Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Bewegungsprofile: Apple…

War so klar -.-

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War so klar -.-

    Autor: spanther 27.04.11 - 16:26

    Erst wird nen Jahr lang gespeichert und dann, als es in den Medien endlich mal öffentlich bekannt wird und in aller Munde ist, für große Entrüstung sorgt und sogar Politiker und Co. darauf anspringen, kommt Apple mit der Ausrede "Softwarefehler" -.-

    Und all Fanboys jetzt so "yöööööah! Wir hatten recht und glauben unserem Erlöser Apple natürlich wieder blind!"

    Lächerlicher Versuch, sich aus allem rauszuwinden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.11 16:26 durch spanther.

  2. Re: War so klar -.-

    Autor: AndyMt 27.04.11 - 16:30

    Genau das gleiche musste ich auch denken. Ein Software-Fehler - ja klar... Ok, da ja nicht mal der Wecker nach mehreren Anläufen zuverlässig funktionierte, könnte ich fast daran glauben... aber nur fast.

  3. Netter Trollversuch

    Autor: Ext3h 27.04.11 - 16:31

    So ergibt die Datenbank aber endlich durchaus einen Sinn. Das Teil ist nicht zur Verfolgung des Users gedacht (und dazu auch gar nicht geeignet) sondern als Cache für die Positionsbestimmung gedacht. Dass das Teil mit im Backup landet oder nie gelöscht wird war mit Sicherheit NICHT so beabsichtigt, aber das kommt häufig vor das man als Programmierer vergisst einen Cache auch wieder zu löschen.

  4. Re: Netter Trollversuch

    Autor: DrKrieger 27.04.11 - 16:43

    Ext3h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ergibt die Datenbank aber endlich durchaus einen Sinn. Das Teil ist
    > nicht zur Verfolgung des Users gedacht (und dazu auch gar nicht geeignet)
    > sondern als Cache für die Positionsbestimmung gedacht. Dass das Teil mit im
    > Backup landet oder nie gelöscht wird war mit Sicherheit NICHT so
    > beabsichtigt, aber das kommt häufig vor das man als Programmierer vergisst
    > einen Cache auch wieder zu löschen.

    mein junge, möchtest du über eine karriere bei apple als winkeladvocat, äääh ich meinte jurist nachdenken?

  5. Re: Netter Trollversuch

    Autor: Stresskeks 27.04.11 - 16:44

    LOL - gut geschrieben. Zusammgefasst bedeutet das für mich - Apple stinkt.

  6. Re: Netter Trollversuch

    Autor: genossemzk 27.04.11 - 17:02

    Eventuell ist er aber auch nicht so hysterisch wie die Leute, die über eine seit über einem Jahr gut dokumentierte Funktion plötzlich aus den Wolken fallen.

    Ich bin bei weitem kein Freund von Apple, und man kann ihnen einiges, wie die fehlende Verschlüsselung vorwerfen...aber die Hysterie über diese Funktion ist für mich nicht nachvollziehbar. Mein OS sammelt übrigens meine Mails, und die sind auch in Backups! Im Klartext! Und da steht noch viel mehr interessantes drin als in einem Positionslog.

    Wie immer heutzutage regen sich die Kleingeister über irgendeinen Kleinkram auf ohne die tatsächlichen Probleme anzugehen. Anstatt offene Dokumentation zu fordern und ein offenes System zu kaufen, wird ein intransparentes Smartphone gekauft und später rumgeheult wenn es etwas macht wovon man nichts wusste. Wer sich schon selbst entmündigt sollte die Konsequenzen wenigstens ohne murren tragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.11 17:03 durch genossemzk.

  7. Re: War so klar -.-

    Autor: spanther 27.04.11 - 17:25

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das gleiche musste ich auch denken. Ein Software-Fehler - ja klar...
    > Ok, da ja nicht mal der Wecker nach mehreren Anläufen zuverlässig
    > funktionierte, könnte ich fast daran glauben... aber nur fast.

    Der Punkt ist ja, nach "FAST EINEM JAHR"!!!!! xD

    Als ob Apple nicht auch Sicherheitstechniker hätte bzw. selbst auch iPhones besitzen würde, welche sie überprüfen könnten und somit auch eben dieses "massensammeln" entdecken hätten können...

    Das ist doch nur, weil sich jetzt auch US Behörden eingeschaltet haben, ne faule Ausrede um sich den Hals zu retten!!!

  8. Fanboy!

    Autor: spanther 27.04.11 - 17:26

    Ext3h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ergibt die Datenbank aber endlich durchaus einen Sinn. Das Teil ist
    > nicht zur Verfolgung des Users gedacht (und dazu auch gar nicht geeignet)
    > sondern als Cache für die Positionsbestimmung gedacht. Dass das Teil mit im
    > Backup landet oder nie gelöscht wird war mit Sicherheit NICHT so
    > beabsichtigt, aber das kommt häufig vor das man als Programmierer vergisst
    > einen Cache auch wieder zu löschen.

    Klar, und darum auch ein ganzes Jahr lang keinem bei Apple, die ja in die Internas einsehen können, aufgefallen. IS KLAR FANBOY! -.-

    War so zu erwarten, das die ersten Apple Lemminge mal wieder für Apple in die Bresche springen werden, das verteidigen werden was Apple da vorträgt und blind glauben werden! -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.11 17:27 durch spanther.

  9. Ja Klar

    Autor: Dagobert 27.04.11 - 17:29

    Apple dreht es sich immer wie es gerade lust hat.
    Gestern: "It's not Bug, it's a Future"
    Heute: "It's not a Future, it's a Bug"

  10. Re: Netter Trollversuch

    Autor: spanther 27.04.11 - 17:36

    genossemzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eventuell ist er aber auch nicht so hysterisch wie die Leute, die über eine
    > seit über einem Jahr gut dokumentierte Funktion plötzlich aus den Wolken
    > fallen.

    AHAHAHA!

    Gut dokumentierte Funktion! Wenn das doch sooo bekannt ist, wie kann Apple dann jetzt nach einem Jahr mit "Panne/Bug" ankommen als Ausrede? HA!

    Das stinkt doch zum Himmel! Genau DA hat Apple sich doch zum Lügner entlarvt!

    > Ich bin bei weitem kein Freund von Apple, und man kann ihnen einiges, wie
    > die fehlende Verschlüsselung vorwerfen...aber die Hysterie über diese
    > Funktion ist für mich nicht nachvollziehbar. Mein OS sammelt übrigens meine
    > Mails, und die sind auch in Backups! Im Klartext! Und da steht noch viel
    > mehr interessantes drin als in einem Positionslog.

    Blablabla...
    Als ob andere Probleme ein vorhandenes aufwiegen würden...
    Weichspül Gewäsch zur Verharmlosung!
    Als ob ein OS Zugriff auf deine Mails hat! Das hat nur dein E-Mail Client, nicht aber dein OS. Würde bekannt, das dein OS über deine E-Mails Informationen sammelt, wäre das genauso ein Skandal und käme dann groß in die Medien!

    > Wie immer heutzutage regen sich die Kleingeister über irgendeinen Kleinkram
    > auf ohne die tatsächlichen Probleme anzugehen. Anstatt offene Dokumentation
    > zu fordern und ein offenes System zu kaufen, wird ein intransparentes
    > Smartphone gekauft und später rumgeheult wenn es etwas macht wovon man
    > nichts wusste. Wer sich schon selbst entmündigt sollte die Konsequenzen
    > wenigstens ohne murren tragen.

    Diffamierungen zur Unterstreichung des eigenen FUD, sehr "geistreich"...

  11. Re: Ja Klar

    Autor: samy 27.04.11 - 17:40

    Dagobert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple dreht es sich immer wie es gerade lust hat.
    > Gestern: "It's not Bug, it's a Future"
    > Heute: "It's not a Future, it's a Bug"

    A future?? Do you mean "feature"??

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  12. Re: War so klar -.-

    Autor: Der_fromme_Blork 27.04.11 - 17:44

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das gleiche musste ich auch denken. Ein Software-Fehler - ja
    > klar...
    > > Ok, da ja nicht mal der Wecker nach mehreren Anläufen zuverlässig
    > > funktionierte, könnte ich fast daran glauben... aber nur fast.
    >
    > Der Punkt ist ja, nach "FAST EINEM JAHR"!!!!! xD
    >
    > Als ob Apple nicht auch Sicherheitstechniker hätte bzw. selbst auch iPhones
    > besitzen würde, welche sie überprüfen könnten und somit auch eben dieses
    > "massensammeln" entdecken hätten können...
    >
    > Das ist doch nur, weil sich jetzt auch US Behörden eingeschaltet haben, ne
    > faule Ausrede um sich den Hals zu retten!!!


    Oder diese Techniker sind aus dem gleichen Holz geschnitzt wie die 18 hochrangingen Wissenschaftler die das Antennendesign vom iPhone entwickelt haben.

  13. Re: Netter Trollversuch

    Autor: genossemzk 27.04.11 - 17:46

    Du bist erstaunlich schlecht informiert dafür, anderen FUD vorzuwerfen. (Du weißt nicht wirklich, was FUD ist, oder?)

    Übrigens, der Locationcache ist seit über einem Jahr bekannt[1]. Früher war er schlicht woanders im Dateisystem und nicht im Userbereich.

    Das lustige an dieser Hysterie ist, dass die Funktion bekannt war. Es kümmerte nur niemanden. Das Geschrei heute ist Agenda Setting in Reinstform und Panikmache im schlechtesten Sinne.


    [1]: https://alexlevinson.wordpress.com/2011/04/21/3-major-issues-with-the-latest-iphone-tracking-discovery/

  14. Re: Netter Trollversuch

    Autor: Der_fromme_Blork 27.04.11 - 17:50

    genossemzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist erstaunlich schlecht informiert dafür, anderen FUD vorzuwerfen. (Du
    > weißt nicht wirklich, was FUD ist, oder?)
    >
    > Übrigens, der Locationcache ist seit über einem Jahr bekannt[1]. Früher war
    > er schlicht woanders im Dateisystem und nicht im Userbereich.
    >
    > Das lustige an dieser Hysterie ist, dass die Funktion bekannt war. Es
    > kümmerte nur niemanden. Das Geschrei heute ist Agenda Setting in Reinstform
    > und Panikmache im schlechtesten Sinne.
    >
    > [1]: alexlevinson.wordpress.com


    Ich sehe durchaus einen Unterschied zwischen bekannt und bekannt.

    Frag einfach mal auf der Straße iPhone User ob die wissen was ihr Phone macht.

    99,999% hat keinen schimmer. Nach diesen Meldungen hier werden es vielleicht nur noch 99,98% sein. Apple baut laut eigenen Angaben Produkte die einfach zu bedienen sind, da hat man nun eine Zielgruppe die null Ahnung hat ausgewählt. Es ist doch klar dass man denen mehr unterjubeln kann als it-profis.

  15. Re: Ja Klar

    Autor: spanther 27.04.11 - 17:55

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > A future?? Do you mean "feature"??

    Neee, "future" trifft es schon sehr xD

    In der "Zukunft" werden ja Daten gesammelt und es wird als legal erklärt werden hrhr

    Apple hat eine Zeitmaschine und weiß da schon mehr als wir xD

  16. Re: Netter Trollversuch

    Autor: genossemzk 27.04.11 - 17:56

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag einfach mal auf der Straße iPhone User ob die wissen was ihr Phone
    > macht.
    >
    > 99,999% hat keinen schimmer. Nach diesen Meldungen hier werden es
    > vielleicht nur noch 99,98% sein. Apple baut laut eigenen Angaben Produkte
    > die einfach zu bedienen sind, da hat man nun eine Zielgruppe die null
    > Ahnung hat ausgewählt. Es ist doch klar dass man denen mehr unterjubeln
    > kann als it-profis.

    Wer sich selbst entmündigt ist selbst schuld, imho.

    Aber ganz davon abgesehen ist die jetzige hysterie völlig kontraproduktiv. Anstatt vernünftig zu informieren wird nur auf Panikmache und fette Überschriften gesetzt.
    Es gibt keinen Grund, warum Golem, ZDF & CO etwas wie diesen Heise Artikel[1] nicht auch für Normalsterbliche zusammenfassen können. Oder, mal ganz abwegig, selbst recherchieren. Ich weiß, völlig fremdes Konzept vieler "Reporter" heutzutage.

    Aber um die Aufklärung von Nutzern geht es hier ja auch nicht. Es geht um Klicks, Page Impressions und Quote. Da hat sowas wie differenzierte Berichterstattung genau so wenig Platz wie eine nüchterne Betrachtung des Cachingverhaltens eines iPhones.


    [1]http://www.heise.de/mobil/meldung/iPhone-Positionsdaten-enthalten-kein-vollstaendiges-Bewegungsprofil-1233127.html

    //edith: typo



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.11 18:01 durch genossemzk.

  17. Re: Netter Trollversuch

    Autor: Der_fromme_Blork 27.04.11 - 18:06

    genossemzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frag einfach mal auf der Straße iPhone User ob die wissen was ihr Phone
    > > macht.
    > >
    > > 99,999% hat keinen schimmer. Nach diesen Meldungen hier werden es
    > > vielleicht nur noch 99,98% sein. Apple baut laut eigenen Angaben
    > Produkte
    > > die einfach zu bedienen sind, da hat man nun eine Zielgruppe die null
    > > Ahnung hat ausgewählt. Es ist doch klar dass man denen mehr unterjubeln
    > > kann als it-profis.
    >
    > Wer sich selbst entmündigt ist selbst schuld, imho.
    >
    > Aber ganz davon abgesehen ist die jetzige hysterie völlig kontraproduktiv.
    > Anstatt vernünftig zu informieren wird nur auf Panikmache und fette
    > Überschriften gesetzt.
    > Es gibt keinen Grund, warum Golem, ZDF & CO etwas wie diesen Heise
    > Artikel[1] nicht auch für Normalsterbliche zusammenfassen können. Oder, mal
    > ganz abwegig, selbst recherchieren. Ich weiß, völlig fremdes Konzept vieler
    > "Reporter" heutzutage.
    >
    > Aber um die Aufklärung von Nutzern geht es hier ja auch nicht. Es geht um
    > Klicks, Page Impressions und Quote. Da hat sowas wie differenzierte
    > Berichterstattung genau so wenig Platz wie eine nüchterne Betrachtung des
    > Cachingverhaltens eines iPhones.
    >
    > [1]www.heise.de
    >
    > //edith: typo


    Naja gut. Mir ist aufgefallen dass selbst SPON anfängt Apple Kritisch zu schreiben. Auch wenn sie nach 2-3 Artikeln dann alles wieder realtivieren.

    Es sind einfach zu viele abhängig von Apple mit ihren tollen Apps. Aber in die Abhängigkeit haben sie sich nun freiwillig begeben. Entweder ist man dann enttäuscht weil man lagsam merkt dass Apple auch nur 0815 baut oder wütend weil man merkt dass Apple schlimmer ist als Feindbild Nr1.

  18. Re: War so klar -.-

    Autor: spanther 27.04.11 - 18:10

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder diese Techniker sind aus dem gleichen Holz geschnitzt wie die 18
    > hochrangingen Wissenschaftler die das Antennendesign vom iPhone entwickelt
    > haben.

    Na das war ja eher eine "Fail by Design" Sache, die durch das gewünschte Design kam, das Steve so wollte um jeden Preis, entgegen aller Bedenken der Techniker! :)

    Aber sie haben dafür ja später auch ne Lösung gefunden, auch wenn das schon dreist war, den Kunden sowas teilkaputtes andrehen zu wollen...

    Aber das hier betrifft ja jetzt eine Softwaresache und eigentlich war die Software (Das Apple OS) recht gut programmiert, da ja dort Designentscheidungen nicht gleich auch zu Fehler in der Funktion führen, da Sicherheit unabhängig vom Design "unter der Haube" gebaut werden kann :D

    Ich gehe also nicht davon aus, das Apple da, zumal die Sache ja schon lange bekannt gewesen sein soll, wirklich ein Bug hatte. Zumal dieser Bug dann ziemlich gut funktionierte, dafür, das es nur ein Bug gewesen sein soll.

    Auch das die US Regierung sich da jetzt einschaltet, ist für mich ein weiteres Indiz, das Apple sich mit dieser Ausrede einfach nur aus der Schlinge retten will...

  19. Re: Netter Trollversuch

    Autor: Heho 27.04.11 - 18:17

    Ext3h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ergibt die Datenbank aber endlich durchaus einen Sinn. Das Teil ist
    > nicht zur Verfolgung des Users gedacht (und dazu auch gar nicht geeignet)
    > sondern als Cache für die Positionsbestimmung gedacht. Dass das Teil mit im
    > Backup landet oder nie gelöscht wird war mit Sicherheit NICHT so
    > beabsichtigt, aber das kommt häufig vor das man als Programmierer vergisst
    > einen Cache auch wieder zu löschen.


    Haha ja schon klar als Programmierer vergisst man ständig irgendwelche Standardsachen wie Caches löschen, den Arbeitsspeicher wieder freigeben, einen schließen button anzubringen oder die Datei an der man gerade arbeitet zu speichern... deswegen muss man dafür ja auch studieren...(wobei apple ja nicht grade durch hohe produktionskosten auffällt, es kann also durchaus sein, dass das von irgendeinem 0815-Programmierer in China programmiert wurde)

  20. Re: Netter Trollversuch

    Autor: spanther 27.04.11 - 18:17

    genossemzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist erstaunlich schlecht informiert dafür, anderen FUD vorzuwerfen. (Du
    > weißt nicht wirklich, was FUD ist, oder?)

    Desinformationen, welche Informationen verwässern wollen. Besser kann ich es nicht beschreiben ^^

    > Übrigens, der Locationcache ist seit über einem Jahr bekannt[1]. Früher war
    > er schlicht woanders im Dateisystem und nicht im Userbereich.

    Und wo macht das die Sache besser? Nirgends :)

    > Das lustige an dieser Hysterie ist, dass die Funktion bekannt war. Es
    > kümmerte nur niemanden. Das Geschrei heute ist Agenda Setting in Reinstform
    > und Panikmache im schlechtesten Sinne.
    >
    > [1]: alexlevinson.wordpress.com

    Die Ausmaße waren fast keinem bekannt! Erst jetzt, wo es in die Massenmedien kam, wurde es erst so richtig der Mehrheit bekannt, wie allumfassend auf Langzeit Apple da Standorte hortet. Das sollte man generell nicht auf die leichte Schulter nehmen, egal was mit den Daten danach passiert oder nicht passiert. Selbst die Behörden der Länder haben sich deswegen jetzt eingeschaltet. Es ist keine Lapalie :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33