Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 8: Apple entfernt Zugriff auf…

Sagt Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sagt Apple.

    Autor: miauwww 18.09.14 - 09:47

    Aber wer überprüft, ob das stimmt und funktioniert?

  2. Re: Sagt Apple.

    Autor: TimeSkipLuffy 18.09.14 - 09:59

    In der Regel machen das die Hacker.

  3. Re: Sagt Apple.

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:18

    TimeSkipLuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Regel machen das die Hacker.

    Die NSA? :O Diese Bösen die ... die werden uns bestimmt nicht von ihrer neuen Backdoor erzählen. Schade eigentlich :|

  4. Eigentlich

    Autor: Missingno. 18.09.14 - 11:20

    sagt Apple, dass _sie_ keinen Zugriff mehr haben. Dritte könnten den immer noch haben. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Eigentlich

    Autor: iFreilicht 18.09.14 - 17:09

    Naja wenn es tatsächlich stimmt, dass sie aus dem passcode einen key generieren, mit dem alle Daten auf dem iPhone verschlüsselt werden, sollten das so sicher wie Mega sein. Wenn du deinen code vergisst, is halt dein Zeug weg.

    Außerdem gings ja nur um die Daten auf dem iPhone selbst. Was auf der iCloud ist, scheint davon ja unabhängig zu sein. Für mich macht es einfach nur den Verlust des Handys weniger schlimm. Klar, du hast ein 700? gerät verloren, aber immerhin kommt niemand der es findet an Bankdaten oder ähnliches.

  6. Re: Eigentlich

    Autor: plutoniumsulfat 18.09.14 - 18:14

    Für viele dürfte das Gerät der größere Verlust sein.

  7. Re: Eigentlich

    Autor: Wallbreaker 18.09.14 - 18:52

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagt Apple, dass _sie_ keinen Zugriff mehr haben. Dritte könnten den immer
    > noch haben. ;-)

    Richtig die Formulierung von Apple schliesst das nicht aus, und wie wir Alle wissen kommen solche Formulierungen gerne zum Einsatz, wenn sich ein Unternehmen gegenüber US-Recht strafbar machen würde.

    Somit bleibt: Apple selbst hat "angeblich" keinen Zugriff mehr, jedoch ist keinesfalls ausgeschlossen das "Andere" keinen Zugriff darauf haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Porsche AG, Zuffenhausen
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. 7,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45