Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone X: Sicherheitsunternehmen will…

Sowas habe ich erwartet, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Noren 13.11.17 - 10:50

    reicht eine Kamera welche 3D Bilder aufnehmen kann zum Erstellen einer solchen Maske? Alles andere wäre nicht wirklich realistisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 10:51 durch Noren.

  2. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: TC 13.11.17 - 11:44

    Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man auch direkt entsperren ;)

  3. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Lumumba 13.11.17 - 11:55

    Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man braucht also keinen technischen Schnickschnak.

  4. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: gast22 13.11.17 - 11:58

    Alles ist relativ. Apple hat nie behauptet, dass es nicht möglich sei. Nur liegt die Messlatte etwas höher, als bei Touch-ID.

    Ansonsten siehe TC "Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man auch direkt entsperren ;)"

    So ist es. Was soll der ganze Aufwand? Man schnappt sich den Typen - tot oder lebendig und gut ist.

  5. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: DeathMD 13.11.17 - 12:09

    https://www.youtube.com/watch?v=xsEdu6Xq6KU
    https://www.3dflow.net/3df-zephyr-pro-3d-models-from-photos/

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: razer 13.11.17 - 12:14

    die leisten auch richtig gute arbeit.

    https://static.highsnobiety.com/wp-content/uploads/2017/03/30174011/cristiano-ronaldo-statue-best-memes-0.jpg

  7. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: elcaron 13.11.17 - 12:53

    Weiß nicht. Wäre mal interessant, das tatsächlich zu vermessen. Mich würde nicht wundern, wenn solche Statuen gar nicht SO millimeterpräzise wären, sondern eher gut auf die Erkennungszeichen des Menschlichen Gehirns eingehen.

  8. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: lejared 13.11.17 - 14:48

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man
    > braucht also keinen technischen Schnickschnak.

    Tun sie nicht. Die allermeisten Skulpturen und Büsten sind alles andere als präzise Kopien. Sie sind bestenfalls gefällig.
    Dass man sie häufiger als originalgetreue Nachbildung hinnimmt, liegt schlicht daran, dass man das Original nicht (ausreichend) gut oder überhaupt kennt.

  9. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Whitey 13.11.17 - 18:19

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern, man
    > braucht also keinen technischen Schnickschnak.

    Dauert dann halt auch nur 'ein paar Tage' zumal das Gesicht dann dennoch ggf. mit Fotografien bearbeitet werden muss, wenn es z.B. um die Lebhaftigkeit der Augen geht. Bei einer Steinbüste wären diese ja doch eher 'tot'.

  10. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Whitey 13.11.17 - 18:20

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles ist relativ. Apple hat nie behauptet, dass es nicht möglich sei. Nur
    > liegt die Messlatte etwas höher, als bei Touch-ID.
    >
    > Ansonsten siehe TC "Wenn man für den Scan an das "Original" kommt, kann man
    > auch direkt entsperren ;)"
    >
    > So ist es. Was soll der ganze Aufwand? Man schnappt sich den Typen - tot
    > oder lebendig und gut ist.

    Naja, man kann ja einstellen, dass bspw. bei einer schlafenden Person nicht entsperrt werden soll. Insofern kommt es durchaus darauf an, wie sich die 'geschnappte' Person verhält. In alltagsweltlichen Szenarien wird das glaube ich eher schwer - dass man sich irgendwelche Szenarien zusammenbasteln kann, in denen das auch klappt, ist mir auch klar.

  11. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: Hotohori 13.11.17 - 19:26

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lumumba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seit 2000 Jahren fertigen Bildhauer sehr gute 3D Kopien von Gesichtern,
    > man
    > > braucht also keinen technischen Schnickschnak.
    >
    > Tun sie nicht. Die allermeisten Skulpturen und Büsten sind alles andere als
    > präzise Kopien. Sie sind bestenfalls gefällig.
    > Dass man sie häufiger als originalgetreue Nachbildung hinnimmt, liegt
    > schlicht daran, dass man das Original nicht (ausreichend) gut oder
    > überhaupt kennt.

    Ja, ist wie bei Zwillingen auseinander halten können. Hatte ein solches Paar damals in meiner Klasse, schon bald war es kein Problem mehr sie auseinander zu halten. Ging so weit das ich am Ende nicht mehr verstehen konnte wie man sie überhaupt verwechseln kann. Hängt alles nur davon ab wie gut man die Person kennt.

  12. Re: Sowas habe ich erwartet, aber...

    Autor: helgebruhn 15.11.17 - 11:11

    Noren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > reicht eine Kamera welche 3D Bilder aufnehmen kann zum Erstellen einer
    > solchen Maske? Alles andere wäre nicht wirklich realistisch.

    Nein, bisher gab es KEINEN nachgewiesenen und dokumentierten Fall des Entsperrens mit einer Maske. Alle Fälle waren Zwillingsbrüder oder auch ne Handvoll normale Geschwister mit sehr ähnlichen Gesichtszügen, aber selbst da waren es Ausnahmefälle.

    Der Fall in Vietnam war Fake, alles andere bisher Effekthascherei. Alles total alberner Kram, zumal es keine 100%ige Sicherheit gibt und nur wenige Menschen hier Staatsfeinde Nr. 1 sind, bei denen diverse Geheimdienste an die Daten wollten, kann man ganuz beruhigt sein :)

    Aber mal nebenbei bemerkt, wozu der Aufwand? Handy klauen, vors Gesicht halten und fertig, da braucht man keine Maske :P Dumm nur, dass man immer wieder das Gesicht braucht, um an alle Daten zu kommen, also doch entführen, für alle Fälle ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  4. Membrain GmbH, Hamburg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20