1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intelligente Stromzähler: Regierung…

6000kWh bei modernen Gebäuden normal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: HoffiKnoffu 10.02.15 - 11:51

    Hi @all,

    im 6000kWh zu knacken brauchte nicht viel.

    Nur ein KfW60 Eigenheim (die 60 steht für einen Primärenergievervrauch von 60kWh/a/qm). Wir machen die Wärme und das Warmwasser komplett mit Wärmepumpe.

    Da sind bei einem 2-Personen-Haushalt schnell 6000kWh erreicht.

    Was bei euren Betrachtungen zum Energieverbrauch fehlt, genau wie in der Studie der Energiagentur, ist der Verbrauch an Gas/Öl zum Heizen.

    Diese Energiequellen fallen bei Energiesparenden Häusern komplett weg. Fairerweise müsste der komplette Wnergieverbrauch von Haushalten zu Grunde gelegt werden.

  2. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Oktavian 10.02.15 - 11:57

    Darf ich dir den Titel des Artikels noch vor Augen führen?

    "Intelligente Stromzähler: Regierung erspart Normalverbrauchern teure Geräte"

    Relevant ist das 2. Wort, 1. Silbe.

    Natürlich hat ein 2-Personenhaushalt in der Regel einen Gesamtenergieverbrauch von deutlich über 6000kWh, aber davon ist der kleinste Teil Strom. Außnahme dürften lediglich ein paar 60er Jahre Restbestände mit Nachtspeicherheizung sein.

    Aber hier in diesem Artikel und den sich daraus entspinnenden Diskussionen geht es ausschließlich um den Energieverbrauch in Strom.

    Und ebenfalls natürlich ist auch der Stromverbrauch der Haushalte schwer vergleichbar. Mit oder ohne Warmwasserbereitung, Wärmepumpe, Serverpark?

  3. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 12:11

    Schon klar, worauf er hinauswill ist denke ich, dass ich auch eine Gasheizung einbauen kann, damit weniger Strom verbrauche, aber auf Dauer eher schlecht damit fahre. So gehe ich hin, stelle mir eine Wärmepumpe hin, um Geld zu sparen, unabhängiger zu werden und der Umwelt etwas weniger zu schaden und werde durch höhere Strompreise bestraft.

  4. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: JohnnyMaxwell 10.02.15 - 12:24

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi @all,
    >
    > im 6000kWh zu knacken brauchte nicht viel.
    >
    > Nur ein KfW60 Eigenheim (die 60 steht für einen Primärenergievervrauch von
    > 60kWh/a/qm). Wir machen die Wärme und das Warmwasser komplett mit
    > Wärmepumpe.
    >
    > Da sind bei einem 2-Personen-Haushalt schnell 6000kWh erreicht.
    >
    > Was bei euren Betrachtungen zum Energieverbrauch fehlt, genau wie in der
    > Studie der Energiagentur, ist der Verbrauch an Gas/Öl zum Heizen.
    >
    > Diese Energiequellen fallen bei Energiesparenden Häusern komplett weg.
    > Fairerweise müsste der komplette Wnergieverbrauch von Haushalten zu Grunde
    > gelegt werden.

    In welcher Welt ist das bitte normal? Wir sind mit 5 Personen, 180qm, (Kinder 3, 6 und 14) kommen sehr sehr gut mit 4500-5000 KWh aus. ^^

    Vorhanden ist folgendes:
    - 3 TV
    - Waschmaschine
    - Herd/Backofen
    - 3 Spielkonsolen
    - 3 PC (einer gamingtauglich)
    - Doppeltürkühlschrank mit Eiszubereiter
    - Mikrowelle
    - Frau im Homeoffice

    Kein NAS, Switche, Server, usw. für was auch? ^^

    ====================
    Kein Apple-Fanboi - Apple stinkt!!!
    Kein Android-Fanboi - Android ist mittlerweile noch viel schlimmer als Apple. ^^

  5. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 12:25

    Habt ihr denn auch ein modernes Haus? Dämmung? Heizung (also wie, nicht ob :D)?

    Und Switche sind doch noch praktisch. Muss man nciht so viele Kabel legen ;)

  6. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: JohnnyMaxwell 10.02.15 - 12:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr denn auch ein modernes Haus? Dämmung? Heizung (also wie, nicht ob
    > :D)?

    Naja, geht so, Baujahr 70er. Das was damals halt Standard war. Nix Besondres, aber auch nicht 100% Grün.

    > Und Switche sind doch noch praktisch. Muss man nciht so viele Kabel legen
    > ;)

    Jo, aber mir reicht mein Router, der hat 5 Anschlüsse, das reicht für die PCs, die Konsolen sind über WLAN angebunden. Klar ist es praktisch, aber wirklich brauchen tut man das nicht.

    ====================
    Kein Apple-Fanboi - Apple stinkt!!!
    Kein Android-Fanboi - Android ist mittlerweile noch viel schlimmer als Apple. ^^

  7. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 12:36

    Dann habt ihr wahrscheinlich auch keine Wärmepumpe, oder? Die schluckt nämlich nicht wenig, dafür brauchst du dann aber auch kein Gas oÄ. Dämmung ist heute auch nochmal anders.

  8. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Klausens 10.02.15 - 12:47

    Wärmepumpe hat eh eigenen Tarif + Zähler

  9. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 13:12

    Zählt trotzdem zum Verbrauch von privater Seite.

  10. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Peter Brülls 10.02.15 - 13:50

    JohnnyMaxwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Jo, aber mir reicht mein Router, der hat 5 Anschlüsse, das reicht für die
    > PCs, die Konsolen sind über WLAN angebunden. Klar ist es praktisch, aber
    > wirklich brauchen tut man das nicht.

    Genauswenig wie 3 Fernseher , Eiswürfelzubereiter und 3 Spielkonsolen.

  11. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: JohnnyMaxwell 10.02.15 - 13:55

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauswenig wie 3 Fernseher , Eiswürfelzubereiter und 3 Spielkonsolen.

    Du hast schon meinen Beitrag gelesen oder? 5 Personen!! Da sind 3 TV-Geräte nicht unnormal, genau sowenig wie 3 Konsolen (eine davon ein NDS).

    Den Kühlschrank hab ich aus den USA mitgebracht (4 Jahre dort verbracht), den Luxus wollte ich nicht mehr wegdenken aus meinem Leben. :p

    ====================
    Kein Apple-Fanboi - Apple stinkt!!!
    Kein Android-Fanboi - Android ist mittlerweile noch viel schlimmer als Apple. ^^

  12. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Crossfire579 10.02.15 - 14:03

    Wir brauchen 6000 kWh. Gasheizung, 2 gaming PCs (brauchen 50-350w) 2 Fernseher (der eine 250w, der andere 100W) Lüftungsanlage, wassererwärmung im sommer mit sonne, sonst alles normal. Neubau 2004, standardmäßig gedämmt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.15 14:04 durch Crossfire579.

  13. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Peter Brülls 10.02.15 - 14:08

    JohnnyMaxwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauswenig wie 3 Fernseher , Eiswürfelzubereiter und 3 Spielkonsolen.
    >
    > Du hast schon meinen Beitrag gelesen oder? 5 Personen!! Da sind 3 TV-Geräte
    > nicht unnormal, genau sowenig wie 3 Konsolen (eine davon ein NDS).

    Brauch man nicht. Kann man teilen. Bin mit 5 Leuten in einem Haus aufgewachsen, da gab es auch nur einen Fernseher. Und ein Telefon.

    > Den Kühlschrank hab ich aus den USA mitgebracht (4 Jahre dort verbracht),
    > den Luxus wollte ich nicht mehr wegdenken aus meinem Leben. :p

    Also doch „Luxus“.

    Springender Punkt war, das jeder eine andere Ansicht zu „braucht man“ hat.

    Interessant ist nur, ob man denselben Effekt mit weniger Verbrauch hinkriegt - natürlich unter Berücksichtigung der Austauschkosten.

    Wir - 2½ Personen - verbrauchen auch „zu viel“, wobei ich endlich mal mit konsequenten Messen verfolge, wo der Verbrauch bleibt. Was wir haben, ginge auch mit weniger.

    Aber von Leuten mit „drei Spielkonsolen und drei Fernsehern“ lasse ich mir ungern erzählen, dass man keine Switches oder Server im Haus „braucht“, die aus meiner Sicht sinnvolle Dinge tun. (Airplay, git repositories, spam Filter, Web-Server, automatische Steuerung der Telefonanlage, etc). :-)

    NAS habe ich in der Tat nicht. aber die sind heutzutage eh kein großes Problem, da sie gutes Powermanagment haben.

  14. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 14:25

    Jder mensch gönnt sich irgendwo einen Luxus. Der eine ein NAS, der andere einen US-Kühlschrank.

  15. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 14:25

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen 6000 kWh. Gasheizung, 2 gaming PCs (brauchen 50-350w) 2
    > Fernseher (der eine 250w, der andere 100W) Lüftungsanlage, wassererwärmung
    > im sommer mit sonne, sonst alles normal. Neubau 2004, standardmäßig
    > gedämmt.

    Laufen die Rechner 24/7? o.O

  16. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: der_wahre_hannes 10.02.15 - 14:40

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauch man nicht. Kann man teilen. Bin mit 5 Leuten in einem Haus
    > aufgewachsen, da gab es auch nur einen Fernseher. Und ein Telefon.

    Handy/Smartphone braucht man auch nicht. Sind ja schließlich alle ohne aufgewachsen. Schnurloses Tefelon braucht man auch nicht. Fernseher mit Fernbedienung? Purer Luxus.

  17. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 14:48

    Fernseher? Sind auch Leute ohne aufgewachsen.

  18. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Dino13 10.02.15 - 14:54

    Haus? Sind auch schon Menschen ohne aufgewachsen.

  19. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: Peter Brülls 10.02.15 - 15:05

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brauch man nicht. Kann man teilen. Bin mit 5 Leuten in einem Haus
    > > aufgewachsen, da gab es auch nur einen Fernseher. Und ein Telefon.
    >
    > Handy/Smartphone braucht man auch nicht. Sind ja schließlich alle ohne
    > aufgewachsen. Schnurloses Tefelon braucht man auch nicht. Fernseher mit
    > Fernbedienung? Purer Luxus.

    Ja, natürlich. Man „braucht“ kein Fernsehen. Ich mache da keinen auf Heiligen, wir kommen auch so auf im Schnitt 15 Minuten Filmkonsum pro Tag, plus ein paar Minuten Foto und Youtube. Aber wirklich essentiell ist das nicht. Ist halt eine Form von Bespassung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.15 15:05 durch Peter Brülls.

  20. Re: 6000kWh bei modernen Gebäuden normal

    Autor: der_wahre_hannes 10.02.15 - 15:11

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Brauch man nicht. Kann man teilen. Bin mit 5 Leuten in einem Haus
    > > > aufgewachsen, da gab es auch nur einen Fernseher. Und ein Telefon.
    > >
    > > Handy/Smartphone braucht man auch nicht. Sind ja schließlich alle ohne
    > > aufgewachsen. Schnurloses Tefelon braucht man auch nicht. Fernseher mit
    > > Fernbedienung? Purer Luxus.
    >
    > Ja, natürlich. Man „braucht“ kein Fernsehen. Ich mache da
    > keinen auf Heiligen, wir kommen auch so auf im Schnitt 15 Minuten
    > Filmkonsum pro Tag, plus ein paar Minuten Foto und Youtube. Aber wirklich
    > essentiell ist das nicht. Ist halt eine Form von Bespassung.

    Worauf ich eigentlich hinaus wollte: Die Nutzung der Medien verändert sich halt. War es "damals" normal, nur einen Fernseher zu haben, ist's heute halt normal, 2 oder mehr TVs zu haben und während des Films schnell nochmal auf auf nem Smartphone seine Mails zu checken. Muss man natürlich nicht toll finden, aber so ist's halt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. griep Verwaltungs GmbH, Wiesbaden
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de