Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 8: Apple entfernt Zugriff auf…

Sagt Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sagt Apple.

    Autor: miauwww 18.09.14 - 09:47

    Aber wer überprüft, ob das stimmt und funktioniert?

  2. Re: Sagt Apple.

    Autor: TimeSkipLuffy 18.09.14 - 09:59

    In der Regel machen das die Hacker.

  3. Re: Sagt Apple.

    Autor: MasterPopaster 18.09.14 - 11:18

    TimeSkipLuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Regel machen das die Hacker.

    Die NSA? :O Diese Bösen die ... die werden uns bestimmt nicht von ihrer neuen Backdoor erzählen. Schade eigentlich :|

  4. Eigentlich

    Autor: Missingno. 18.09.14 - 11:20

    sagt Apple, dass _sie_ keinen Zugriff mehr haben. Dritte könnten den immer noch haben. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Eigentlich

    Autor: iFreilicht 18.09.14 - 17:09

    Naja wenn es tatsächlich stimmt, dass sie aus dem passcode einen key generieren, mit dem alle Daten auf dem iPhone verschlüsselt werden, sollten das so sicher wie Mega sein. Wenn du deinen code vergisst, is halt dein Zeug weg.

    Außerdem gings ja nur um die Daten auf dem iPhone selbst. Was auf der iCloud ist, scheint davon ja unabhängig zu sein. Für mich macht es einfach nur den Verlust des Handys weniger schlimm. Klar, du hast ein 700? gerät verloren, aber immerhin kommt niemand der es findet an Bankdaten oder ähnliches.

  6. Re: Eigentlich

    Autor: plutoniumsulfat 18.09.14 - 18:14

    Für viele dürfte das Gerät der größere Verlust sein.

  7. Re: Eigentlich

    Autor: Wallbreaker 18.09.14 - 18:52

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagt Apple, dass _sie_ keinen Zugriff mehr haben. Dritte könnten den immer
    > noch haben. ;-)

    Richtig die Formulierung von Apple schliesst das nicht aus, und wie wir Alle wissen kommen solche Formulierungen gerne zum Einsatz, wenn sich ein Unternehmen gegenüber US-Recht strafbar machen würde.

    Somit bleibt: Apple selbst hat "angeblich" keinen Zugriff mehr, jedoch ist keinesfalls ausgeschlossen das "Andere" keinen Zugriff darauf haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27