Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 8: Apple entfernt Zugriff auf…

Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: -fiesta- 18.09.14 - 09:48

    kwt

  2. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: kelif789 18.09.14 - 09:59

    Ja, das muss ich als Android Benutzer neidlos anerkennen.

  3. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Gigaherx 18.09.14 - 10:12

    dito

  4. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: v'Karas 18.09.14 - 10:26

    Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

  5. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: jjo 18.09.14 - 10:29

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(


    Android kann immer alles "schon eeeewig".
    Komischerweise sind die Daten auf einem Android dann doch unsicherer, weil Fotos extern gespeichert werden und die Verschlüsselung per Default auf off ist...

    Schwätzer...

  6. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: kelif789 18.09.14 - 10:32

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

    Leider gibt es bei Android nur Softwareverschlüsselung, keine Hardwareverschlüsselung wie bei Apple.
    Ich denke das FBI/BKA hat keine Probleme mit der Android Verschlüsselung (backdoor).

    Ich habe übrigens selber ein Android.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.14 10:32 durch kelif789.

  7. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Trollversteher 18.09.14 - 10:33

    >Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

    Harhar - und das verschlüsselt auch sämtliche Daten die an Dein Google-Konto geknüpft sind so, dass Google keinerlei Zugriff mehr darauf hat?
    Glaub mir, von Google wirst Du eine solche Ankündigung niemals zu höreb bekommen.

  8. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: JensM 18.09.14 - 10:58

    kelif789 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > v'Karas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(
    >
    > Leider gibt es bei Android nur Softwareverschlüsselung, keine
    > Hardwareverschlüsselung wie bei Apple.
    > Ich denke das FBI/BKA hat keine Probleme mit der Android Verschlüsselung
    > (backdoor).
    >
    > Ich habe übrigens selber ein Android.

    Ich habe keine Lust mich auf eine der beiden Seiten zu schlagen. Nur DIESES Argument ist blödsinn.

    Warum sollte in einem Softwarealgorithmus EHER ein backdoor sein als in einem Cryptalgorithmus in einem Chip?

    Erschwerend gegen das Argument kommt noch dazu, dass die genannte Software opensource ist (auch wenn das keine Garantie für den verwendeten Binarybuild ist). Während der Chip nur mit aufwändigem Röntgen und ReverseEngeneering überhaupt eventuell nachvollziehbar ist.

  9. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:10

    Das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine vollkommen zu erwartende Nachricht! Und setzt diesen ganzen Skandalen noch die Krone auf. Dass Menschen dieser Aussage offenbar blind Glauben schenken und sich freuen als wäre die Welt jetzt wieder in Ordnung.

  10. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Trollversteher 18.09.14 - 11:16

    >Das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine vollkommen zu erwartende Nachricht! Und setzt diesen ganzen Skandalen noch die Krone auf. Dass Menschen dieser Aussage offenbar blind Glauben schenken und sich freuen als wäre die Welt jetzt wieder in Ordnung.

    Ja, den Aluhutträgern wird man es natürlich nie Recht machen können, denn die sehen selbst in der Aufhebung der Verschwörung wieder eine neue Verschwörung...

    Natürlich muss man bei solchen Meldungen vorsichtig sein, und nicht dem naiven Glauben verfallen seine Daten seien nun gegen sämtliche Spionageversuche sicher.

    Aber es ist erstens ein Schritt in die richtige Richtung, und ein Signal, dass man den Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre erkannt hat, und zweitens ist es für mich persönlich ein positiver Schritt, wenn für die ganzen kommerziellen Spione und Schnüffler da draussen zumindest der offizielle Weg schon mal versperrt wird. Da kann sich Google eine Scheibe von abschneiden - wobei die so eine Zusage niemals machen werden, weil es ihr Kerngeschäft ist, private Daten zu verarbeiten und auszuwerten.

  11. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Iomegan 18.09.14 - 11:25

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(


    Sicher? Die Verschlüsselung gibt es bei Apple auch schon sehr lange, aber darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass selbst der Hersteller die Sperrre nicht mehr umgehen kann.

  12. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:33

    > Aber es ist erstens ein Schritt in die richtige Richtung, und ein Signal,
    > dass man den Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre erkannt hat,
    Ich glaube der Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre wurde mit dem Erfolg von Smartphones und Facebook ein für alle mal in den vierten Höllenkreis verbannt.

    > und zweitens
    > ist es für mich persönlich ein positiver Schritt, wenn für die ganzen
    > kommerziellen Spione und Schnüffler da draussen zumindest der offizielle
    > Weg schon mal versperrt wird.
    Ja das stimmt wohl. Jetzt müssen sie so langsam wieder mal ein wenig Skills entwickeln um an Daten zu kommen.

  13. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: plutoniumsulfat 18.09.14 - 18:28

    Mit der Hardwareverschlüsselung werden sie auch keine Probleme haben.

  14. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: ploedman 19.09.14 - 16:54

    Zwar bietet es Google nicht an, aber ich konnte auch mit CM11, die Daten freigeben die Ich wollte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 22,49€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15