Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet of Things…

Bügeleisen?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bügeleisen?!

    Autor: Heretic 30.07.14 - 22:38

    Brilliant!
    Wie konnte ich nur die letzten 3 Jahrzehnte ohne Bügeleisen mit Internetzugang überleben ...

    Jetzt bitte noch die Zahnbürste. Schickt deine Putzstatistiken zum Zahnarzt und Krankenkasse und die berechnen dir dann direkt die nächste Beitragserhöhung / senkung je nach Putzverhalten.

    Und der Fön bitte auch. Zu lang und zu heiß fönen verursacht Spliss. Also automatisch einen Termin beim Friseur machen.

    "In the year 5555
    Your arms hangin' limp at your sides
    Your legs got nothin' to do
    Some machine's doin' that for you"

  2. Re: Bügeleisen?!

    Autor: TheUnichi 31.07.14 - 01:22

    Heretic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brilliant!
    > Wie konnte ich nur die letzten 3 Jahrzehnte ohne Bügeleisen mit
    > Internetzugang überleben ...

    Sagst du das bei allem neuen, was so erscheint?
    Gehen tut alles, manche Dinge machen es aber eben einfacher.

    > Jetzt bitte noch die Zahnbürste. Schickt deine Putzstatistiken zum Zahnarzt
    > und Krankenkasse und die berechnen dir dann direkt die nächste
    > Beitragserhöhung / senkung je nach Putzverhalten.
    >
    > Und der Fön bitte auch. Zu lang und zu heiß fönen verursacht Spliss. Also
    > automatisch einen Termin beim Friseur machen.

    Was ist daran so verwerflich? Viele Menschen mögen diesen Komfort.

    > "In the year 5555
    > Your arms hangin' limp at your sides
    > Your legs got nothin' to do
    > Some machine's doin' that for you"

    Genau. Klingt doch gut?

  3. Re: Bügeleisen?!

    Autor: plutoniumsulfat 31.07.14 - 08:14

    Ich wusste gar nicht, dass ein Bügeleisen mit Internetzugang schneller bügelt.

  4. Re: Bügeleisen?!

    Autor: TheUnichi 31.07.14 - 13:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wusste gar nicht, dass ein Bügeleisen mit Internetzugang schneller
    > bügelt.

    Es optimiert vielleicht die Temperatur auf Basis der Zimmertemperatur, die vom Smart-Thermostat wireless empfangen werden kann und auf Basis des darunterliegenden Bügelbrettes, erkennt vielleicht automatisch anhand einer Cloud-Datenbank den darunterliegenden Stoff und optimiert die Austritte für den Dampf, um Schäden zu vermeiden etc. etc.

    Auch Bügeleisen können Smart sein, nur weil es bisher funktioniert hat, heißt das noch lange nicht, dass es optimal ist.

    Optimal ist es, wenn ein Bügeleisen deine Wäsche so schonend wie möglich, so schnell wie möglich und mit so wenig Energieverbrauch wie möglich bügelt und DA sind wir noch LANGE nicht angekommen.

    Du hast einfach keine Fantasie, das ist dein Problem.

  5. Re: Bügeleisen?!

    Autor: plutoniumsulfat 31.07.14 - 14:09

    Was meinst du, wie viel so ein Bügeleisen kosten würde? Außerdem ließen sich fast alle Sachen ohne Internetzugriff möglich machen.

    Man kann Wäsche auch so bügeln, ohne was zu beschädigen.

  6. Re: Bügeleisen?!

    Autor: TheUnichi 31.07.14 - 14:53

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meinst du, wie viel so ein Bügeleisen kosten würde? Außerdem ließen
    > sich fast alle Sachen ohne Internetzugriff möglich machen.

    Wie viel es kostet ist doch völlig egal, solange es jemanden gibt, der bereit ist, den Preis dafür zu zahlen.
    Wenn du kein Smart-Bügeleisen brauchst, dann, um Gottes Willen, kauf dir einfach keines, es zwingt dich doch niemand dazu.

    Und klar, alles lässt sich ohne Internetzugriff regeln, benötigt dann aber um so mehr lokale Ressourcen und eben das ist es, was die Internetanbindung notwendig macht.
    Cloud.

    Cloud ist nicht nur "Ich speicher meine Bewerbung auf meinem Google Drive", Cloud ist auch das auslagern von Ressourcen, um an der lokalen Hardware zu sparen.

    So wird ein Bügeleisen billiger, weil es weniger Standard-Speicher braucht, weil es keine riesigen Datenbanken oder sonst was lokal lagern muss.

    So funktioniert das doch alles, so funktioniert auch der "Online-Zwang" bei den neuen Konsolen, es ist der Grund, warum dein Smartphone nur 16GB Speicher hat und das trotzdem für alles ausreicht.

    > Man kann Wäsche auch so bügeln, ohne was zu beschädigen.

    Du vielleicht, ich kann das nicht, ich kann überhaupt nicht bügeln.
    Glaube kaum, dass ich da alleine stehe.

    Es geht ja auch nicht zwingend darum, dass man es nicht kann, klar, bügeln lernen kann jeder. Es geht primär darum, dass es eine Aufgabe ist, für die ich nicht geeignet bin, da ich andere Aufgaben habe, für die ich besser geeignet bin.
    Wenn dir eine Technologie _alltägliche_, primär nervige Aufgaben abnimmt, hast du mehr Zeit für das Wesentliche.

    Ich würde mich über ein Smart-Bügeleisen freuen, dass ich einfach nur noch auf mein Wäschestück lege und das Teil bügelt von alleine.

  7. Re: Bügeleisen?!

    Autor: plutoniumsulfat 31.07.14 - 15:18

    Aber davon, dass das Bügeleisen von alleine bügelt, ist man noch weit entfernt. Das geht ja mehr in Richtung Robotik. Das fänd ich natürlich auch schön. Dauert nur eben noch.

    Ich kann mir nicht recht vorschnellen, dass mir das einen Mehrwert bringt. Selbst wenn das Teil die optimale Temperatur hat uswus. ich muss immer noch bügeln und viel schneller bin ich auch nicht.

    Thema lokale Ressourcen hatte ich nicht bedacht, stimmt, so eine Datenbank hat schon mal ein paar Bytes.

    PS: Bügeln und bügeln lernen ist keine Schwierigkeit. Das hat man recht schnell raus, wie das geht. Ich bin auch nicht dafür geeignet, trotzdem muss ich es machen. ;)

  8. Re: Bügeleisen?!

    Autor: TheUnichi 31.07.14 - 17:58

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber davon, dass das Bügeleisen von alleine bügelt, ist man noch weit
    > entfernt. Das geht ja mehr in Richtung Robotik. Das fänd ich natürlich auch
    > schön. Dauert nur eben noch.

    Klar dauert das noch, aber je früher wir es fördern und uns nicht hinstellen und sagen "Smart Bügeleisen sind Schwachsinn", desto eher haben wir so was.
    Automatik wäre doch nur ein weiterer Schritt nach "Smart".

    > Ich kann mir nicht recht vorschnellen, dass mir das einen Mehrwert bringt.
    > Selbst wenn das Teil die optimale Temperatur hat uswus. ich muss immer noch
    > bügeln und viel schneller bin ich auch nicht.

    Dir nicht direkt, aber deiner Stromrechnung bestimmt und damit Rückwärts sicher auch wieder dir.

    Und wenn dein Hemd aus feinstem Stoff nun nicht nach dem ersten Bügeln die ersten Schmelzstellen hat, wäre das denke ich mal auch optimal (kA wie das da läuft, ich Bügel wie gesagt auch nicht)

    > Thema lokale Ressourcen hatte ich nicht bedacht, stimmt, so eine Datenbank
    > hat schon mal ein paar Bytes.
    >
    > PS: Bügeln und bügeln lernen ist keine Schwierigkeit. Das hat man recht
    > schnell raus, wie das geht. Ich bin auch nicht dafür geeignet, trotzdem
    > muss ich es machen. ;)

    Programmieren und Programmieren lernen auch nicht.
    Man muss sich nur hinsetzen, Interesse dafür besitzen und es machen :)

  9. Re: Bügeleisen?!

    Autor: plutoniumsulfat 01.08.14 - 08:36

    Ich finds gut, wenn ich das auch selber kann, damit bin ich eben unabhängiger ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55