1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intelligente Stromzähler: Regierung…

Also alle Familien ab 3 Personen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: JarJarThomas 10.02.15 - 00:20

    6000KW ist der Durchschnitt für einen 3 Personenhaushalt.
    D.h. alle Familien sind betroffen ?

  2. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Applelobbyist 10.02.15 - 00:31

    Nein, im Bundesdurchschnitt liegt ein Dreipersonenhaushalt bei ca. 4200kWh
    (EnergieAgenturm.NRW 2011)

  3. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Mingfu 10.02.15 - 00:33

    Bitte was? Ein 3-Personenhaushalt sollte bei um die 3500 kWh pro Jahr liegen. Das hängt natürlich etwas von der Lebensweise ab, auch davon, ob beispielsweise Warmwasseraufbereitung elektrisch geschieht. Aber wer zu dritt 6000 kWh pro Jahr verheizt, der sollte seine Verbrauchsgewohnheiten doch einmal überprüfen.

  4. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: bummelbär 10.02.15 - 01:09

    Bei mir ist der Bedarf nach Installation von Heimkino und Server und Einbruchpräventivbeleuchtungssystem ziemlich gestiegen. Wie du darauf kommst, dass jemand ohne Familie keinen hohen Strombedarf hat ist mir ziemlich rätselhaft. Das war vor 4 Jahren so, als ich nie daheim war. Da hab ich auch nichts verbraucht.

  5. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: LinuxMcBook 10.02.15 - 01:24

    Einbruchpräventivbeleuchtungssystem

    Als ob der vernünftige Einbrecher nicht eh guckt, wann wer Zuhause ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.15 01:24 durch LinuxMcBook.

  6. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: AussieGrit 10.02.15 - 02:26

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte was? Ein 3-Personenhaushalt sollte bei um die 3500 kWh pro Jahr
    > liegen. Das hängt natürlich etwas von der Lebensweise ab, auch davon, ob
    > beispielsweise Warmwasseraufbereitung elektrisch geschieht. Aber wer zu
    > dritt 6000 kWh pro Jahr verheizt, der sollte seine Verbrauchsgewohnheiten
    > doch einmal überprüfen.

    Unser Jahresverbrauch lag bei einem 2-Personen-Haushalt bei 6.500 kWh.
    Hängt halt von vielen Faktoren ab, neben der genannten Warmwasseraufbereitung auch die Anzahl der Waschmaschinengänge usw.

  7. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Sharra 10.02.15 - 05:43

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mingfu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte was? Ein 3-Personenhaushalt sollte bei um die 3500 kWh pro Jahr
    > > liegen. Das hängt natürlich etwas von der Lebensweise ab, auch davon, ob
    > > beispielsweise Warmwasseraufbereitung elektrisch geschieht. Aber wer zu
    > > dritt 6000 kWh pro Jahr verheizt, der sollte seine
    > Verbrauchsgewohnheiten
    > > doch einmal überprüfen.
    >
    > Unser Jahresverbrauch lag bei einem 2-Personen-Haushalt bei 6.500 kWh.
    > Hängt halt von vielen Faktoren ab, neben der genannten
    > Warmwasseraufbereitung auch die Anzahl der Waschmaschinengänge usw.

    Wenn bei euch Warmwasser über Strom läuft, ist das verständlich, aber nicht der Standard und schon gar nicht der Durchschnitt. Der liegt bei 2 Personen zwischen 2500 und 3000 KWh/Jahr. Und wenn man nicht grade den absoluten Toptarif hat, ist Warmwasserbereitung mit Strom auch nicht grade die wirtschaftlichste Methode.

  8. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Slartie 10.02.15 - 07:33

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man nicht grade den absoluten
    > Toptarif hat, ist Warmwasserbereitung mit Strom auch nicht grade die
    > wirtschaftlichste Methode.

    Es ist sogar auf längere Sicht in praktisch jedem Fall die unwirtschaftlichste Methode. Wenn man allerdings zur Miete wohnt und die Wohnung nun mal - weil dem Vermieter die Stromkosten egal, die Installationskosten aber nicht so egal sind - mit Durchlauferhitzern ausgestattet ist, dann fehlt einem die Möglichkeit, da was großartig dran zu ändern, abgesehen vom drastischen Schritt eines Umzugs.

  9. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: PhilSt 10.02.15 - 07:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn bei euch Warmwasser über Strom läuft, ist das verständlich, aber nicht
    > der Standard und schon gar nicht der Durchschnitt. Der liegt bei 2 Personen
    > zwischen 2500 und 3000 KWh/Jahr. Und wenn man nicht grade den absoluten
    > Toptarif hat, ist Warmwasserbereitung mit Strom auch nicht grade die
    > wirtschaftlichste Methode.

    Dann arbeite mal von Zuhause am Rechner... dann ändert sich das ganz schnell. Auch Waschmaschine und Trockner (quasi unerlässlich mit kleineren Kindern <10 im Haus) haben einen hohen Energieverbrauch. Wir sind 4 Personen, 1 davon Vollzeit im Homeoffice, 1 Teilzeit daheim mit 2 Kindern. Die 6000 KWh sind jährlich spielend zu knacken.

  10. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Itchy 10.02.15 - 07:42

    2014 hat unser 4 Personen Haushalt 2800 kWh verbraucht. Trotz Höllenmaschine unterm Schreibtisch zum Zocken :)

    Gut, ansonsten sind wir recht sparsam, Beleuchtung ist komplett Energiesparlampen oder LED und der Trockner wird auch nur angeworfen, wenn die Witterung eine Trocknung auf dem Balkon partout nicht zulassen möchte.

    Wer also da 6000 kWh verbraucht, der dürfte einiges an Einsparpotential finden. Die 3000kWh Mehrverbrauch entsprechen bei heutigen Preisen übrigens 750 Euro im Jahr, da lohnt sich also auch die eine oder andere Investition. z.B. Wärmepumpentrockner statt Abluft/Kodensation.

  11. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: NIKB 10.02.15 - 07:47

    Also ich komme alleine auf ca. 800 kWh. Bei mir läuft ein NAS durch und alles rumpelt fröhlich im Standby rum.
    Ohne Warmwasserbereitung müssen 6500 kWh eine gigantische Verschwendung sein.

  12. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: derdiedas 10.02.15 - 07:50

    Wie willst Du das denn hinbekommen?

    Wir haben mit 4 Personen weit weniger als 4000kw/h im Jahr. Und dabei habe ich Homeoffice und insgesamt im Haushalt 7 Rechner am Laufen (Firewall, 2xNAS und Server 24x7) und ein Aquarium obendrein.

    Mann muss schon sehr altes Zeug laufen lassen, um als Familie auf 6000kw/h zu kommen. Wer mit einer 4 Köpfige Familie jenseits der 4000 kw/h verballert sollte dringend mal seine Elektroinstallation überprüfen, und schauen wo er komplett sinnbefreit die Leistung verballert. So viel Kochen, Backen, Fönen und Bügeln kann niemand (Denn das sind die einzig großen Verbraucher im Haushalt).

    Gruß ddd

  13. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Itchy 10.02.15 - 07:50

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann arbeite mal von Zuhause am Rechner... dann ändert sich das ganz
    > schnell.

    Zum Arbeiten braucht man i.d.R. (wenn man nicht gerade CAD-Spezialist ist) keine SLI-Grafikkartenkonfig und einen 8 Core Xeon in der Workstation. Ein Notebook mit Monitor tut es auch und zieht dann zusammen ca. 60W, also bei einem 8-Stunden Arbeitstag eine halbe Kilowattstunde bzw. 100kWh bei 200 Arbeitstagen im Jahr.

    > Auch Waschmaschine und Trockner (quasi unerlässlich mit kleineren
    > Kindern <10 im Haus) haben einen hohen Energieverbrauch. Wir sind 4
    > Personen, 1 davon Vollzeit im Homeoffice, 1 Teilzeit daheim mit 2 Kindern.
    > Die 6000 KWh sind jährlich spielend zu knacken.

    Waschmaschine verbraucht nur ordentlich Strom wenn man bei 60° oder gar 90° wäscht, was heutzutage in den allermeisten Fällen absolut unnötig ist. Trockner haben wir zwar zuhause, benutzen wir aber trotz 2 Kinder (1 und 4) nur sehr selten, weil Wäschetrocknen auf dem Balkon nix kostet und auch im Winter (außer bei Niederschlag) prima funktioniert. Und wenn man schon alles in den Trockner stecken möchte, dann sollte man sich die Anschaffung eines modernen Gerätes überlegen, die Verbrauchen mittlerweile nur noch 2-3 kWh pro Trocknungsgang anstelle von 6-7 wie früher. Da kommt man auch, selbst wenn man jeden Tag den Trockner benutzt, nur auf einen Verbrauch von ca. 1000 kWh pro Jahr.

  14. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: NIKB 10.02.15 - 07:51

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann arbeite mal von Zuhause am Rechner... dann ändert sich das ganz
    > schnell. Auch Waschmaschine und Trockner (quasi unerlässlich mit kleineren
    > Kindern <10 im Haus) haben einen hohen Energieverbrauch. Wir sind 4
    > Personen, 1 davon Vollzeit im Homeoffice, 1 Teilzeit daheim mit 2 Kindern.
    > Die 6000 KWh sind jährlich spielend zu knacken.
    Arbeitest du an einem Fusionsreaktor?
    Ich glaube ja der Verbrauch hat andere Ursachen als den Rechner im Homeoffice. Was muss das für eine Höllenmaschine sein und wofür ist die nötig?

  15. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Itchy 10.02.15 - 07:54

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel Kochen,
    > Backen, Fönen und Bügeln kann niemand (Denn das sind die einzig großen
    > Verbraucher im Haushalt).

    Bei Kochen, Backen und Fönen gebe ich Dir ja Recht, aber wenn Du mal den Stromverbrauch von 1 Stunde Bügeln misst, wirst Du sehen, dass das Bügeleisen absolut kein Großverbraucher ist :)

  16. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: AmigaFreak 10.02.15 - 08:16

    > > Die 6000 KWh sind jährlich spielend zu knacken.
    > Arbeitest du an einem Fusionsreaktor?
    > Ich glaube ja der Verbrauch hat andere Ursachen als den Rechner im
    > Homeoffice. Was muss das für eine Höllenmaschine sein und wofür ist die
    > nötig?

    Wir haben hier (4 Personen) 11000 bis 12000 KWh im Jahr.
    Das liegt zum einen an dem Elektrischen Heißwasserboiler (Wer eine Teenager Tochter hat weiß wie lange die unter der Dusche stehen...) und zum anderen an den Aquarien meiner Frau sowie an meinen Servern (Ausfallsicheres Pärchen das 24/7 läuft) und meinem Gaming Pc der unter Vollast 2KW zieht) wobei der nur selten an ist und weniger beiträgt als die anderen Verbraucher.

    Bei mehreren Kindern läuft natürlich oft Waschmaschine und Trockner und die Spülmaschine ist auch mindestens zweimal am Tag rappel voll.
    All diese Geräte sind Energiesparmodelle, die Beleuchtung ist komplett auf LED umgestellt das hat uns von 15000 KWh immerhin auf die 11000 bis 12000 gebracht.

    Letztendlich muss das mit dem Stromzähler aber ja der Vermieter regeln. Spannend ist da aber wer wen Informieren muss. Ich habe meinen Anbieter gewechselt und der Vermieter weiß gar nicht wie viel Strom ich verbrauche.

  17. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Jolla 10.02.15 - 08:16

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einbruchpräventivbeleuchtungssystem
    >
    > Als ob der vernünftige Einbrecher nicht eh guckt, wann wer Zuhause ist...

    Ach jetzt sind Einbrecher schon vernünftig?

  18. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: NIKB 10.02.15 - 08:22

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einbruchpräventivbeleuchtungssystem
    > >
    > > Als ob der vernünftige Einbrecher nicht eh guckt, wann wer Zuhause
    > ist...
    >
    > Ach jetzt sind Einbrecher schon vernünftig?

    Ein Großteil davon ist bestens organisiert und geht strukturierter vor als der griechische Staat.

  19. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: non_sense 10.02.15 - 08:22

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6000KW ist der Durchschnitt für einen 3 Personenhaushalt.
    > D.h. alle Familien sind betroffen ?

    Der Durchschnittsverbrauch pro Jahr eines Ein-Person-Haushaltes liegt bei 1.500 KW/h. Selbst, wenn ich diese Zahl mit drei Multiplizieren sollte, käme ich auf 4.500 KW/h. Da aber nicht jede Person in einem Mehr-Person-Haushalt einen Eigenen Kühlschrank, eigenen Gefrierschrank, eigene Waschmaschine und eigenen Backofen besitzt, verringert sich dieser Wert. Wie du dann auf 6.000 KW/h für ein Drei-Personen-Haushalt kommst, ist mir schleierhaft. O_o

  20. Re: Also alle Familien ab 3 Personen ?

    Autor: Huviator 10.02.15 - 08:23

    Wir sind 5 Personen (2 Erwachsene, 3 Kinder). Homeoffice, Elektrischer Durchlauferhitzer. Wir kommen auf 3200 kWh Jahresverbrauch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4