Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer: Ein letzter Patch…

Ich war verwundert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich war verwundert

    Autor: plutoniumsulfat 02.05.14 - 08:53

    Ich dachte schon, die machen weiter, weil ja irgendwie noch alle XP benutzen :D

    Ne, wer benutzt denn heute bitte noch den IE6? Selbst mit XP mach ich doch, selbst wenn ich das Teil liebe, auf 8?

    Immer diese Updateverweigerer oder -brauch-ich nicht-Leute

  2. Re: Ich war verwundert

    Autor: Endwickler 02.05.14 - 09:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte schon, die machen weiter, weil ja irgendwie noch alle XP
    > benutzen :D

    Ich kenne nur noch einen, der XP benutzt, alle anderen benutzen etwas anderes.

    > Ne, wer benutzt denn heute bitte noch den IE6? Selbst mit XP mach ich doch,
    > selbst wenn ich das Teil liebe, auf 8?

    Ich hatte immer angenommen, dass es für diese Lücke scheiß egal wäre, ob man den 6er oder 8er hätte?

    > Immer diese Updateverweigerer oder -brauch-ich nicht-Leute

    Es gibt auch die "Ich kann mir kein neues System leisten" Leute.

  3. Re: Ich war verwundert

    Autor: oli_p_aus_e 02.05.14 - 09:57

    Was ähnliches hat Opera übrigens auch gemacht... vor einigen Tagen kam ein Update für die Version 12 raus. Ich glaub, es betrifft Heartbleed. Eigentlich ist Opera 12 aber "tot", nur nutzen es wohl noch viele Leute.

    Gruß,

    Olle

  4. Re: Ich war verwundert

    Autor: der_wahre_hannes 02.05.14 - 11:59

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub, es betrifft Heartbleed.

    Da glaubst du richtig. ;)

    Fand ich nen feinen Zug von Opera, dem 12 nochmal ein wichtiges Update zu spendieren.

  5. Re: Ich war verwundert

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 12:04

    der_wahre_hannes schrieb:
    > Fand ich nen feinen Zug von Opera, dem 12 nochmal ein wichtiges Update zu
    > spendieren.

    Einer der wenigen feinen Züge in letzter Zeit. Wenn ich daran zurückdenke, dass ich für Opera 6 oder 7 noch bezahlt habe und jetzt die aktuelle Version sehe...vielleicht hätten sie beim Bezahlmodell bleiben sollen, vielleicht gäbe es sie aber dann auch schon gar nicht mehr.

  6. Re: Ich war verwundert

    Autor: der_wahre_hannes 02.05.14 - 12:11

    Wer für Browser bezahlt ist selbser schuld. :P
    Mich hat der kleine Werbebanner nie gestört.

  7. Re: Ich war verwundert

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 12:21

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer für Browser bezahlt ist selbser schuld. :P
    > Mich hat der kleine Werbebanner nie gestört.

    Ich bin gerne daran schuld, die Entwickler für ihre Arbeit und die daraus entstandene Leistung bezahlt zu haben und würde lieber mal die ganzen Microsoft-Hater fragen, wer von ihnen den IE bezahlt hat.

  8. Re: Ich war verwundert

    Autor: der_wahre_hannes 02.05.14 - 13:35

    Ach so, dann sind die Werbeeinnahmen aus dem Opera-Banner gar nicht den Entwicklern zugekommen? ;)

  9. Re: Ich war verwundert

    Autor: plutoniumsulfat 02.05.14 - 14:28

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer für Browser bezahlt ist selbser schuld. :P
    > > Mich hat der kleine Werbebanner nie gestört.
    >
    > Ich bin gerne daran schuld, die Entwickler für ihre Arbeit und die daraus
    > entstandene Leistung bezahlt zu haben und würde lieber mal die ganzen
    > Microsoft-Hater fragen, wer von ihnen den IE bezahlt hat.

    Wer benutzt den denn? Denke mal, den bezahlt man mit Windows, der ist ja integriert, doer?

  10. Re: Ich war verwundert

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 14:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt den denn?
    Bestimmt 'ne ganze Menge Leute. Seit Firefox 29 auch ein paar mehr ;)

    > Denke mal, den bezahlt man mit Windows, der ist ja integriert, doer?
    Ganz allgemein werden Browser durch andere Produkte quer-/mitfinanziert. Mir fällt keiner mit erwähnenswertem Marktanteil ein, der noch bezahlt werden muss. Was mich jetzt der IE bei einem 1,-Euro-Smartphone mit Windows bei Anbieter X kostet, weiß ich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. Schaltbau GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52