Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 8: Apple entfernt Zugriff auf…

Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: -fiesta- 18.09.14 - 09:48

    kwt

  2. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: kelif789 18.09.14 - 09:59

    Ja, das muss ich als Android Benutzer neidlos anerkennen.

  3. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Gigaherx 18.09.14 - 10:12

    dito

  4. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: v'Karas 18.09.14 - 10:26

    Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

  5. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: jjo 18.09.14 - 10:29

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(


    Android kann immer alles "schon eeeewig".
    Komischerweise sind die Daten auf einem Android dann doch unsicherer, weil Fotos extern gespeichert werden und die Verschlüsselung per Default auf off ist...

    Schwätzer...

  6. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: kelif789 18.09.14 - 10:32

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

    Leider gibt es bei Android nur Softwareverschlüsselung, keine Hardwareverschlüsselung wie bei Apple.
    Ich denke das FBI/BKA hat keine Probleme mit der Android Verschlüsselung (backdoor).

    Ich habe übrigens selber ein Android.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.14 10:32 durch kelif789.

  7. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Trollversteher 18.09.14 - 10:33

    >Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(

    Harhar - und das verschlüsselt auch sämtliche Daten die an Dein Google-Konto geknüpft sind so, dass Google keinerlei Zugriff mehr darauf hat?
    Glaub mir, von Google wirst Du eine solche Ankündigung niemals zu höreb bekommen.

  8. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: JensM 18.09.14 - 10:58

    kelif789 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > v'Karas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(
    >
    > Leider gibt es bei Android nur Softwareverschlüsselung, keine
    > Hardwareverschlüsselung wie bei Apple.
    > Ich denke das FBI/BKA hat keine Probleme mit der Android Verschlüsselung
    > (backdoor).
    >
    > Ich habe übrigens selber ein Android.

    Ich habe keine Lust mich auf eine der beiden Seiten zu schlagen. Nur DIESES Argument ist blödsinn.

    Warum sollte in einem Softwarealgorithmus EHER ein backdoor sein als in einem Cryptalgorithmus in einem Chip?

    Erschwerend gegen das Argument kommt noch dazu, dass die genannte Software opensource ist (auch wenn das keine Garantie für den verwendeten Binarybuild ist). Während der Chip nur mit aufwändigem Röntgen und ReverseEngeneering überhaupt eventuell nachvollziehbar ist.

  9. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:10

    Das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine vollkommen zu erwartende Nachricht! Und setzt diesen ganzen Skandalen noch die Krone auf. Dass Menschen dieser Aussage offenbar blind Glauben schenken und sich freuen als wäre die Welt jetzt wieder in Ordnung.

  10. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Trollversteher 18.09.14 - 11:16

    >Das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine vollkommen zu erwartende Nachricht! Und setzt diesen ganzen Skandalen noch die Krone auf. Dass Menschen dieser Aussage offenbar blind Glauben schenken und sich freuen als wäre die Welt jetzt wieder in Ordnung.

    Ja, den Aluhutträgern wird man es natürlich nie Recht machen können, denn die sehen selbst in der Aufhebung der Verschwörung wieder eine neue Verschwörung...

    Natürlich muss man bei solchen Meldungen vorsichtig sein, und nicht dem naiven Glauben verfallen seine Daten seien nun gegen sämtliche Spionageversuche sicher.

    Aber es ist erstens ein Schritt in die richtige Richtung, und ein Signal, dass man den Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre erkannt hat, und zweitens ist es für mich persönlich ein positiver Schritt, wenn für die ganzen kommerziellen Spione und Schnüffler da draussen zumindest der offizielle Weg schon mal versperrt wird. Da kann sich Google eine Scheibe von abschneiden - wobei die so eine Zusage niemals machen werden, weil es ihr Kerngeschäft ist, private Daten zu verarbeiten und auszuwerten.

  11. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: Iomegan 18.09.14 - 11:25

    v'Karas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso... Geräteverschlüsselung ist ja jetzt ganz ne neue Funktion... die
    > noch gar nicht einfach schon ewig jedes Android kann.. m(


    Sicher? Die Verschlüsselung gibt es bei Apple auch schon sehr lange, aber darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass selbst der Hersteller die Sperrre nicht mehr umgehen kann.

  12. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:33

    > Aber es ist erstens ein Schritt in die richtige Richtung, und ein Signal,
    > dass man den Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre erkannt hat,
    Ich glaube der Kundenwunsch nach mehr Privatsphäre wurde mit dem Erfolg von Smartphones und Facebook ein für alle mal in den vierten Höllenkreis verbannt.

    > und zweitens
    > ist es für mich persönlich ein positiver Schritt, wenn für die ganzen
    > kommerziellen Spione und Schnüffler da draussen zumindest der offizielle
    > Weg schon mal versperrt wird.
    Ja das stimmt wohl. Jetzt müssen sie so langsam wieder mal ein wenig Skills entwickeln um an Daten zu kommen.

  13. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: plutoniumsulfat 18.09.14 - 18:28

    Mit der Hardwareverschlüsselung werden sie auch keine Probleme haben.

  14. Re: Na das ist doch in Zeiten von wöchentlichen Datenschutzskandalen eine willkommene Nachricht!

    Autor: ploedman 19.09.14 - 16:54

    Zwar bietet es Google nicht an, aber ich konnte auch mit CM11, die Daten freigeben die Ich wollte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienwerft GmbH, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. AKDB, München
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main, Neuwied, Ilsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 83,90€
  4. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
    MSI GE65 Raider
    Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

    Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

  2. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    Smartphone
    Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

    Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.

  3. Thatic: Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU
    Thatic
    Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU

    Während Huawei von US-Firmen derzeit boykottiert wird, bietet Sugon eine Ryzen-basierte Workstation für den chinesischen Markt an. Der Chip heißt aber Hygon C86, denn er stammt vom Thatic genannnten Joint Venture, nur die notwendige x86-Lizenz kommt indirekt von AMD.


  1. 10:47

  2. 10:35

  3. 10:22

  4. 10:05

  5. 09:47

  6. 09:12

  7. 08:45

  8. 08:26