Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetzensur: China macht VPN…

Ich kann mir ganz gut vorstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann mir ganz gut vorstellen

    Autor: mrgenie 24.01.17 - 09:20

    dass dies auch in Europa kommt.

    Bisher sieht man jedes Mal wenn einen Anschlag in Europa verübt wird ist der Lösungsvorschlag der naiven politischen Parteien in Europa die sich gar keinen Rat wissen wie sie umzugehen haben mit dem Hass und Intoleranz der Menschen die hier einwandern immer ein sehr ähnliches Muster:

    Alle Europäer müssen mehr Steuern und Abgaben zahlen. Wenn die einheimische Bevölkerung immer nur genommen wird wirkt das anscheinent positiv auf die Reduzierung von Anschläge aus? So die Logik von den "Volksparteien."

    Die Einnahmen führen dazu, dass die Staaten mehr Mitteln haben die Finanzströme der Einheimischen zu überwachen. Damit werden die Terroristen zu der Schlussfolgerung kommen zu lieben statt zu terrorisieren, so die Logik der Volksparteien.

    Und gleichzeitig reduzieren wir die Privatrechten und Freiheitsrechten der einheimischen Bevölkerung in Europa. Ein Terrorist aus Syrien wird deswegen seine Pläne unterlassen und ganz lieb sagen:"ich mache es nicht mehr." nur weil man die Einheimischen in Europa die Rechten nimmt!

    Toll so eine heile Welt der Volksparteien. Freue mich! Die wissen das!
    Ich nicht, ich bin dumm.

    Wenn ich 85% Steuern und Abgabe zahle und gleichzeitig verliere ich und meine Kinder alle Rechten wird der Terrorist aus der Irak sicherlich aufhören mit seiner Planung und stattdessen sich einen ehrlichen Job suchen.

    Ganz bestimmt! Nur ich bin zu dumm um das zu verstehen. Aber gut, meine Dummheit darf man mir ja nicht vorwerfen. Deswegen wählt man einfach die Merkel denn die weiss das schon wie man es macht.

    Und VPN in ganz Europa verbieten ist eine von vielen Lösungen die kommen wird.

    Dank der Logik der Volksparteien und deren Führer.

  2. Re: Ich kann mir ganz gut vorstellen

    Autor: Eheran 24.01.17 - 09:24

    >der Lösungsvorschlag der naiven politischen Parteien
    Das ist ein mir zu einfach gedacht. Ich halte diese Politiker nicht grundsätzlich für strunzdumm. Vielmehr passiert das mit einem gewissen Kalkül.
    Vielleicht zum Machterhalt? Keine Ahnung warum.

  3. Re: Ich kann mir ganz gut vorstellen

    Autor: divStar 24.01.17 - 09:48

    VPNs machen die Kontrolle schwieriger. Dass da auch in den USA / in Europa eine Genehmigungspflicht folgen wird, dessen bin auch ich mir sicher. Dabei wird es einfach um Machterhalt gehen - und nicht etwa um Schutz vor Terror und KiPo wie die Politiker absichtlich behaupten (werden).

    Natürlich ist das Kalkül. Schade eigentlich. Aber unter tabuisierten Vorwänden wird eine lückenlose Überwachung kommen, die nominell unserem Schutz, reel aber dem Schutz der Oberschicht vor uns dienen wird. Der Klassenkampf ist dank abartigem HartzIV doch längst eröffnet. Schade, dass einem nichts anderes bleibt als Popcorn zu holen und dieses traurige Action-Drama bis zu Ende zu sehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Medion AG, Essen
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-78%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49