Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer: Microsoft warnt…

.... und zu was rät Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: EinFragender 23.12.10 - 16:43

    Soll man nicht mehr im Internet surfen oder auf andere Browser umsteigen?

  2. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: wasdalos 23.12.10 - 16:50

    Opera! nichts anderes mehr!

  3. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: dasdalos 23.12.10 - 16:53

    Chrome! nichts anderes mehr!

  4. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: jo das sollte helfen 23.12.10 - 16:54

    das in etwa so hilfreich wie macos statt windows zu nutzen.

    und zwar aus den gleichen gründen. Nur die relationen sind anders.

    Während der mac tatsächlich benutzt wird, ist opera noch exotischer

  5. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Thomas Schuetz 23.12.10 - 16:55

    Am besten lynx verwenden, der dürfte fast keine Sicherheitsprobleme haben - okay, er zeigt auch eine menge nicht an...

  6. Gaz einfach ...

    Autor: Lösungaufzeiger 23.12.10 - 17:13

    Alle Software auf dem jeweiligen Computer durch bezahlte Versionen aus dem Hause Microsoft ersetzen. Zusätzlich am besten noch nen MS SQL Server kaufen, die größte VS-Lizenz, natürlich das Dicke MS Office Packet und schon ist einiges vom Geld auf dem Konto in absoluter Sicherheit und überhaupt dort wo es hingehört: in den gierigen Schlund des Micromonsters ...

  7. Re: Gaz einfach ...

    Autor: GazZot 23.12.10 - 17:23

    Lösungaufzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    <snip unsinn>

    Gaaanz toll! Als würden Produkte und Software von Apple nichts kosten und als wäre Linux für Laien ja so einfach und intuitiv bedienbar und vor allem tiefenkonfigurierbar. Erzähl uns blos nicht die Mär von "Treiber installieren kann doch mittlerweile jeder unter Linux".

  8. Re: Gaz einfach ...

    Autor: Lösungsaufzeiger 23.12.10 - 17:31

    Also hast du dein Geld zum Glück schon sicherheitshalber nach Redmond geschaufelt. Sehr gut, dann brauchst du ne Kontoräumung durch Internetkriminelle nicht mehr so sehr fürchten kannst munter und fröhlich weiter den allerbesten Tausendsassa unter Browsern, den Microsoft Internet Explorer, benutzen. Natürlich gepaart mit anderen Tausendsassas aus dem Hause Microsoft. Windows 7 z.B. Alles andere taucht nämlich nich ...

  9. Re: Gaz einfach ...

    Autor: azeu 23.12.10 - 19:52

    > als wäre Linux für Laien ja so einfach und intuitiv bedienbar

    doch, mittlerweile ist z.b. ubuntu für laien leichter zu bedienen als windows.

    DU bist ...

  10. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: benji83 23.12.10 - 21:56

    Wer benutzt schon solche Bloatware wie Lynx?

    wget www.google.de
    cat index.html

  11. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Waschlappen 23.12.10 - 22:44

    EinFragender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll man nicht mehr im Internet surfen oder auf andere Browser umsteigen?

    Besser: Betriebssystem deinstallieren und C64 einschalten. Am besten mit GEOS. GEOS hat auch nen tollen Writer.

  12. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: fof 24.12.10 - 08:07

    wasdalos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera! nichts anderes mehr!


    FULL ACK !

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  13. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: fof 24.12.10 - 08:12

    jo das sollte helfen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das in etwa so hilfreich wie macos statt windows zu nutzen.
    >
    > und zwar aus den gleichen gründen. Nur die relationen sind anders.
    >
    > Während der mac tatsächlich benutzt wird, ist opera noch exotischer


    na ja, sooo exotisch ist Opera ja nun auch nicht.
    Ich höre / sehe / lese von immer mehr Umsteigern.
    Und die neue v11 ist so verteufelt schnell, dass man kaum hinterher kommt.
    Mittlerweile gehen ja auch Add-Ons und das sonst ewig vermisste Ad-Blocking,
    was FatFox Benutzer "angeblich" immer am Umstieg auf Opera gehindert hat,
    ist ja nun auch drin und möglich.

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  14. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Hanfiey 24.12.10 - 12:23

    Ich steh mehr auf W3M.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  3. afb Application Services AG, München
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.

  2. Niantic: Pokémon Go soll provinzieller werden
    Niantic
    Pokémon Go soll provinzieller werden

    Außerhalb von Großstädten macht Pokémon Go weniger Spaß. Das soll sich ändern - etwa, indem Pokéstops in dünn besiedelten Gegenden mehr Gegenstände bieten. Auf dem Weg dahin kann man ab 2020 gleichzeitig Schritte für die geplante Kampf-Liga sammeln.

  3. Kinder und Informatik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
    Kinder und Informatik
    Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollen das auch können, meint sie im Interview mit Cnet. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.


  1. 17:59

  2. 17:45

  3. 17:20

  4. 16:55

  5. 16:10

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:43