Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inception: System-Login auf…

Schnittstellen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 15:07

    Können wir mal die verdächtigen Schnittstellen auflisten?

    Ich weiss nur von denen die schon im Artikel stehen:

    -Firewire
    -Thunderbolt

    Gibts noch mehr?
    wäre intressant..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 15:23 durch smueller.

  2. Re: Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 15:31

    evt
    Infiniband??

  3. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 10.01.13 - 18:35

    Es sind alle Schnittstellen betroffen, an die man FireWire-Adapter stecken kann, da der Angriff nur Firewire angreift.
    Darum lässt sich der Angriff auch leicht verhindern, indem man einfach alle FireWire-Treiber entfernt/deaktiviert...

  4. Re: Schnittstellen

    Autor: chrulri 10.01.13 - 19:07

    andreas12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind alle Schnittstellen betroffen, an die man FireWire-Adapter stecken
    > kann, da der Angriff nur Firewire angreift.
    Käse? Der "Angriff" nutzt DMA, und Firewire ist nicht die einzige Schnittstelle die DMA unterstützt.

    > Darum lässt sich der Angriff auch leicht verhindern, indem man einfach alle
    > FireWire-Treiber entfernt/deaktiviert...
    Hilft dir bei Thunderbolt herzlich wenig. Ausser du magst vielleicht einen nutzlosen Anschluss haben.

  5. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 10.01.13 - 20:15

    @chrulri: dann schau dir doch mal das Github-Projekt an....
    "Inception is a FireWire physical memory manipulation and hacking tool exploiting IEEE 1394 SBP-2 DMA"

    Es werden also die DMA-Fähigkeiten von FireWire ausgenutzt. Dabei läuft wiederum alles durch den Treiber - lässt sich somit durch entfernen des Treibers unterbinden.

    Das alles ist FireWire spezifisch und hat mit DMA anderer Protokolle rein garnichts zu tun... (DMA ist nicht gleich DMA)

  6. Re: Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 20:43

    Es geht mir darum welche Schnittstellen das DMA Problem haben, nicht welche dieses Tool jetzt unterstützt.

  7. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 11.01.13 - 10:27

    smueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht mir darum welche Schnittstellen das DMA Problem haben, nicht welche
    > dieses Tool jetzt unterstützt.

    Dann sind es:
    - Firewire (kann nur 4GB zugreifen)
    - PCI und Ableger davon (PCMCIA, ...)
    - PCIe (kann via Thunderbolt auch von außen leicht zugreifbar sein)
    - USB 3 (kann wohl auch DMA)

    Dabei ist wie gesagt zu beachten, dass der Aufwand hier unterschiedlich groß ist, da DMA in jedem Protokoll anders funktioniert. Zumindest für PCI/PCIe muss man spezielle Hardware basteln (benötigt übrigens keine Treiber). Einfach zwei Rechner via Thunderbolt zu verbinden funktioniert übrigens NICHT (zumindest nicht ohne spezielle Treiber / Modifikation der Firmware)!

    Eingeschränkt bzw. verhindert werden könnte das ganze übrigens am einfachsten über eine IOMMU... (Die Idee ist hier jedem Gerät einen eigenen virtuellen Speicherbereich zuzuweisen - ein Zugriff auf beliebigen Speicher kann so verhindert werden)
    https://en.wikipedia.org/wiki/IOMMU

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40