Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5S: Chaos Computer Club…

Wie schnell

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 01:22

    Geht das? Also wie lange braucht der Dieb um herauszubekommen, welchen Finger ich nutze, einen Abdruck dieses Fingers zu bekommen, zu bearbeiten , den Falschen Finger zu erstellen und das iPhone zu unlocken?

    Es geht ja nur um den Zugang zu den Daten auf dem Phone, und nach einem Diebstahl braucht es etwa 20-30 Minuten um das Telefon zu wipen und auf ewig zu blockieren. Geht sicher auch schneller, aber man muss ja uU erst mal merken das es weg ist.

    IOS 7 decices sind ja als Diebesgut recht wertlos geworden seit "Find my phone" scharf ist, also muss die Info auf dem phone schon recht wichtig sein um diesen Aufwand zu betreiben. Duerften dann auch Profis sein.

    Fuer den taeglichen Gebrauch ist es also immer noch um Klassen besser und schneller als alles andere.

  2. Re: Wie schnell

    Autor: vol1 23.09.13 - 01:25

    Wie kannst du dein iPhone von zuhause wipen wenn der Dieb die SIM Karte rausnimmt?

  3. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 01:40

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kannst du dein iPhone von zuhause wipen wenn der Dieb die SIM Karte
    > rausnimmt?
    Stimmt, nimmt er SOFORT die Karte raus, haette er laenger an meine Bilder oder Musik zu kommen. Wobei ja kaum was auf dem Phone ist. Loeschen oder wiederherstellen (zwecks Verkauf) geht aber nicht, ohne das Passwort. Ausserdem will (muss) das Ding dann online gehen und sobald das passiert, ist es sofort ein Brick.

    Uebrigends, muss das schon von langer Hand vorbereitet werden. Also SIM raus und nicht ausschalten (sonst braucht man wieder das Passwort) und dann den passenden Finger kennen und bauen und innerhalb von 5Versuchen zum Erfolg kommen, sonst ist Touch ID wieder weg.

  4. Re: Wie schnell

    Autor: User_x 23.09.13 - 01:41

    find my phone scharf??? lol

    sowas wird ausgemacht, die sim entfernt und dann mal schauen wie weit man kommt. auf nem telefon würde ich eh nur facebook kack erwarten und das telefon eh platt machen.

  5. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 01:43

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > find my phone scharf??? lol
    >
    > sowas wird ausgemacht, die sim entfernt und dann mal schauen wie weit man
    > kommt. auf nem telefon würde ich eh nur facebook kack erwarten und das
    > telefon eh platt machen.

    Wie weit man kommt?:-)))))

    Du weisst schon was find my iPhone macht? Wie willst Du das auschalten?

  6. Re: Wie schnell

    Autor: User_x 23.09.13 - 01:49

    mit werkswiederherstellung.

  7. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 01:52

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit werkswiederherstellung.

    Nope. Probier mal. NICHTS kriegt das weg. Find my phone ist zweiteilig, ein Teil ist auf dem Phone (nicht loeschbar und nicht im BS) der Zweite Teil auf dem Server. Da kannst Du zuruecksetzen was Du willst (wofuer Du das Passwort brauchst, was Du auch nicht hast)

  8. Re: Wie schnell

    Autor: vol1 23.09.13 - 01:52

    Hmm klingt ja eigentlich ziemlich sicher. Aber ja natürlich geht es den meisten Dieben ums Handy. Ich denke mal das find my iPhone dingsi kann man mit einem tethered jailbreak aushebeln, aber das ist nur eine pauschale Vermutung meinerseits.

  9. Re: Wie schnell

    Autor: User_x 23.09.13 - 01:56

    glaube ich nicht. das telefon wird mit einer apple-id bei der einrichtung verbunden. darüber läuft auch find my phone.

    setzt du das telefon zurück, wird auch die apple-id vom gerät gelöscht.

    wurde doch vor einiger zeit apple kram geklaut, dachte auch jeder dass die imei bei apple gespeichert wird. bis jetzt aber nix mehr aufgetaucht ;)

  10. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 01:58

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm klingt ja eigentlich ziemlich sicher. Aber ja natürlich geht es den
    > meisten Dieben ums Handy. Ich denke mal das find my iPhone dingsi kann man
    > mit einem tethered jailbreak aushebeln, aber das ist nur eine pauschale
    > Vermutung meinerseits.

    Dann musst Du auch die IMEI, die UIID, die MAC und die serial nummer aendern. An einer Kombi aus diesen Nummern bezw einem Hash davon haengt find my phone naemlich am Server.niemand weiss genau, an welchen Nummern. Abgesehen davon, das Du ausser der MAC (mit Schwierigkeiten) die anderen Nummern nicht aendern kannst, duerfte der Aufwand recht hoch sein.

    Find my phone wurde tatsaechlich als sehr sicher gepriesen (anders als der Scanner, der ein reines Confort Feature ist)

    http://www.apple.com/icloud/find-my-iphone.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.13 02:03 durch ChMu.

  11. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 02:00

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > glaube ich nicht. das telefon wird mit einer apple-id bei der einrichtung
    > verbunden. darüber läuft auch find my phone.
    >
    > setzt du das telefon zurück, wird auch die apple-id vom gerät gelöscht.
    >
    > wurde doch vor einiger zeit apple kram geklaut, dachte auch jeder dass die
    > imei bei apple gespeichert wird. bis jetzt aber nix mehr aufgetaucht ;)

    Die geklauten Geraete waren NICHT aktiviert. Auch find my phone muss erst vom User aktiviert werden. Es gibt keinen Zwang. Aber man waere ja dumm wenn man es nicht tun wuerde.

  12. Re: Wie schnell

    Autor: User_x 23.09.13 - 02:16

    stimmt, grad nachgelesen. bei ios6 war das noch möglich.

    ios7 hat aber den vorteil, dass der flugzeugmodus selbst ohne pin aktiviert werden kann.

    müssen wir nur noch warten, wann der schutz dafür geknackt wird...

  13. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 02:21

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmt, grad nachgelesen. bei ios6 war das noch möglich.
    >
    > ios7 hat aber den vorteil, dass der flugzeugmodus selbst ohne pin aktiviert
    > werden kann.
    >
    > müssen wir nur noch warten, wann der schutz dafür geknackt wird...

    Was hat der Flugzeug Modus damit zu tun? Mobile Phone Theft ist ein grosses Problem, nicht nur hier, ueberall. IPhones waren schon immer begehrte "Ware", das ist nun vorerst vorbei. Darueber freut sich zB die Polizei, weniger Arbeit:
    http://www.engadget.com/2013/09/19/us-lawmakers-apple-ios-7-activation-lock/

  14. Re: Wie schnell

    Autor: Landru 23.09.13 - 02:22

    --snip--
    Find my phone wurde tatsaechlich als sehr sicher gepriesen (anders als der Scanner, der ein reines Confort Feature ist)
    --end snip--

    ja, wird auch genau so sein, nen beschissen teures phone ist natürlich viiiiiieeeeel diebstahlsicherer als nen 100 mal teureres luxusauto...

    und selbst wenn man einfach nur organspender draus macht würde es sich immer noch lohnen, sind ja originalteile ;-)

    scheiss auf die hardware, die daten drauf sind das wichtige.
    und nu isses sogar so einfach geworden da ran zu kommen, thx apple, die pinsperre war echt zeitraubender.

  15. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 02:27

    Landru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > --snip--
    > Find my phone wurde tatsaechlich als sehr sicher gepriesen (anders als der
    > Scanner, der ein reines Confort Feature ist)
    > --end snip--
    >
    > ja, wird auch genau so sein, nen beschissen teures phone ist natürlich
    > viiiiiieeeeel diebstahlsicherer als nen 100 mal teureres luxusauto...
    >
    ???
    > und selbst wenn man einfach nur organspender draus macht würde es sich
    > immer noch lohnen, sind ja originalteile ;-)
    .???
    >
    > scheiss auf die hardware, die daten drauf sind das wichtige.
    > und nu isses sogar so einfach geworden da ran zu kommen, thx apple, die
    > pinsperre war echt zeitraubender.

    ????

  16. Re: Wie schnell

    Autor: User_x 23.09.13 - 02:28

    naja, inwieweit die polizei dir dabei helfen wird... viel erfolg!

  17. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 02:34

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, inwieweit die polizei dir dabei helfen wird... viel erfolg!

    Nein, die hilft nicht, das weiss ich. Trotzdem hat sie viel Arbeit, Anzeige aufnehmen, Paperwork ect.
    Wenn die Diebe aber mitbekommen das es sich gar nicht lohnt die Dinger zu klauen, bedeutet das weniger Arbeit. Fuer alle. Auch der Versicherungsbetrug geht zurueck. Es ist ja erstaunlich, wie viele iPhones kurz vor oder nach der Vorstellung des neuen Models abhanden kommen. Die Versicherung zahlt dann das neue........

  18. Re: Wie schnell

    Autor: Landru 23.09.13 - 02:38

    @ChMu:
    ist in deutsch geschrieben, sollte auch trotz reschtschreibfehlern halbwegs zu lesen sein, was willste denn mit den ??? nachfragen?

    ps: satzzeichen sind keine rudeltiere ;-)

  19. Re: Wie schnell

    Autor: Landru 23.09.13 - 02:39

    @ChMu:
    ist in deutsch geschrieben, sollte auch trotz reschtschreibfehlern halbwegs zu lesen sein, was willste denn mit den ??? nachfragen?

    ps: satzzeichen sind keine rudeltiere ;-)

  20. Re: Wie schnell

    Autor: ChMu 23.09.13 - 02:48

    Landru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ChMu:
    > ist in deutsch geschrieben, sollte auch trotz reschtschreibfehlern halbwegs
    > zu lesen sein, was willste denn mit den ??? nachfragen?
    >
    > ps: satzzeichen sind keine rudeltiere ;-)

    Ich habe nicht verstanden, was Luxusautos, Organspenden oder scheiss Hardware mit einem Confort Fingerscanner oder einem Diebstahl Sicherheits System fuer Smartphones zu tun hat.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. eGym GmbH, Berlin
  3. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ (Vorbestellung)
  3. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen
  2. Elektroauto Volkswagen ID soll deutlich weniger kosten als das Model 3
  3. MEMS Neue Chipfabrik in Dresden wird massiv subventioniert

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Building 8: Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät
    Building 8
    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

    Für Facebook scheint die Idee eines modularen Smartphones noch nicht vom Tisch zu sein: In einem Patentantrag beschreibt das Unternehmen ein Gerät, das sich mit verschiedenen Modulen bestücken lässt - unter anderem einer Kamera, einem Touchscreen und einem GPS-Empfänger.

  2. Remote Control: Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel
    Remote Control
    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

    Klaustrophobisch enge Gänge, wenig Bewegungsfreiheit und der Blick durch das Periskop: Die TV-Serie Das Boot wird Ende 2018 fortgesetzt, parallel dazu soll ein Virtual-Reality-Spiel entstehen. Umsetzungen für klassische Plattformen sind ebenfalls angedacht.

  3. TLS-Zertifikate: Symantec fällt auf falschen Key herein
    TLS-Zertifikate
    Symantec fällt auf falschen Key herein

    Wenn ein privater Schlüssel von einem Webseitenzertifikat offen im Netz landet, sollten Zertifizierungsstellen das entsprechende Zertifikat zurückziehen. Symantec tat dies nun auch bei einem privaten Schlüssel, der überhaupt nicht echt war.


  1. 10:31

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:05

  5. 08:03

  6. 07:38

  7. 07:29

  8. 07:20