1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infrastruktur: Vorratsdaten kosten…

Aufklärung von Einbrüchen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufklärung von Einbrüchen

    Autor: Salzbretzel 09.06.17 - 10:51

    > Denn die große Koalition will mit Hilfe einer Gesetzesänderung die Abfrage von Funkzellen- und Verkehrsdaten bei jedem Wohnungseinbruch erlauben.
    Ok, welcher Einbrecher bei Verstand wird sein Telefon dann noch bei einem Einbruch mitnehmen?
    Das Smartphone wird klein Timmy in die Hand gedrückt damit er ein wenig zocken kann und Papa geht mal Geld verdienen.

  2. Re: Aufklärung von Einbrüchen

    Autor: KruemelMonster 09.06.17 - 11:31

    Sind die Funkzellendaten nicht sowieso extrem ungenau? Man hätte einfach nur eine Liste von Mobilfunkgeräten, die sich zum Zeitpunkt des Einbruchs (welcher möglicherweise sogar unbekannt ist) irgendwo in der Nähe befanden haben. Allerhöchstens könnte man damit versuchen, zu beweisen, dass sich eine bereits als verdächtig ermittelte Person dort befunden hat. Ich glaube kaum, dass das die kleine Zahl von aufgeklärten Wohnungseinbrüchen steigern würde.

  3. Re: Aufklärung von Einbrüchen

    Autor: Bashguy 09.06.17 - 11:43

    Naja, wenn du eine Serie von einbrüchen hast, kannst du ganz easy vergleichen, ob es Teilnehmer gibt, die immer dabei waren... theoretisch hilft das schon...

    Nur wenn die Medien das ganze jetzt öffentlich machen, wie das genutzt werden soll, wird doch niemand mehr sein Handy mtinehmen^^

  4. Re: Aufklärung von Einbrüchen

    Autor: goto10 09.06.17 - 12:50

    > Ok, welcher Einbrecher bei Verstand wird sein Telefon dann noch bei einem
    > Einbruch mitnehmen?

    Nachdem Kipo und Terror nicht mehr die Menschen "überzeugen", nimmt man ein Thema das möglichst alle betreffen kann: Wohnungseinbruch.

    Es geht nach wie vor höchstwahrscheinlich nur um die Totalüberwachung der Bürger, sonst nichts.

  5. Re: Aufklärung von Einbrüchen

    Autor: RipClaw 09.06.17 - 19:00

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn du eine Serie von einbrüchen hast, kannst du ganz easy
    > vergleichen, ob es Teilnehmer gibt, die immer dabei waren... theoretisch
    > hilft das schon...
    >
    > Nur wenn die Medien das ganze jetzt öffentlich machen, wie das genutzt
    > werden soll, wird doch niemand mehr sein Handy mtinehmen^^

    Spielt so oder so keine Rolle wenn die Einbrecher keine Kunden bei einem deutschen Provider sind sondern bei einem ausländischen Provider.

    Hier wurden z.B. 20 Personen festgenommen von einem Einbrecherring aus Kroatien:

    [www.sueddeutsche.de]

    Viel Vergnügen vom Kroatischen Provider die Daten den Anschlussinhaber zu bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  2. NEXPLORE Technology GmbH, Essen, Darmstadt, München
  3. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  4. LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 2,50€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme