Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messaging: Google soll 1…

Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Phosphoros 08.04.13 - 12:46

    Warum braucht man einen Messagingservice, welcher offensichtliche Sicherheitsmängel und keinen Mehrwert beinhaltet?

  2. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: piffpaff 08.04.13 - 12:53

    Weil er einfach und plattformübergreifend funktioniert? Ich brauch keinen Namen, E-Mailadresse o.ä. um Kontakte hinzuzufügen, sodass selbst Lieschen Müller instant mit allen ihren Freunden, die diesen Dienst auch nutzen und deren Teelefonnummer sie hat, in Kontakt treten kann.

  3. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: ph0b0z 08.04.13 - 12:55

    Die Leute die an Silvester 18 Mrd. Nachrichten über Whatsapp verschickt haben (mich einbezogen) wissen das. :) (Und jetzt komm mir nicht mit den Fliegen..)

    Ich hab auch nen Jabber Account (gTalk) und darin ca. 3-4 Kontakte die ich darüber erreichen kann, einer davon "extern", also mit eigenem Account bei ner CCC node oder so. Bei Whatsapp sind es deutlich mehr.

    Einen schönen Client hab ich im Übrigen für Android auch noch nicht entdeckt? Und kann man über XMPP eigentlich auch Dateien (Bilder, Videos) versenden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.13 12:55 durch ph0b0z.

  4. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: SIDESTRE4M 08.04.13 - 12:55

    Wenn ich mich rein auf die Bedienung beschränke, habe ich bisher noch nichts besseres als Whatsapp gesehen.

    Wenn du ne gute XMPP-App kennst, dann her damit. Vielleicht kann ich den gebrauchen.^^

  5. Unterschied etabliertes Produkt und Technologie

    Autor: im-Kern-gehts-um 08.04.13 - 13:02

    offenbar ist der Unterschied nicht ganz klar

  6. Re: Unterschied etabliertes Produkt und Technologie

    Autor: Candy 08.04.13 - 13:04

    XMPP schön und gut, nutze auch einen Account über n CCC Node. Das Problem ist einfach das die schnelle Einrichtung von Whatsapp sowie allen Kontakten der Maßstab ist, der mit Diensten wie XMPP wohl schwer zu erreichen sein wird, da hier manuell geadded werden muss.

    Das das nur mit dem Auslesen des Telefonbuches funktioniert ist der Knackpunkt...
    Aber es war doch seit jeher so, das Securitywunsch den Komfort kostet!

  7. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Tux95 08.04.13 - 13:05

    Als besten XMPP-Client habe ich für Android Xabber gefunden. Das größere Problem ist aber denke ich eher, dass die meisten "NormalUser" keinen XMPP-Account haben, oder es nicht wissen. Bei Whatsapp muss man sich nicht großartig anmelden, das geht direkt auf dem Gerät und ist für die meisten User vermutlich am einfachsten und am bequemsten.

  8. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: SIDESTRE4M 08.04.13 - 13:10

    Xabber hab ich damals mal getestet. Weiß nicht was mittlerweile draus geworden ist, aber so richtig anfreunden konnte ich mich damit nicht.

    Der war auch ständig offline. Konnte also nie sicher sein, dass ich gerade erreichbar bin oder nicht. Ist vielleicht ein Einzelfall oder mittlerweile vielleicht nicht mehr so.

  9. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: mb79 08.04.13 - 13:16

    Habe ne Zeitlang google talk verwendet, aber das Ding funktioniert nur bedingt. Es gehen auch ständig Nachrichten verloren. Da nützt mir das offene Protokoll leider auch nichts.

  10. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Fenris 08.04.13 - 13:20

    ph0b0z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen schönen Client hab ich im Übrigen für Android auch noch nicht
    > entdeckt?
    Xabber find ich gelungen.

    > Und kann man über XMPP eigentlich auch Dateien (Bilder, Videos)
    > versenden?
    Natürlich. Wenn das nicht gänge, dann würde es auch bei WhatsApp nicht gehen. Es basiert ja schließlich auf XMPP.

  11. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Tux95 08.04.13 - 13:21

    Was mir persönlich fehlt, wäre ein Programm, sowohl für PC als auch für Smartphone, womit ich alle Messenger unter einem Hut habe. Skype, Icq, Whatsapp, belibiege andere Konten in einem Programm. Aber das wird es wohl nie geben.
    Ich persönlich habe keine Probleme mit Xabber, nutze es jedoch nur sporadisch auf meinem Netbook mit Android, achja, Whatsapp auf mehreren Geräten Paralel wäre auch praktisch.

  12. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: matok 08.04.13 - 13:21

    Die meisten Benutzer wollen so wenige Klicks machen und so wenig nachdenken, wie nur möglich. Da ist WA ganz oben. Die Mängel und Einschränkungen, die diese Einfachheit mit sich bringen (kein Licht ohne Schatten), sind weit außerhalb des Sichtfeldes der meisten Nutzer. So einfach ist das. Gilt nicht nur für WA, sondern generell.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.13 13:22 durch matok.

  13. Re: Unterschied etabliertes Produkt und Technologie

    Autor: Fenris 08.04.13 - 13:23

    Candy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XMPP schön und gut, nutze auch einen Account über n CCC Node. Das Problem
    > ist einfach das die schnelle Einrichtung von Whatsapp sowie allen Kontakten
    > der Maßstab ist, der mit Diensten wie XMPP wohl schwer zu erreichen sein
    > wird, da hier manuell geadded werden muss.
    >
    > Das das nur mit dem Auslesen des Telefonbuches funktioniert ist der
    > Knackpunkt...
    Und da müssen die Nummer auch erstmal drin stehen, also "manuell geadded" werden.
    WhatsApp nutzt einfach die Tel-Nummer als XMPP-ID, was eigentlich denkbar schlecht ist, da es ja auch mal sein kann, dass man die eigene Nummer wechselt. Hat dann der neue Besitzer meiner alten Nummer auch meine WhatsApp-Kontakte?

  14. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Nephtys 08.04.13 - 13:30

    Phosphoros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum braucht man einen Messagingservice, welcher offensichtliche
    > Sicherheitsmängel und keinen Mehrwert beinhaltet?

    Komplett am Thema vorbei.

    ~ "Wozu braucht man Android, wenn man bereits Windows für PCs hat!?"

  15. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: ph0b0z 08.04.13 - 13:33

    Fenris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ph0b0z schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einen schönen Client hab ich im Übrigen für Android auch noch nicht
    > > entdeckt?
    > Xabber find ich gelungen.
    >
    > > Und kann man über XMPP eigentlich auch Dateien (Bilder, Videos)
    > > versenden?
    > Natürlich. Wenn das nicht gänge, dann würde es auch bei WhatsApp nicht
    > gehen. Es basiert ja schließlich auf XMPP.

    Schau ich mir mal an! Ich weiß dass es darauf basiert, aber dass heißt ja nicht, dass es nicht um solche Funktionalitäten hätte erweitert werden können. :)

  16. Re: Unterschied etabliertes Produkt und Technologie

    Autor: grorg 08.04.13 - 13:36

    Fenris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Candy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Hat dann der neue Besitzer meiner alten Nummer auch meine WhatsApp-Kontakte?
    Wenn er sie im Telefonbuch hat, klar, warum nicht?

  17. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Garalor 08.04.13 - 13:40

    Tux95 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir persönlich fehlt, wäre ein Programm, sowohl für PC als auch für
    > Smartphone, womit ich alle Messenger unter einem Hut habe. Skype, Icq,
    > Whatsapp, belibiege andere Konten in einem Programm. Aber das wird es wohl
    > nie geben.

    Also am PC nutze ich http://miranda-im.de/mediawiki/

    Damit funktionieren schonmal einige sachen in einem kleinem Programm das sogar portable ist. AOL Instant Messenger, Gadu-Gadu, ICQ, IRC, XMPP, MSN, Yahoo Messenger und auch skype. Und es gibt noch weitere Plugins

    http://miranda-im.de/mediawiki/index.php?title=Kategorie:Messenger-Protokolle

    evtl. ist es ja das was du gesucht hast

  18. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: TC 08.04.13 - 13:42

    Trillian.

    ohne Whatsapp, dafür zumindest am PC auch Skype
    dazu noch Cloud-Sync so das du nahtlos von jedem eingeloggtem Gerät kommunizieren kannst

    hätte Whatsapp ne API, könnt man das Handy über ein Plugin integrieren, und dann per PC chatten ;)

  19. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.04.13 - 13:45

    Android gibt's auch für PCs, der Vergleich hinkt also etwas, wenngleich er für die Veranschaulichung ganz gut geeignet wäre.

  20. Re: Was bietet Whatsapp was XMPP nicht bietet?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.04.13 - 13:47

    Weil außer ein paar Nerds keiner XMPP benutzen will. Das haben wir aber auch schon 1000 mal durchgekaut. Wie wäre es mal mit einem FAQ für's Golem-Forum?

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Broetje-Automation, Rastede
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 6,99€
  3. (-85%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27