1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5S: Chaos Computer Club…

Trotzdem sehr sicher!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Gl3b 23.09.13 - 08:45

    Wer würde in der Praxis tatsächlich so etwas tun, um einen iPhone zu entsperren ? Richtig , niemand. Also hört mit diesem, rumgeflame auf. Es ist bloß ein Handy und kein Eingang ins Pentagon.

  2. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Sander Cohen 23.09.13 - 09:18

    Zumal man auch einfach, statt dem Finger, seinen Fingerknöchel nutzen könnte. Dann wäre nichts mehr mit Fingerabdrücken^^

  3. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Gl3b 23.09.13 - 09:24

    Hahah sehr interessant. Habe bis jetzt nicht darüber nachgedacht :)

  4. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: vol1 23.09.13 - 09:31

    Findet man den Abdruck von was auch immer man verwendet nicht auf dem touch ID Sensor selbst?
    Kann ich mir nicht vorstellen, aber musste es dennoch fragen. :p

  5. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Maddi 23.09.13 - 09:37

    Du verkennst offensichtlich das Hauptproblem.

    Es wurde bewiesen das man Fingerabdrücke von irgendwo nehmen kann und diese gegen die IPhone Daten prüfen kann.
    Der Handy verlieren/klauen Aspekt ist absolut zweitrangig.

  6. Oder eine Brustwarze...

    Autor: rabatz 23.09.13 - 09:38

    Wie Youtube-Videos beweisen könntest du auch eine Brustwarze nehmen. ;-)

    [www.youtube.com]

  7. Re: Oder eine Brustwarze...

    Autor: Replay 23.09.13 - 10:02

    *LOL*

    Es funktioniert bestimmt auch ein Zeh.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  8. Re: Oder eine Brustwarze...

    Autor: rabatz 23.09.13 - 10:18

    Klar! Gibts auch schon entsprechende Videos dazu.
    Die Nasenspitze soll auch gehen.
    Bin schon gespannt wann es der erste mit seinem besten Stück versucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.13 10:18 durch rabatz.

  9. Re: Oder eine Brustwarze...

    Autor: videospieler 23.09.13 - 13:34

    Der OP hat recht.
    Es ist völlig irrelevant.

    Wenn ich mein Handy verliere, lösche ich es aus der ferne.
    Ich brauche nur Schutz, wenn ich mal kurz auf dem Klo bin und mein Handy im Zimmer liegen lasse, wo meine besoffenen Freunde tolle Facebook Nachrichten mit posten wollen xD

  10. Re: Oder eine Brustwarze...

    Autor: tunnelblick 23.09.13 - 13:40

    dazu brauche ich kein touchid.

  11. Re: Oder eine Brustwarze...

    Autor: lixxbox 23.09.13 - 14:04

    Ob das auch bei steifen Temperaturen funktioniert? :-)

  12. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: redmord 23.09.13 - 14:20

    Für den einfachen User mag dies ganz bestimmt zutreffen!

    Doch für User, die durchaus kritische Daten auf ihrem Gerät haben, welche durchaus interessant sein könnten, ist es ganz sicher wichtig zu wissen wie hoch das Sicherheitsniveau wirklich ist. Als Mitarbeiter eines diplomatischen Dienstes würde mir so ein iPhone jetzt nicht sicherer als ein anderes Smartphone vorkommen.

  13. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: ChMu 23.09.13 - 14:28

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den einfachen User mag dies ganz bestimmt zutreffen!
    >
    > Doch für User, die durchaus kritische Daten auf ihrem Gerät haben, welche
    > durchaus interessant sein könnten, ist es ganz sicher wichtig zu wissen wie
    > hoch das Sicherheitsniveau wirklich ist. Als Mitarbeiter eines
    > diplomatischen Dienstes würde mir so ein iPhone jetzt nicht sicherer als
    > ein anderes Smartphone vorkommen.

    Es ist sogar sehr viel sicherer.

  14. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.13 - 14:59

    > Es ist sogar sehr viel sicherer.

    Als ein mit 30-stelligem Passwort gesichertes Smartphone?

  15. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: redmord 23.09.13 - 15:39

    Weshalb sollte das iPhone bei einer gezielten Attacke mehr Sicherheit bieten als ein anderes Telefon?

  16. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: ChMu 23.09.13 - 19:30

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist sogar sehr viel sicherer.
    >
    > Als ein mit 30-stelligem Passwort gesichertes Smartphone?

    Der ist ja sowiso dabei. Du kannst TouchID nicht ohne zusaetzlichem Passcode aktivieren.

  17. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 13:41

    > > > Es ist sogar sehr viel sicherer.
    > >
    > > Als ein mit 30-stelligem Passwort gesichertes Smartphone?
    >
    > Der ist ja sowiso dabei. Du kannst TouchID nicht ohne zusaetzlichem
    > Passcode aktivieren.

    Deine Antwort zeigt recht deutlich das du die Problematik nicht im geringsten verstanden hast! Was hilft dir denn ein beliebig langes Passwort wenn du es dank Fingerabdrucksensor nicht eingeben musst? Ich bin echt entsetzt wie wenig technisches Verständnis bei Dir vorhanden ist! Wenn dir solch einfache logische Zusammenhänge nicht verständlich sind wie willst du jemals ein solch komplexes Thema wie hier begreifen? Du solltest deine Entscheidungen zum Thema Sicherheit jemanden treffen lassen der versteht worum es geht! Das ist nur zu deinem Besten!

  18. Re: Trotzdem sehr sicher!

    Autor: ChMu 24.09.13 - 15:01

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > Es ist sogar sehr viel sicherer.
    > > >
    > > > Als ein mit 30-stelligem Passwort gesichertes Smartphone?
    > >
    > > Der ist ja sowiso dabei. Du kannst TouchID nicht ohne zusaetzlichem
    > > Passcode aktivieren.
    >
    > Deine Antwort zeigt recht deutlich das du die Problematik nicht im
    > geringsten verstanden hast! Was hilft dir denn ein beliebig langes Passwort
    > wenn du es dank Fingerabdrucksensor nicht eingeben musst? Ich bin echt
    > entsetzt wie wenig technisches Verständnis bei Dir vorhanden ist! Wenn dir
    > solch einfache logische Zusammenhänge nicht verständlich sind wie willst du
    > jemals ein solch komplexes Thema wie hier begreifen? Du solltest deine
    > Entscheidungen zum Thema Sicherheit jemanden treffen lassen der versteht
    > worum es geht! Das ist nur zu deinem Besten!

    Der Entsperrcode muss aber eingegeben werden, wenn das Ding abhanden gekommen ist. Das ist ja der Punkt. Ohne code, also nur mit dem Fingerabdruck, geht es nur sehr limitiert und nur bis 5 Versuche. Kein Dieb hat einen kuenstlichen Finger der auf Anhieb funktioniert, nicht mal der unter Laborbedingungen gefertigte Abdruck des CCC hat es beim ersten mal geschafft. Und da war der Finger, der Abdruck, der Besitzer ect bekannt (in der realen Welt ist es das nicht) und bereits vorbereitet. Nein, die Sicherung ist schon sehr gut, der Dieb MUSS den Code (der sehr lang sein kann) haben. Aber auch das iTunes Konto und dessen Passwort ist noetig das in der zwischenzeit gebrickte Phone zu nutzen.

    Der oberste Geheimdienst Schnueffler welcher Staatsgeheimnisse mit sich auf nem Telefon rumschleppt oder zumindest die Nuclear launch codes, kann anders zur Herausgabe von Passwoertern oder Fingerprints gebracht werden. Um die geht es aber nicht. Es geht um Otto Normal und der ist mit dem Scanner und zwangslaeufig erstelltem Code um Laengen besser dran als bis jetzt, wo gar kein code oder Pin drin ist und wenn das Telefon weg ist, es auch wirklich weg ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  2. Hays AG, Darmstadt
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23