1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Warum Googles…

Google böse oder gut?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Google böse oder gut?

    Autor: sowasauchnoch 07.03.12 - 22:07

    Es ist doch nicht wirklich relevant, ob Google böse oder gut ist.
    Die Erläuterungen des Artikels sind sehr gut und es ist ein viel zu oft vergessener Betrachtungswinkel in der Diskussion, der hier endlich auch einmal im Vordergrund steht.

    Google, Facebook und Co. leben von dem Verkauf von Informationen in Bezug auf die Platzierung von Werbung bei Ihren Benutzern. Dataus macht keiner der Beteiligten einen Hehl.
    Datenhändler von einzelnen gezielt überwachten Personenprofilen sind sie jedoch sicher nicht.

    Zum Thema Datenschutz.
    Nicht nur Google ist für alles und jeden verantwortlich.
    Wer personalisierte Daten im Internet frei veröffentlicht, das sehr großzügig tut und an vielen Stellen, der tut dies von sich aus. Kein Unternehmen kann dafür zur Verantwortung gezogen werden.
    Das Intelligenz innerhalb des Internets diese Daten konserviert und abrufbar macht, sollte mittlerweilen auch kein Insidergeheimnis mehr sein.

    Wer also Anschrift, Bilder, Telefonummern frei im Netz veröffenlicht, Einladungen ausspricht oder sogar noch mit Bildbänden und Umzugshistorien dokumentiert, der muss auch mit dem zurechtkommen, was auf seinem Grundstück oder in Foren ect. so alles passiert.

    Die größte Gefahr geht aber von Illegalen mit intelligenten Systemen am Rande des Netzes aus, welche sich Daten gezielt aus dem Netz suchen und einen Ansatz einer extrem hohen Datenpersonalisierung verfolgen, indem Sie rastern und verdichten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  3. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Undefined Technologies: Start-up will Drohne mit Ionenantrieb getestet haben
Undefined Technologies
Start-up will Drohne mit Ionenantrieb getestet haben

Das US-Start-up Undefined Technologies behauptet, eine Drohne mit Ionenantrieb gebaut zu haben. Es gibt Zweifel, die Rede ist von Betrug.

  1. Künstliche Intelligenz Griechenland testet autonome Drohnenschwärme
  2. Unbemannte Flugzeuge Erstflug der weltweit größten Solar-Drohne
  3. Luftwaffe in Afghanistan und Mali "Meister eines Drohnensystems" mit schwerem Trauma

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

  1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
  2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
  3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus