Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetnutzung verschleiern…

'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Moe479 18.07.15 - 08:09

    um das zu wissen, hätten es profis nicht nachbauen müssen ... war doch klar, dass mit der entfernug zum hotspot der der durchsatz allein durch die luft dazwischen sinkt, eisen haltiger lehm in mauern und metal-armierungen in bauten tun ihr übriges ... aber das ist ansich kein problem von proxyham, sonder eine natürlich begründete eigenschaft von funkübertragungen/wlan, und das wissen selbst laien!

    grundsätzlich ist das konzept ja eine für aussenstehede, wie dem staat und seinen behörden eine unduchsichtige vermittlungstelle aufzubauen um so nutzern anonym dienste nutzen lassen zu können, man könnte das in einenem system was gerade kontrolle über vertrauen stellt als subversives handeln bezeichnen allein dieses konzept zu verbreiten, denn es animiert andere gengen die doktrin zu verstoßen!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.15 08:21 durch Moe479.

  2. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: zufälliger_Benutzername 18.07.15 - 14:20

    So ein Blödsinn , zum einen wurde das Gerät bestimmt nicht nur nachgebaut um die Übertragungsgeschwindigkeit herauszufinden (die kann man
    berechnen und ist natürlich auch vom Übertragungsverfahren abhängig), zum anderen bedeutet eine höhere Entfernung auch nicht zwangsläufig eine geringere Übertragungsgeschwindigkeit, wenn man gleichzeitig Frequenz und Sendeleistung ändern kann.

  3. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Moe479 18.07.15 - 21:43

    die frequenz liegt ja im erlaubtem 900 mhz band, und dass du die sendeleistung bei bedarf unendlich aufdrehst ist sicherlich auch nicht sogut ... nagut irgendwann fallen einfach fertig gebratene vögel vom himmel ... na yammi! ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.15 21:44 durch Moe479.

  4. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.15 - 07:52

    Zu glauben,man könne sich selbst den Titel des "Amateurfunkers" verleihen ist übrigens ein großer Irrglaube. Ohne entsprechende Lizenz ist das UHF-Band grundsätzlich Tabu. Aber in Deutschland wäre der Betrieb eines solchen Proxyham's auch selbst einem Funkamateur nicht gestattet,bzw würde er beim betreiben gegen das AFuG und EMVG verstoßen. Natürlich ist die ganze Angelegenheit auch Verfassungswidrig, denn man will ja letztendlich den Amtsermittlungsgrundsatz korrumpieren. Eine solche Vorrichtung bringt einen halt nur nicht in Schwierigkeiten,da man die ja bereits eh schon hat. Strafverfolgung ist ja grundsätzlich nicht ganz verkehrt.^^

  5. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: deadeye 19.07.15 - 15:53

    Wenn es überhand nimmt, muss man sich irgendwie zur Wehr setzen. Zum Glück sind wird da noch nicht angekommen (glaube ich).

  6. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Sarkastius 19.07.15 - 18:56

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es überhand nimmt, muss man sich irgendwie zur Wehr setzen. Zum Glück
    > sind wird da noch nicht angekommen (glaube ich).
    Wie hieß es letztens so schön bei der Anstalt. Wenn 15% der Internetuser Ihren Traffic verschlüsseln würde, könnten die Geheimdienste einpacken.

  7. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.15 - 23:44

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deadeye schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn es überhand nimmt, muss man sich irgendwie zur Wehr setzen. Zum
    > Glück
    > > sind wird da noch nicht angekommen (glaube ich).
    > Wie hieß es letztens so schön bei der Anstalt. Wenn 15% der Internetuser
    > Ihren Traffic verschlüsseln würde, könnten die Geheimdienste einpacken.

    Dann sollte denen mal jemand sagen das der BND für verschlüsselten Traffic mehrere eigene Abteilungen hat. Wir bezahlen quasi durch unsere Steuern Leute, die die verschlüsselte Kommunikation wieder entschlüsseln. Und das ist neben der besseren Pointe sogar noch die Wahrheit. Denn da wo du "einpacken" schreibst, würde in der Realität nämlich "auspacken" stehen.

    Edit: Übrigens ist der BND mittlerweile auch schon in der Lage Daten abzugreifen bevor sie überhaupt verschlüsselt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.15 23:54 durch Tzven.

  8. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Samarity 20.07.15 - 06:30

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkastius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deadeye schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn es überhand nimmt, muss man sich irgendwie zur Wehr setzen. Zum
    > > Glück
    > > > sind wird da noch nicht angekommen (glaube ich).
    > > Wie hieß es letztens so schön bei der Anstalt. Wenn 15% der Internetuser
    > > Ihren Traffic verschlüsseln würde, könnten die Geheimdienste einpacken.
    >
    > Dann sollte denen mal jemand sagen das der BND für verschlüsselten Traffic
    > mehrere eigene Abteilungen hat. Wir bezahlen quasi durch unsere Steuern
    > Leute, die die verschlüsselte Kommunikation wieder entschlüsseln. Und das
    > ist neben der besseren Pointe sogar noch die Wahrheit. Denn da wo du
    > "einpacken" schreibst, würde in der Realität nämlich "auspacken" stehen.
    >
    > Edit: Übrigens ist der BND mittlerweile auch schon in der Lage Daten
    > abzugreifen bevor sie überhaupt verschlüsselt wurden.

    Aber auch nur wenn die auch Zugriff auf die Clients direkt haben, was auch für den BND in Deutschland illegal wäre, weil die dann deutsche Staatsbürger ausspionieren würden. Dann wären wir nämlich genau an dem Punkt wieder angelangt, der zu Anfang der NSA-Affäre vermutet wurde. Den Dokumenten zufolge die von Snowden und Wikileaks veröffentlicht wurden besteht aber zu der Vermutung, dass der BND gezielt deutsche Bürger ausgespäht hätte kein Anlass. Sie haben wohl "nur" auch abgefangene Daten von deutschen Bürgern, Unternehmen etc an die NSA weitergegeben, die sich die NSA mit ihren Selektoren auch noch selber aussuchen durfte.

  9. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Moe479 20.07.15 - 06:52

    es spielt im resultat eine rolle ob der bnd diese daten selbst abgreift oder sie im austausch von diensten anderer länder bezieht, oder ob es gezielt oder wahrlos erfolgt?

    wenn der staat uns nicht vertraut, warum sollen wir ihm vertrauen?

    und wer dient hier wem, ist wessen mittel zum zweck, das korset oder die wampe?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 06:55 durch Moe479.

  10. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.15 - 08:47

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn der staat uns nicht vertraut, warum sollen wir ihm vertrauen?

    Sollen wir nicht. Gesundes Misstrauen und auch ziviler Ungehorsam sind jederzeit angebracht. Wenn "gesundes Misstrauen" aber in Verschwörungstheorien und "ziviler Ungehorsam" in Gewalt umschlägt, ist - um mal einen ehemaligen Bundespräsidenten zu zitieren - der Rubikon überschritten.

  11. Re: 'langsamme Übertragungsgeschwindigkeit'

    Autor: Prinzeumel 20.07.15 - 11:00

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moe479 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn der staat uns nicht vertraut, warum sollen wir ihm vertrauen?
    >
    > Sollen wir nicht. Gesundes Misstrauen und auch ziviler Ungehorsam sind
    > jederzeit angebracht. Wenn "gesundes Misstrauen" aber in
    > Verschwörungstheorien und "ziviler Ungehorsam" in Gewalt umschlägt, ist -
    > um mal einen ehemaligen Bundespräsidenten zu zitieren - der Rubikon
    > überschritten.

    Ich weiß nicht wieso so viele immer die Verschwörungstheorien-Keule auspacken. Die jüngere Geschichte sollte uns doch gelehrt haben das nichts zu verrückt erscheinen sollte um zu glauben das es nicht doch jemand machen würde.

    Und an Verschwörungstheorien ist erstmal nichts schlimmes. Es sind eben Theorien.

    Die totalüberwachung ist auch nur eine Verschwörungstheorie für die es allerdings einiges an Indizien gibt das sie mehr als Theorie ist.
    Aber wirkliche Beweise gibt es auch hier nicht, auch trotz Snowden. Denn von "die überwachen dies und das" zu "die überwachen alles" ist es noch ein Stück.
    Oder kann jemand tatsächlich beweisen das alles überwacht wird. Bezweifel ich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59