Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 6.1 unsicher: Code-Sperre des…

@Golem: § 145 StGB

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: § 145 StGB

    Autor: m9898 15.02.13 - 01:11

    kT

  2. Re: @Golem: § 145 StGB

    Autor: case 15.02.13 - 08:22

    Schlauberger! Den Notruf kannst du immer ausführen und die Redaktion wird sicher keinen Notruf getätigt haben...

  3. Re: @Golem: § 145 StGB

    Autor: m9898 15.02.13 - 14:22

    Man darf die Notrufnummern immer dann anwählen, wenn es auch berechtigt ist.
    Das ist hier aber wohl kaum der Fall.
    Und es hat sich sehr wohl so gelesen, als hätte die Redaktion auch ein paar mal die Nummern angewählt:
    >Nach einigen Versuchen konnte die Golem.de-Redaktion die Sicherheitslücke bei >einem iPhone 5 mit iOS 6.1 erfolgreich ausnutzen, einen Anruf ausführen und >Telefonbucheinträge lesen und bearbeiten.

  4. Re: @Golem: § 145 StGB

    Autor: ck2k 16.02.13 - 21:24

    Ich denke nicht, dass eine Verbindung aufgebaut wurde. Vielleicht bis zum Provider, aber sicher nicht bis zur Notrufzentrale - so kurz wie da angerufen wurde sollte es nicht mal "getutet" haben...

    Troll dich.

  5. +1

    Autor: Phreeze 18.02.13 - 11:00

    ck2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht, dass eine Verbindung aufgebaut wurde. Vielleicht bis zum
    > Provider, aber sicher nicht bis zur Notrufzentrale - so kurz wie da
    > angerufen wurde sollte es nicht mal "getutet" haben...
    >
    > Troll dich.

    ich denke die Anfrage wurde nicht einmal vom iphone zum Provider gesendet

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg
  4. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.

  2. Quartalsbericht: Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert
    Quartalsbericht
    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

    Facebook steigerte in einem Jahr die Zahl seiner Beschäftigten um 43 Prozent. Rund 20.650 Mitarbeiter erhöhten den Gewinn um 71 Prozent auf 3,89 Milliarden US-Dollar.

  3. GigaKombi: Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz
    GigaKombi
    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

    Fällt das Festnetz aus, bekommen Vodafone-Kunden mit einem GigaKombi-Vertrag kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf den Mobilfunk-Vertrag gutgeschrieben. Das erscheint ausreichend bemessen.


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15