1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IP-Adresse: Guccifer 2.0 arbeitet…

Klingt reichlich dumm...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt reichlich dumm...

    Autor: Tr1umph 25.03.18 - 03:37

    Vergessen die VPN zu aktivieren? Jeder der ein wenig Erfahrung in der Richtung hat weiß, dass solche Fehler passieren. Und das man sich das so einrichtet, dass es eben gar nicht zu solchen Fehlern kommen kann.

    Dann die Sache mit dem Interview. Sich als Romäne ausgeben und dann die Sprache nicht können? Klingt eher so, als wollte man, dass die Unstimmigkeiten auffallen.

    Bei dem Russischen Geheimdiensten glaube ich ja vieles. Aber nicht, dass die solche Fehler machen. Eher glaube ich, dass die wollten, dass der Verdacht auf die fällt.

  2. Re: Klingt reichlich dumm...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.03.18 - 09:03

    Tr1umph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergessen die VPN zu aktivieren? Jeder der ein wenig Erfahrung in der
    > Richtung hat weiß, dass solche Fehler passieren. Und das man sich das so
    > einrichtet, dass es eben gar nicht zu solchen Fehlern kommen kann.
    >
    > Dann die Sache mit dem Interview. Sich als Romäne ausgeben und dann die
    > Sprache nicht können? Klingt eher so, als wollte man, dass die
    > Unstimmigkeiten auffallen.
    >
    > Bei dem Russischen Geheimdiensten glaube ich ja vieles. Aber nicht, dass
    > die solche Fehler machen. Eher glaube ich, dass die wollten, dass der
    > Verdacht auf die fällt.
    Man kann aber nun auch argumentieren dass der russische Geheimdienst absichtlich so gehandelt hat um sich später hinzustellen und sagen zu können: "halter ihr uns echt für so blöd? "

    Allerdings kann man sich fragen wieso da überhaupt so ein Aufriss gemacht wird. Schließlich gehts da nur um Spionage.
    Ich würde mir wünschen das man auch mal um die täglichen Morde die die USA mittels ihrer Drohnen begehen berichtet wird. Aber das wird irgendwie einfach so hingenommen das die ohne Kriegserklärung oder Gerichtsverhandlung im mittel täglich einen Menschen ermorden. Ist ja Krieg gegen den terror und wir sind die guten. Also alles gut.
    Stattdessen zieht man sich an Russland hoch wenn deren Geheimdienst das macht was jeder Geheimdienst macht. Spionieren. Uhi, was für eine Überraschung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme