1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Zertifizierungen sind der…

Zertifizierer werden in Haftung genommen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zertifizierer werden in Haftung genommen..

    Autor: mnementh 26.01.15 - 12:15

    Das wäre doch mal ein Ansatz, um Zertifikate etwas vertrauenswürdiger zu machen. Gut, dann gäbe es keine mehr, aber hey. :-)

  2. Re: Zertifizierer werden in Haftung genommen..

    Autor: Moe479 26.01.15 - 16:16

    für ein stück software anderer, was etwas komplexer als 'hallo welt' ist, und dessen binary in einer mir fremden build umgebung entsteht ... würde ich nicht einmal nen abgeschnittenen zehennagel von mir ins feuer legen ... selbst das währe mir zu heiss!

    der autor hat hier durchaus recht, das zertifikate keine ansatzweise sichere methode darstellen um das geforderte zu gewährleisten, wenn einer gerade stehen muss, dann ist es der entwickler und herraus geber selbst.

    offengelegter code und reproduzierbare builds sind die einzigen mittel womit der nutzer sicherstellen kann ob ein gerät oder einer software tasächlich nur das tut was es tun soll.

    utopisch ist es auch leider deswegen, weil die hersteller sich jeglicher kontrolle durch ihre kundschaft entziehen, und das son einmal aus aus rein monetären gründen auch so bleiben soll, denn es währe ja schlimm, wenn jeder innerhalb der gewährleistung versteckte mängel finden und nachbesserung einfordern könnte ...

    hinzu kommt, das bedürfnis bestimmte technologieteile vor mitbewerbern möglichst geheim zuhalten, mit einer offenlegung würde man ggf. vorteile verlieren.

    dann kommt hinzu dass man ggf. patente verletzt, nichteinmal mit absicht, man kann nicht alles kennen, und durch eine offenlegung dies dem patentinhaber bekannt werden könnte ...

    also dass es ein problem ist, ist rein der wirtschaft zu selbst verdanken, dass diese bis heute keine wege gefunden hat bei offenlegung aller methoden und verfahren zu produkten trotzdem noch den zu belohnen der neuerungen einbringt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.15 16:20 durch Moe479.

  3. Re: Zertifizierer werden in Haftung genommen..

    Autor: JTR 26.01.15 - 20:29

    Aha und das soll dich schützen. Ein allgemein nütziger Verein verklagst du dann als Multinationaler Konzern auf Schadensersatz wegen Werksspionage etc. auf dutzende von Milliarden Schaden den du erlitten hast und dieser juristische Person soll das tragen? Hast du wirklich das Gefühl das funktioniert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz