Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone X: Sicherheitsunternehmen will…

Sowas habe ich erwartet, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Noren 13.11.17 - 10:50

    reicht eine Kamera welche 3D Bilder aufnehmen kann zum Erstellen einer solchen Maske? Alles andere wäre nicht wirklich realistisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 10:51 durch Noren.

  2. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: TC 13.11.17 - 11:44

    Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man auch direkt entsperren ;)

  3. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Lumumba 13.11.17 - 11:55

    Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man braucht also keinen technischen Schnickschnak.

  4. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: gast22 13.11.17 - 11:58

    Alles ist relativ. Apple hat nie behauptet, dass es nicht möglich sei. Nur liegt die Messlatte etwas höher, als bei Touch-ID.

    Ansonsten siehe TC "Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man auch direkt entsperren ;)"

    So ist es. Was soll der ganze Aufwand? Man schnappt sich den Typen - tot oder lebendig und gut ist.

  5. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: DeathMD 13.11.17 - 12:09

    https://www.youtube.com/watch?v=xsEdu6Xq6KU
    https://www.3dflow.net/3df-zephyr-pro-3d-models-from-photos/

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: razer 13.11.17 - 12:14

    die leisten auch richtig gute arbeit.

    https://static.highsnobiety.com/wp-content/uploads/2017/03/30174011/cristiano-ronaldo-statue-best-memes-0.jpg

  7. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: elcaron 13.11.17 - 12:53

    Weiß nicht. Wäre mal interessant, das tatsächlich zu vermessen. Mich würde nicht wundern, wenn solche Statuen gar nicht SO millimeterpräzise wären, sondern eher gut auf die Erkennungszeichen des Menschlichen Gehirns eingehen.

  8. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: lejared 13.11.17 - 14:48

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man
    > braucht also keinen technischen Schnickschnak.

    Tun sie nicht. Die allermeisten Skulpturen und Büsten sind alles andere als präzise Kopien. Sie sind bestenfalls gefällig.
    Dass man sie häufiger als originalgetreue Nachbildung hinnimmt, liegt schlicht daran, dass man das Original nicht (ausreichend) gut oder überhaupt kennt.

  9. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Whitey 13.11.17 - 18:19

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man
    > braucht also keinen technischen Schnickschnak.

    Dauert dann halt auch nur 'ein paar Tage' zumal das Gesicht dann dennoch ggf. mit Fotografien bearbeitet werden muss, wenn es z.B. um die Lebhaftigkeit der Augen geht. Bei einer Steinbüste wären diese ja doch eher 'tot'.

  10. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Whitey 13.11.17 - 18:20

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles ist relativ. Apple hat nie behauptet, dass es nicht möglich sei. Nur
    > liegt die Messlatte etwas höher, als bei Touch-ID.
    >
    > Ansonsten siehe TC "Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man
    > auch direkt entsperren ;)"
    >
    > So ist es. Was soll der ganze Aufwand? Man schnappt sich den Typen - tot
    > oder lebendig und gut ist.

    Naja, man kann ja einstellen, dass bspw. bei einer schlafenden Person nicht entsperrt werden soll. Insofern kommt es durchaus darauf an, wie sich die 'geschnappte' Person verhält. In alltagsweltlichen Szenarien wird das glaube ich eher schwer - dass man sich irgendwelche Szenarien zusammenbasteln kann, in denen das auch klappt, ist mir auch klar.

  11. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Hotohori 13.11.17 - 19:26

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lumumba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern,
    > man
    > > braucht also keinen technischen Schnickschnak.
    >
    > Tun sie nicht. Die allermeisten Skulpturen und Büsten sind alles andere als
    > präzise Kopien. Sie sind bestenfalls gefällig.
    > Dass man sie häufiger als originalgetreue Nachbildung hinnimmt, liegt
    > schlicht daran, dass man das Original nicht (ausreichend) gut oder
    > überhaupt kennt.

    Ja, ist wie bei Zwillingen auseinander halten können. Hatte ein solches Paar damals in meiner Klasse, schon bald war es kein Problem mehr sie auseinander zu halten. Ging so weit das ich am Ende nicht mehr verstehen konnte wie man sie überhaupt verwechseln kann. Hängt alles nur davon ab wie gut man die Person kennt.

  12. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: helgebruhn 15.11.17 - 11:11

    Noren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > reicht eine Kamera welche 3D Bilder aufnehmen kann zum Erstellen einer
    > solchen Maske? Alles andere wäre nicht wirklich realistisch.

    Nein, bisher gab es KEINEN nachgewiesenen und dokumentierten Fall des Entsperrens mit einer Maske. Alle Fälle waren Zwillingsbrüder oder auch ne Handvoll normale Geschwister mit sehr ähnlichen Gesichtszügen, aber selbst da waren es Ausnahmefälle.

    Der Fall in Vietnam war Fake, alles andere bisher Effekthascherei. Alles total alberner Kram, zumal es keine 100%ige Sicherheit gibt und nur wenige Menschen hier Staatsfeinde Nr. 1 sind, bei denen diverse Geheimdienste an die Daten wollten, kann man ganuz beruhigt sein :)

    Aber mal nebenbei bemerkt, wozu der Aufwand? Handy klauen, vors Gesicht halten und fertig, da braucht man keine Maske :P Dumm nur, dass man immer wieder das Gesicht braucht, um an alle Daten zu kommen, also doch entführen, für alle Fälle ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial 240-GB-SSD 29,90€)
  2. (u. a. Seagate 6-TB-HDD extern 110,99€, Transcend 480 GB Jetdrive 820 PCIe 198,99€)
  3. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  4. (u. a. Roomba e5 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

  1. Bionic Beaver: Ubuntu 18.04 bekommt OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3 als Update
    Bionic Beaver
    Ubuntu 18.04 bekommt OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3 als Update

    Die aktuelle Ubuntu-Version 18.04 mit Langzeitsupport bekommt demnächst die aktuelle OpenSSL-Version 1.1.1 und damit Langzeitsupport der Hauptentwickler für die wichtige Krypto-Bibliothek. Damit kann auch TLS 1.3 genutzt werden. Pakete wie Apache sollen ebenfalls angepasst werden.

  2. Konsolen: Neue Xbox-Konsolen heißen offenbar Anaconda und Lockhart
    Konsolen
    Neue Xbox-Konsolen heißen offenbar Anaconda und Lockhart

    Die nächste Generation der Xbox entsteht derzeit in zwei Varianten. Laut einem Medienbericht handelt es sich um ein leistungsfähiges Modell namens Anaconda und um ein Basisgerät mit der Bezeichnung Lockhart. Außerdem soll Anfang 2019 eine vierte Xbox One erscheinen - ein Detail klingt allerdings eher unglaubwürdig.

  3. WLinux Enterprise: Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux
    WLinux Enterprise
    Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux

    Mit WLinux bietet ein Start-up bereits eine kommerzielle Distribution für das Windows-Subsystem für Linux an. Mit einem RHEL-Klon soll das Geschäft nun auch auf Enterprise-Kunden ausgeweitet werden. Das soll aber einiges kosten.


  1. 14:06

  2. 12:52

  3. 12:27

  4. 12:02

  5. 11:43

  6. 11:27

  7. 11:05

  8. 10:50