Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Über die Offenheit von Hack(er…

Generell ganz zutreffend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generell ganz zutreffend...

    Autor: schinkenpapst 07.06.12 - 14:21

    trifft aber nicht bei allen Hackerspaces zu. Ich bin Mitglied in der Dingfabrik in Köln und wir machen eigentlich recht viel um uns für alle zu öffnen. Jeden Freitag kann jeder der möchte vorbei schauen. Wenn er selber kein eigenes Projekt hat, was er erledigen möchte wird aktiv versucht für jeden ein passendes Projekt zu finden. Größere Projekte(z.B. unser neuer Laser) werden von mehreren Personen in mehreren Schritte erledigt, wobei simple Aufgaben auch für den ungelernten Nicht-Nerd anfallen. Wir haben auch schon 2 mal ein Reparatur Cafe veranstaltet, wo jeder defekte Gerätschaften mitbringen kann, die wir versuchen zu reparieren. Wir halten ebenfalls recht häufig Vorträge und bieten Kurse zu verschiedensten Kursen von Arduino, Schweißen usw aber auch zu nicht technischen Bereichen wie Gärtnerei, Origami usw. Wie man sich noch weiter öffnen könnte weiß ich leider nicht, vielleicht hat ja jemand ein paar passende Vorschläge :)

    Das Problem, dass einige nur vorbei schauen, weil sie denken wir wären ein gratis Reparaturdienst haben wir allerdings beim letzten Repair Cafe ebenfalls bemerkt. Man muss den Leuten effektiv Hilfe zur Selbsthilfe geben und ihnen klar machen, dass wir nicht nur alles für sie reparieren, aber wie wir das auf Dauer hinkriegen wissen wir leider auch noch nicht :(

  2. Re: Generell ganz zutreffend...

    Autor: towo 07.06.12 - 14:30

    Dingfabrik ist da auch ein ganz besonderer Fall, finde ich. :) Ich schloss ja bewusst nicht aus, daß es andere gibt, und die Dingfabrik hat ja (leider) nicht so die Präsenz, wenn das Wort Hackspace fällt. :)

    Aber schon fast beruhigend, zu wissen, daß ihr da auch so besonderes Publikum habt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.12 14:31 durch towo.

  3. Re: Generell ganz zutreffend...

    Autor: DooMMasteR 07.06.12 - 14:42

    Bei uns… Stratum0 sieht es ähnlich aus, wir sind sogar immer für Besucher/Nichtmitglieder offen und bisher scheint das auch niemand aktiv aus zu utzen wobei Braunschweig ja auch verhältnismäßig klein ist.
    Offiziell ist des Samstagnachmittag für Besucher gedacht, aber raus geschmissen wird sicher niemand.
    Auch ob der Space offen oder geschlossen ist, ist für jeden einsehbar.
    http://www.stratum0.org



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.12 14:45 durch DooMMasteR.

  4. Re: Generell ganz zutreffend...

    Autor: marsupilami72 08.06.12 - 09:44

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns… Stratum0 sieht es ähnlich aus, wir sind sogar immer für
    > Besucher/Nichtmitglieder offen und bisher scheint das auch niemand aktiv
    > aus zu utzen wobei Braunschweig ja auch verhältnismäßig klein ist.

    Tja...bis eben wusste ich von euch auch nichts - dabei liegt mein Arbeitsplatz gerade mal 2km die Strasse rauf...

    Vielleicht schau ich ja mal rein - ich weiss auch, wo beim Lötkolben die heisse Seite ist ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch
  4. initperdis GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55