1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: VPN…
  6. Th…

Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ufo70 01.09.21 - 14:21

    Ich halte nichts von diesen Vergleichen, zudem Kino ein völlig anderes Erlebnis als der heimische 65 Zöller ist. Hast Du Personal im Haus, zahlt Disney anteilig Kosten für Deine Hardware und Strom? Beim Kino könntest Du noch Anreisekosten draufrechnen usw.

    Aber ist ja ok, wer ein paar Kinder hat, fährt damit vielleicht wirklich günstiger. Wobei ich meinen Kindern bei den Preisen was *** würde. :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.21 14:36 durch ufo70.

  2. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: ufo70 01.09.21 - 14:28

    Ich bin da ganz bei Dir. Ich muss auch nicht immer alles und das Neuste haben. Wozu ein neues Handy, mein 5 Jahre altes Ding kann auch nicht weniger und ob ich einen Film heute oder in 2 Jahren sehe, ein Spiel heute oder in 3 Jahren als (fertig gepatchte) Goldversion spiele, ist mir so was von egal. Es gibt schließlich mehr Angebote, als man je konsumieren könnte.

    Unsere Gesellschaft hat einen dekadenten Konsumwahn entwickelt und dabei völlig vergessen, dass auch das neuste und beste Smartphone, oder jede Woche neue Klamotten keinen Deut glücklicher machen.

  3. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: sven-hh 01.09.21 - 14:35

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Unsere Gesellschaft hat einen dekadenten Konsumwahn entwickelt und dabei
    > völlig vergessen, dass auch das neuste und beste Smartphone, oder jede
    > Woche neue Klamotten keinen Deut glücklicher machen.

    DAS is halt tatsächlich das Problem.
    Ca. letzten Monat erst mit nem Kollegen diskutiert bzgl. Black Widow und daher kommt eben mein (bewusst überspitztes) Beispiel mit 25 Euro für alles aber 3x Urlaub und das neuste Smartphone.....wobei, bis auf das Schreien is es bei IHM ziemlich akkurat...egal

    Black Widow dann neulich mit 3 Leuten geguckt, jeder hat (freiwillig! ohne das ichs auch nur erwähnte) n 10er ins Heimkino-Schwein getan und hatte nen tollen abend... interessanterweise auch besagter Kollege.

    Neben dem Drang ALLES am besten SOFORT zu haben.... ist halt die Wertschätzung als solches für das "Produkt" scheinbar völlig abhanden gekommen.

    Wobei man dann noch die Warlock-Trilogie in meiner Sammlung entdeckte und philosophierte das es solche "Klassiker" irgendwie auch gar nicht mehr gäbe als Stream.... is schon ein komplexes Thema, das vermutlich Ende des Monats bei einer Warlock-Night vertieft wird

  4. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: Huso 01.09.21 - 15:09

    sven-hh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gut, bei der Aussage würe ich den Lizenz-Inhabern völlig freie Hand
    > geben dich auf eine aus ihrer Sicht "faire" Zahlung zu verklagen... und ich
    > bin mir ziemlich sicher das die Summe sich WEIT von deinem Verständnis von
    > "fair" unterscheiden wird. Aber bei fehlendem Unrechtsbewusstsein bzw
    > Vorsatz in dem Fall sogar.... muss man dem Gegenüber den selben Spielraum
    > einräumen

    Was ist denn für Dich eine gerechte Bezahlung für eine Leistung die man nicht erbringen kann?

  5. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: sven-hh 01.09.21 - 15:16

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sven-hh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja gut, bei der Aussage würe ich den Lizenz-Inhabern völlig freie Hand
    > > geben dich auf eine aus ihrer Sicht "faire" Zahlung zu verklagen... und
    > ich
    > > bin mir ziemlich sicher das die Summe sich WEIT von deinem Verständnis
    > von
    > > "fair" unterscheiden wird. Aber bei fehlendem Unrechtsbewusstsein bzw
    > > Vorsatz in dem Fall sogar.... muss man dem Gegenüber den selben
    > Spielraum
    > > einräumen
    >
    > Was ist denn für Dich eine gerechte Bezahlung für eine Leistung die man
    > nicht erbringen kann?

    Für eine unrecht genutzte Dienstleistung? Da bin ich variable.... bin sicher die Anwälte der Lizenzinhaber (müssen ja nicht zwingend die Filmstudios sein) haben da Tabellen für.
    sry, aber ich sehs als ob du dich einfach ins Kino geschlichen hast obwohl du wusstest das es nicht erlaubt ist und erwischt wurdest.... das dududu der deutschen rechtsprechung bei illegalen streaming teile ich auf jeden fall nicht. Da fehlt jeglicher Abschreckungscharakter, zumal es ja häufig nicht nur 1 Film oder 1 Serien-Folge ist von der man hier spricht

  6. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: gan 01.09.21 - 23:04

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um es etwas zu verdeutlichen: Wenn es nicht legal verfügbar ist, dann ist
    > es so, als wäre es nie gedreht worden. Du bist nicht das Opfer in diesem
    > Fall.

    Das sieht die Gesetzeslage aber anders.

  7. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: gan 01.09.21 - 23:09

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch! Richtig falsch. Wenn etwas nicht legal verfügbar ist, ist die
    > Alternative nicht, das dann illegal zu nehmen, sondern es nicht zu
    > konsumieren!

    Da aber dann der Eigentümer seiner Verpflichtung nicht nachkommt, müsste er schadensersatzpflichtig sein.

  8. Re: Und keiner fragt warum illegale Downloads wieder steigen

    Autor: gan 01.09.21 - 23:17

    toj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man mit 10 EUR im Monat man nicht alle
    > Filme der Welt sehen kann.

    Warum nicht?

    Ich weiß natürlich, warum das nicht geht, aber ich bin mir sehr sicher, dass Du es nicht weißt. Faktisch würde es nämlich problemlos gehen, mann müsste nur ein passendes Angebot gestalten und endlich von der Idee wegkommen, dass ein einmal gedrehter Film auch noch nach 40 Jahren Geld einbringt, sondern einen vernünftigen Zeitraum wählen, zum Beispiel 10 Jahre.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  3. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  4. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  2. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de