Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messaging: Tor-Messenger soll…

Massentauglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Massentauglich

    Autor: BeruntoSchmidt 30.10.15 - 11:49

    Es ist schön zu sehen, wie Verschlüsselung mehr und mehr bewusst massentauglich wird. Natürlich ist Verschlüsselung im Internet (meistens) Standard, aber Ottonormalverbraucher bekommt davon nicht viel mit, was ha auch gut so ist.

    Mit dem Tor Browser Bundle und jetzt auch mit dem Messenger wird die Verschlüsselung mehr in der Vordergrund gerückt, aber bleibt trotzdem einfach benutzbar. Die Leute können die Software anschmeißen, sie wissen, dass das sicher ist, aber es ist trotzdem einfach.

    Finde ich gut.

  2. Re: Massentauglich

    Autor: timo.w.strauss 30.10.15 - 12:23

    finde ich auch gut,

    mal wieder was spenden für TOR

  3. Re: Massentauglich

    Autor: SoniX 30.10.15 - 12:30

    Otto Normalverbraucher hat doch keine Ahnung was TOR überhaupt ist.

  4. Re: Massentauglich

    Autor: foobar_germany 30.10.15 - 12:52

    Aus meinem nicht-IT Bekanntenkreis hieß es bisher zum Thema "Sicherheit": "Solange nichts passiert ist mir das egal. Es muss funktionieren. Um die Sicherheit kümmern sich schon Andere."

    Massentauglich ja - aber ich glaube nicht, dass Otto Normalverbraucher den Tor-Messenger mehr nutzen wird als WhatsApp oder den facebook Messenger. Das Problem ist hier (wieder) die Masse, die sich vor Neuem scheut.

  5. Re: Massentauglich

    Autor: BeruntoSchmidt 30.10.15 - 13:08

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Otto Normalverbraucher hat doch keine Ahnung was TOR überhaupt ist.

    Stimmt, aber das ist ja egal. Sie hier aber eher, dass im Hintergrund irgendwelche Kryptomagie passiert. Das haben die Leute im "normalen Internet" eben nicht.


    Aber, dass die Leute, wenn überhaupt, zögerlich wechseln, ist noch da größte Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. (-25%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
    SK Telecom
    Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

    Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

  2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
    Elektromobilität
    Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

    Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

  3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
    Linux
    Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

    Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


  1. 15:24

  2. 15:00

  3. 14:42

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15