Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IP-Adresse: Guccifer 2.0 arbeitet…

Klingt reichlich dumm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt reichlich dumm...

    Autor: Tr1umph 25.03.18 - 03:37

    Vergessen die VPN zu aktivieren? Jeder der ein wenig Erfahrung in der Richtung hat weiß, dass solche Fehler passieren. Und das man sich das so einrichtet, dass es eben gar nicht zu solchen Fehlern kommen kann.

    Dann die Sache mit dem Interview. Sich als Romäne ausgeben und dann die Sprache nicht können? Klingt eher so, als wollte man, dass die Unstimmigkeiten auffallen.

    Bei dem Russischen Geheimdiensten glaube ich ja vieles. Aber nicht, dass die solche Fehler machen. Eher glaube ich, dass die wollten, dass der Verdacht auf die fällt.

  2. Re: Klingt reichlich dumm...

    Autor: Prinzeumel 26.03.18 - 09:03

    Tr1umph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergessen die VPN zu aktivieren? Jeder der ein wenig Erfahrung in der
    > Richtung hat weiß, dass solche Fehler passieren. Und das man sich das so
    > einrichtet, dass es eben gar nicht zu solchen Fehlern kommen kann.
    >
    > Dann die Sache mit dem Interview. Sich als Romäne ausgeben und dann die
    > Sprache nicht können? Klingt eher so, als wollte man, dass die
    > Unstimmigkeiten auffallen.
    >
    > Bei dem Russischen Geheimdiensten glaube ich ja vieles. Aber nicht, dass
    > die solche Fehler machen. Eher glaube ich, dass die wollten, dass der
    > Verdacht auf die fällt.
    Man kann aber nun auch argumentieren dass der russische Geheimdienst absichtlich so gehandelt hat um sich später hinzustellen und sagen zu können: "halter ihr uns echt für so blöd? "

    Allerdings kann man sich fragen wieso da überhaupt so ein Aufriss gemacht wird. Schließlich gehts da nur um Spionage.
    Ich würde mir wünschen das man auch mal um die täglichen Morde die die USA mittels ihrer Drohnen begehen berichtet wird. Aber das wird irgendwie einfach so hingenommen das die ohne Kriegserklärung oder Gerichtsverhandlung im mittel täglich einen Menschen ermorden. Ist ja Krieg gegen den terror und wir sind die guten. Also alles gut.
    Stattdessen zieht man sich an Russland hoch wenn deren Geheimdienst das macht was jeder Geheimdienst macht. Spionieren. Uhi, was für eine Überraschung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. ip-fabric GmbH, München
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 58,99€
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00