Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer: Microsoft warnt…

.... und zu was rät Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: EinFragender 23.12.10 - 16:43

    Soll man nicht mehr im Internet surfen oder auf andere Browser umsteigen?

  2. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: wasdalos 23.12.10 - 16:50

    Opera! nichts anderes mehr!

  3. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: dasdalos 23.12.10 - 16:53

    Chrome! nichts anderes mehr!

  4. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: jo das sollte helfen 23.12.10 - 16:54

    das in etwa so hilfreich wie macos statt windows zu nutzen.

    und zwar aus den gleichen gründen. Nur die relationen sind anders.

    Während der mac tatsächlich benutzt wird, ist opera noch exotischer

  5. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Thomas Schuetz 23.12.10 - 16:55

    Am besten lynx verwenden, der dürfte fast keine Sicherheitsprobleme haben - okay, er zeigt auch eine menge nicht an...

  6. Gaz einfach ...

    Autor: Lösungaufzeiger 23.12.10 - 17:13

    Alle Software auf dem jeweiligen Computer durch bezahlte Versionen aus dem Hause Microsoft ersetzen. Zusätzlich am besten noch nen MS SQL Server kaufen, die größte VS-Lizenz, natürlich das Dicke MS Office Packet und schon ist einiges vom Geld auf dem Konto in absoluter Sicherheit und überhaupt dort wo es hingehört: in den gierigen Schlund des Micromonsters ...

  7. Re: Gaz einfach ...

    Autor: GazZot 23.12.10 - 17:23

    Lösungaufzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    <snip unsinn>

    Gaaanz toll! Als würden Produkte und Software von Apple nichts kosten und als wäre Linux für Laien ja so einfach und intuitiv bedienbar und vor allem tiefenkonfigurierbar. Erzähl uns blos nicht die Mär von "Treiber installieren kann doch mittlerweile jeder unter Linux".

  8. Re: Gaz einfach ...

    Autor: Lösungsaufzeiger 23.12.10 - 17:31

    Also hast du dein Geld zum Glück schon sicherheitshalber nach Redmond geschaufelt. Sehr gut, dann brauchst du ne Kontoräumung durch Internetkriminelle nicht mehr so sehr fürchten kannst munter und fröhlich weiter den allerbesten Tausendsassa unter Browsern, den Microsoft Internet Explorer, benutzen. Natürlich gepaart mit anderen Tausendsassas aus dem Hause Microsoft. Windows 7 z.B. Alles andere taucht nämlich nich ...

  9. Re: Gaz einfach ...

    Autor: azeu 23.12.10 - 19:52

    > als wäre Linux für Laien ja so einfach und intuitiv bedienbar

    doch, mittlerweile ist z.b. ubuntu für laien leichter zu bedienen als windows.

    DU bist ...

  10. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: benji83 23.12.10 - 21:56

    Wer benutzt schon solche Bloatware wie Lynx?

    wget www.google.de
    cat index.html

  11. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Waschlappen 23.12.10 - 22:44

    EinFragender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll man nicht mehr im Internet surfen oder auf andere Browser umsteigen?

    Besser: Betriebssystem deinstallieren und C64 einschalten. Am besten mit GEOS. GEOS hat auch nen tollen Writer.

  12. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: fof 24.12.10 - 08:07

    wasdalos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera! nichts anderes mehr!


    FULL ACK !

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  13. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: fof 24.12.10 - 08:12

    jo das sollte helfen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das in etwa so hilfreich wie macos statt windows zu nutzen.
    >
    > und zwar aus den gleichen gründen. Nur die relationen sind anders.
    >
    > Während der mac tatsächlich benutzt wird, ist opera noch exotischer


    na ja, sooo exotisch ist Opera ja nun auch nicht.
    Ich höre / sehe / lese von immer mehr Umsteigern.
    Und die neue v11 ist so verteufelt schnell, dass man kaum hinterher kommt.
    Mittlerweile gehen ja auch Add-Ons und das sonst ewig vermisste Ad-Blocking,
    was FatFox Benutzer "angeblich" immer am Umstieg auf Opera gehindert hat,
    ist ja nun auch drin und möglich.

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  14. Re: .... und zu was rät Microsoft?

    Autor: Hanfiey 24.12.10 - 12:23

    Ich steh mehr auf W3M.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  4. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-63%) 16,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (-50%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27