider nicht.

  7. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: Trockenobst 01.09.21 - 12:01

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen zu
    > können? Wie kommt es zu diesem Selbstverständnis?

    Das ist ja nicht so, dass man beim Ausgang des Kinos hinten reinläuft und sich zwischen den Sitzen versteckt bevor die neue Vorstellung beginnt. Für viele ist das ein Klick im Browser. Ich kann mich noch daran erinnern, als dies damals bei Game of Thrones ein Kommentar des Managers von HBO war "wir sind die Nummer eins bei den Wochenend Torrents". Trotzdem hat es drei Jahre bis zur globalen Ausstrahlung gedauert. Bei Streaming wiederholt sich die Denke.

    Ich kenne Leute die vom "Copyright" leben um es mal breit zu sagen, und die Leute haben die größten NAS Laufwerke die man sich vorstellen kann. Der TV "Gema ist toll" Musiker hat 100.000+ Alben in FLAC Qualität in seinem Studio. Genau neben seiner goldenen Schallplatte. Die schwarz/weiß Sicht haben nicht mal die Leute die davon leben. Der Musiker hat ca. 100 "geliehene" Android Spiele auf dem Tablet, "für sowas zahle ich nicht".

  8. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 12:01

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erneuten Aufleben solcher Seiten geführt. Man bekommt Piraterie nie in den
    > Griff, dies scheint bisher nur die Musikindustrie halbwegs kapiert zu
    > haben. Die Filmindustrie aber nimmt gerade erneut Anlauf, um sich eine
    > weitere blutige Nase zu holen.

    Du übersiehst einen wichtigen Unterschied: die Musikindustrie ist global eine $20 Mrd Industrie. Die Filmindustrie ist eine $100 Mrd Industrie, also 5 mal grösser. Du kannst also nicht erwarten, wie bei Musik für 10 EUR im Monat alle Produktionen zu bekommen. Du musst da eher mit 50 EUR im Monat rechnen, und für 50 EUR bekommt man ja auch alle relevanten Streamingdienste.

  9. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: Trockenobst 01.09.21 - 12:04

    toj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zB bei WWE, MLB und NBA praktiziert. Die Preise liegen bei $10 im Monat für
    > die WWE, $110-130 pro Saison für MLB und $120-$300 für die NBA (nur ein
    > Team ist der günstigere, alle Spiele der teurere Preis).

    Die wollen halt alle zu den absurden Sportpaket Kabelpreisen in den USA.
    Wer totaler Sport Fan ist kriegt alles für 150$ im Monat. Wer Fan von WWE, NBA und NFL ist wird so richtig abgemolken.

  10. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 12:04

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man aber Amazon, Netflix, Apple, Disney+ und was weiß ich noch
    > braucht, um sehen zu können, was man will, muss man ziemlich viel Geld
    > ausgeben

    Das ist richtig, aber der Umsatz der Filmindustrie ist etwa um den Faktor 5 grösser als der Umsatz der Musikindustrie. Du entsprechend damit rechnen, dass du das 5-fache für einen Film-Streamingdienst bezahlen musst. Filme sind halt teuer.

  11. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 12:07

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wollen halt alle zu den absurden Sportpaket Kabelpreisen in den USA.
    > Wer totaler Sport Fan ist kriegt alles für 150$ im Monat. Wer Fan von WWE,
    > NBA und NFL ist wird so richtig abgemolken.

    Für WWE, MLB und NBA brauchst du kein Kabel/DirectTV mehr. Nur für NFL (US Gamepass hat keine Live Streams).

  12. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: thecrew 01.09.21 - 12:09

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Klar ist das bei Musik einfacher, aber man sieht ja, dass es
    > funktioniert.
    > Dank Spotify, Apple Music und co. gibt es doch kaum noch Angebote für
    > illegale Downloads von Musik.


    Quark die Seiten/Angebote gibt es seit eh und je, vielleicht haben sich nur weniger Leute daran bedient, aber weg waren die nie. Ob Filme oder Musik ist eigentlich immer noch das Gleiche wie vor 10-15 Jahren. Selbst komplette Blurays kann man downloaden. (wenn man will). Ich hab jedenfalls nicht mitbekommen, das das weniger geworden ist. (Zumindest nicht die Angebote im Netz). Seiten sind umgezogen, einige haben dich gemacht, dafür sind aber wieder neue dazugekommen. Heuzutage kannst du mit ner app wie Watched und dem passenden "geheimen" URL CODE alles schauen. TV Weltweit inkl Paytv... Inhalte von Netflix, Hulu, Disney, Amazon und aktuelle Kinofilme alles als Stream Und im TV als App. Ist alles problemlos möglich. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.21 12:11 durch thecrew.

  13. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 12:12

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Streaming wiederholt sich die Denke.

    Nein, u.a. deswegen wollen die Studios alle ihre eigenen Streamingdienste. So sind sie nicht mehr von externen abhängig und können ihre Produktionen gleichzeitig global starten, so wie es Netflix vorgemacht hat.
    Aber viele haben noch nicht die (globale) Infrastruktur, gerade wenn sie vorher nur in den USA tätig waren. Bestehende Distributionsverträge müssen eingehalten werden, und versprechen womöglich sicherere Einnahmen als ein Streamingdienst, der sich erst etablieren muss.

  14. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ufo70 01.09.21 - 12:19

    Den Umsatz kann man kaum als Kriterium für einen gerechtfertigten/fairen Preis nehmen. Es fließen z.B. zig Milliarden Einnahmen an Merchandising, allein Disney macht da 60 Milliarden mit und verdienen damit teilweise mehr als mit den Filmen selbst.

    https://www.business-on.de/verkaufsfoerderung-und-markenfuehrung-merchandising-bringt-enormen-umsatz-_id54457.html

    Jetzt kann sich jeder ausdenken, was man sinnvoll gegen Piraterie und für Umsatzsteigerung unternehmen könnte... ;)

  15. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 13:11

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Preis nehmen. Es fließen z.B. zig Milliarden Einnahmen an Merchandising,
    > allein Disney macht da 60 Milliarden mit und verdienen damit teilweise mehr
    > als mit den Filmen selbst.

    Disney und Kinderfilme sind eine sehr spezielle Niche. Die meisten Erwachsenenfilme finanzieren sich nicht durch Merchandising.

  16. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: FreiGeistler 01.09.21 - 13:23

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum glauben die Leute ein Recht darauf zu haben, den neuen Film sehen zu
    > koennen? Wie kommt es zu diesem Selbstverstaendnis?

    Das ist ja auch nur Marktwirtschaft, Angebot und Nachfrage:
    - Die Nachfrage ist da, insbesondere mit Corona.
    - Das Angebot ist mies (Qualitaet, DRM-Gaengelung ...) und fragmentiert (teuer und muehsam).
    - In DE/USA (!!) illegale Quellen haben das bessere Angebot.
    Also greifen die Leute eher zu den illegalen Quellen.
    Moralist spielen hilft da auch nicht weiter. Weshalb die Anbieter es schon wieder mit Sperren und noch mehr Gaengelung versuchen, kann ich mir nur mit der Branchenueblichen Borniertheit erklaeren.

  17. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: Knuspermaus 01.09.21 - 13:25

    Zitat: "2. gibt es auch noch etwas übertrieben gesagt über 100 Jahre an Filmmaterial, das du sicherlich noch nicht gesehen hast."

    ... genau und diese Filme und Serien findest du fast nur noch bei wem?
    Na... wer kommt drauf?
    Am Beispiel "Die Märchenbraut "https://www.fernsehserien.de/die-maerchenbraut/sendetermine/-1 ... hmmm, als DVD/Blu-ray bei Amazon...
    Bei neueren Serien benötige ich mehrere Abo's, Disney, Netflix, Amazon und schon sind wir in einem Molloch drin, mir wäre es lieber, das es einen Hoster gäbe, der die Serien (zeitnah, also Neu und nicht in einem Jahr) einzeln z.B. für 99 Cent Je Folge oder pro Serie zu einem Paketpreis anbietet.
    Dussel+ bietet einzelne Filme für 27 Glocken Aufpreis an, das verlangt nicht mal das geschlossene 3D Kino umme Ecke!
    Da ist man schnell mal einen "Hunni" im Monat los, so man auf dem Laufenden bleiben oder sich über einen sehr teuren Flop ärgern möchte!
    Es sind kaum noch Anbieter am Start, die ein "breites Spektrum" dauerhaft anbieten.
    Am Platz kann es nicht wirklich liegen, deswegen verschwinden auch Filme, die man bezahlt hat, plötzlich aus dem (bezahlten) Angebot ( https://www.chip.de/news/Prime-Video-Amazon-kann-gekaufte-Filme-wegnehmen_183082966.html ), was da doch den Frustfaktor erhöht und man sich bei einem Hoster bedient...

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  18. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ufo70 01.09.21 - 13:34

    Ich sage ja nur, dass man die reinen Umsatzzahlen nicht als Argument für Streamingpreise heranziehen kann.

    Welcher Preis geht, entscheidet der Markt. Offensichtlich sind rund 30¤ zusammen für die drei großen für viele schon zu hoch, zumal Prime und vor allem Disney satte Aufpreise für einige Filme aufrufen.
    30$ zusätzlich zur Monatsgebühr werden nicht viele mitmachen (laut Umfragen etwa 10%), da glühen dann die illegalen Seiten.

    Persönlich nutze ich die übrigens nicht, ich kann einfach warten und muss keinen Film sofort sehen.

  19. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: toj 01.09.21 - 14:02

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Preis geht, entscheidet der Markt. Offensichtlich sind rund 30¤
    > zusammen für die drei großen für viele schon zu hoch,

    "zu hoch" ist relativ. Wenn es die Option gibt, für 5 Euro ein VPN zu bezahlen, ist vielen 30 Euro zu hoch. Wenn die VPN Option wegfällt, wären die 30 Euro dann vermutlich für einige nicht mehr zu hoch. Und die anderen würden die 5 Euro eher in Filme anstatt in ein VPN investieren.

    > 30$ zusätzlich zur Monatsgebühr werden nicht viele mitmachen (laut Umfragen
    > etwa 10%),

    Ich habe es bislang auch nicht getan, würde es aber nicht ausschliessen. Mit der Familie ins Kino gehen ist teurer!

  20. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: sven-hh 01.09.21 - 14:16

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage ja nur, dass man die reinen Umsatzzahlen nicht als Argument für
    > Streamingpreise heranziehen kann.
    >
    > Welcher Preis geht, entscheidet der Markt. Offensichtlich sind rund 30¤
    > zusammen für die drei großen für viele schon zu hoch, zumal Prime und vor
    > allem Disney satte Aufpreise für einige Filme aufrufen.
    > 30$ zusätzlich zur Monatsgebühr werden nicht viele mitmachen (laut Umfragen
    > etwa 10%), da glühen dann die illegalen Seiten.
    >
    > Persönlich nutze ich die übrigens nicht, ich kann einfach warten und muss
    > keinen Film sofort sehen.

    Das Problem is eben das die Leute den Wert der Sachen die sie konsumieren "verloren" haben.... das neue Smartphone darf gern 2 Monatsmieten kosten, 3x Urlaub im Jahr.... ja bitte..... Für Filme und Serien zahlen? RAUB.... MORD.... WEGELAGEREI.... okay, eine Plattform mit ALLEM (natürlich auch instant mit deutscher Synchro) für.... 20.... ach seien wir mal großzügig 25 Euro! Die "Großen" habens ja! Wenn die meine 25 euro nicht wollen inkl. meinen service-wünsche "muss" ich ja auf illegale Seiten zurückgreifen

    Und ja, ich weiss es gibt Leute die haben wenig Geld.... aber der Begriff "verzichten" is bekannt, oder? Oder gemütlich bei Freunden die es sich leisten können einen Filmabend machen (ohne Vorwurf das die Person halt nicht so viel geld hat.... das is unhöflich)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. Softwareentwickler*in (m/w/d) Embedded Systems
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Global Senior Data Manager (m/f/d) - Consumer Data
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Mitarbeiter (m/w/d) im internen IT-Support
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...
  2. 4,50€
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de