Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 6.1 unsicher: Code-Sperre des…

Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

    Autor: ralf.wenzel 14.02.13 - 20:55

    Offensichtlich sind solche Sperren umgehbar und wenn man sucht, findet man sowas bei anderen Telefonen sicher auch.

    Die beste Sicherung ist immer noch: Ich trage das Gerät am Körper. Wenn es wegkommt, bemerke ich das schnell, weil es einen festen Platz hat und ich es eh oft in die Hand nehme. Wenn ich es dann nicht zeitnah finde, wird es gelöscht und fertig.

  2. Re: Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

    Autor: flow77 14.02.13 - 21:23

    Problem ist immer wenn es dann doch passiert dass das Gerät mal auf dem Tisch liegt, bei Freunden oder wo auch immer. Mehr als die damit verbundene Gelassenheit um mal schnell aufs Klo gehen zu können, ohne dass einer Dritter Zugriff auf meine Daten hat, war und ist die Code-Sperre nie gewesen.

    Irgendwann gibt es immer das erste mal dass man einen Fehler macht und das Gerät doch vom Körper nimmt und es auf den Tisch legt, oder das es einem herunterfällt, das es geklaut wird oder dass die Hosentasche reist.
    Mir ist das trotz extremer Sorgfalt vor ein paar Jahren passiert, iPhone aus der Tasche gefallen. Ich bin mir bis heute nicht sicher ob ich das Gerät zurück bekommen hätte wenn keine Code Sperre aktiviert gewesen wäre. Die meisten Normalos haben von solche Tricks mit der Umgehung schließlich wirklich keine Ahnung...

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich sind solche Sperren umgehbar und wenn man sucht, findet man
    > sowas bei anderen Telefonen sicher auch.
    >
    > Die beste Sicherung ist immer noch: Ich trage das Gerät am Körper. Wenn es
    > wegkommt, bemerke ich das schnell, weil es einen festen Platz hat und ich
    > es eh oft in die Hand nehme. Wenn ich es dann nicht zeitnah finde, wird es
    > gelöscht und fertig.

  3. Re: Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

    Autor: Sirence 15.02.13 - 08:33

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich sind solche Sperren umgehbar und wenn man sucht, findet man
    > sowas bei anderen Telefonen sicher auch.
    >
    > Die beste Sicherung ist immer noch: Ich trage das Gerät am Körper. Wenn es
    > wegkommt, bemerke ich das schnell, weil es einen festen Platz hat und ich
    > es eh oft in die Hand nehme. Wenn ich es dann nicht zeitnah finde, wird es
    > gelöscht und fertig.


    Der Lockscreen hält tatsächlich viele Leute davon ab, das Telefon zu behalten wenn sie es finden, vor allem Leute die es tatsächlich finden und nicht mitgehen lassen, da ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass sie vom Reseten etc. weniger Ahnung haben - außerdem kann am auf dem Lockscreen ja eine alternative Telefonnummer oder die Mailadresse angeben, zusammen mit der Notiz das Finderlohn winke.
    Habe deswegen schon einmal ein verlorenes Telefon zurückbekommen.

  4. Re: Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

    Autor: ralf.wenzel 15.02.13 - 09:22

    Hm. Also Fernsperre an wenn das Gerät verloren wird, nicht gleich löschen....

  5. Re: Darum ist mein iPhone nicht gesperrt....

    Autor: Ekelpack 15.02.13 - 09:54

    Ein geschickter Taschendieb kann dir die Armbanduhr abnehmen, das Geld und die Kreditkarten aus dem Portmonee nehmen und wieder zurück stecken und das teure Feuerzeug aus der vorderen Hosentasche nehmen, ohne dass du es merkst.

    So doof es auch ist, aber man sollte Taschendiebe echt nicht unterschätzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Köln
  2. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Biometrische Erkennung: Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden
    Biometrische Erkennung
    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

    Delta Airlines weitet seine Tests mit Fingerabdrucksensoren aus: Nach der Lounge sollen Passagiere künftig auch per Fingerabdruck ein Flugzeug betreten können. Die Funktion soll nach der Testphase im gesamten US-Flugnetzwerk der Fluggesellschaft zur Verfügung stehen.

  2. Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest
    Niantic
    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

    Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.

  3. Essential Phone: Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen
    Essential Phone
    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

    Nach dem verpassten Marktstart im Juni 2017 will Android-Gründer Andy Rubin sein Essential Phone bald ausliefern. In einer Mitteilung an Vorbesteller spricht Rubin auch von Verhandlungen mit internationalen Netzanbietern - das Gerät erscheint also offenbar auch außerhalb der USA.


  1. 14:30

  2. 13:39

  3. 13:16

  4. 12:43

  5. 11:54

  6. 09:02

  7. 16:55

  8. 16:33