Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innenministerkonferenz…

Gut dass ich das jetzt erfahre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: r3bel347 05.06.19 - 12:39

    Ich hab mir vor 2 Jahren mal einen echo dot zum herumprobieren gekauft.
    Ich war kurz davor zwei weitere Echo geräte zu kaufen, aber nach so einer Meldung bin ich nur froh das nicht getan zu haben. Sollte so ein Beschluss verfasst werden, dann werde ich meinen Echo dot stilllegen. Hat jemand interesse an einem gebrauchten echo dot (2. Generation)? :D.

    Es ist schon beängstigend wie der Mensch für Kontrollorgane schritt für schritt gläsern wird.
    Sie wollen Kurznachrichtendienste überwachen und jetzt auch noch smart home devices. D.h. dann hat wirklich jeder sprichwörtlich Wanzen vorinstalliert wenn er so etwas verwendet. Ich kann nur hoffen dass das viele andere auch so sehen und dass Konzerne wie Amazon sich in Zukunft stark dafür einsetzen dass solche Informationen privat bleiben, da sie sonst ihre Produkte nicht loswerden.

  2. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: michael_ 05.06.19 - 12:49

    Acha... also hast du etwas zu verbergen.

    D.h. du bist potenzieller Terrorist!

    Ab zu unseren Freunden von Übersee, direkt nach Guantanamo.

  3. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: narfomat 05.06.19 - 14:35

    >Hat jemand interesse an einem gebrauchten echo dot (2. Generation)? :D
    würd ich nicht online verkaufen... mit dem verkauf machst du dich verdächtig!! ^^

  4. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: r3bel347 05.06.19 - 14:47

    Auch wenn ich hier Sarkasmus rieche: Ich habe nichts zu verbergen aber ich will auch nicht abgehört werden. Zugriff auf smart home devices durch Geheimdienste bedeuted für mich nichts anderes als dass Amazon bei Bedarf dauerhaft mithören kann (auch ohne Aktivierungswort) denn wofür benötigt ein Geheimdienst meine Musikwünsche? Sowas wird dann eventuell missbraucht und das nicht zwingend nur von Geheimdiensten.

  5. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: Tpircs Avaj 05.06.19 - 19:16

    r3bel347 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nichts zu verbergen

    Sehr gut, das lobe ich mir. Also zuerst hätte ich ganz gerne mal gewußt, wie hoch dein Gehalt ist und wie oft du die Palme schüttelst. Mir und anderen fallen bestimmt noch ne Menge Fragen ein, du kommst also voll auf deine Kosten :-)

  6. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: madMatt 06.06.19 - 03:27

    michael_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acha... also hast du etwas zu verbergen.
    >
    > D.h. du bist potenzieller Terrorist!
    >
    > Ab zu unseren Freunden von Übersee, direkt nach Guantanamo.

    Bezahl erst mal deine Rechnungen,Micha!

  7. Re: Gut dass ich das jetzt erfahre

    Autor: TrollNo1 06.06.19 - 09:25

    Jeder hat was zu verbergen! Und das ist auch gut so. Geht nicht jeden alles was an.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  3. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  4. VRmagic Holding AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30