Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iranisches Atomprogramm: Stuxnet-Wurm…

USA und Israel: Terroristen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Linux-Burger-King 16.01.11 - 11:35

    Terroristen, oder wie soll man das sonst bezeichnen ?

    Wenn aber die Chinesen (früher zumindest, bevor die Geld hatten) oder der Iran so etwas machen würden, würden es alle verwerflich finden. So aber wird das völlig unbeachtet bleiben...

  2. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Windows-Mc-Donalds 16.01.11 - 11:47

    Naja... bei dem Diktator anner spitze braucht sich aber auch kein Iraner wundern, wenn er irgendwann durch sein Fenster nen qualmenden pilz am himmel sieht.

  3. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Baron Münchhausen. 16.01.11 - 11:49

    Windows-Mc-Donalds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... bei dem Diktator anner spitze braucht sich aber auch kein Iraner
    > wundern, wenn er irgendwann durch sein Fenster nen qualmenden pilz am
    > himmel sieht.


    [X] Sie sitzen gerade bequem in ihrem Sitz, die Füße auf dem Tisch.
    [X] Sie habens gerade bequem und blicken die Welt als wäre sie transparent.
    [X] Sie kennen für jedes Problem die perfekte Lösung und ärgern sich über die dummen.

  4. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: traut-dem-braten-nich 16.01.11 - 11:51

    wobei ich mich frage ob das auf lange sicht nich für sämtliche zivilisierten länder (ungläubige kapitalisten...) von vorteil wäre...

  5. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Linux-Burger-King 16.01.11 - 11:57

    Windows-Mc-Donalds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... bei dem Diktator anner spitze braucht sich aber auch kein Iraner
    > wundern, wenn er irgendwann durch sein Fenster nen qualmenden pilz am
    > himmel sieht.


    Naja, bei Bush an der Spitze brauchte sich kein Amerikaner wundern wenn er durch sein Fenster Flugzeuge in Hochhäusern fliegen sieht.... oops...

    :-)

  6. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: 12345 16.01.11 - 12:30

    Ist es in unserem Interesse, dass der Iran an Atomwaffen kommt? Nein. Da ist es irrelevant ob die USA, Israel oder China eingreifen. Wir können uns für's Erste bedanken.

    Der Iran ist im jetzigen Zustand eine gefährliche Diktatur. Wenn du die Amis kritisieren willst, dann kritisiere doch lieber die Tatsache, dass sie zum jetzigen Zustand des Irans beigetragen haben. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Dinge zur Zeit nun mal so liegen und man kein Mitleid mit Ahmadinejad haben muss.

  7. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: blub 16.01.11 - 12:48

    Linux-Burger-King schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Terroristen, oder wie soll man das sonst bezeichnen ?

    in diesem speziellen fall wuerde saboteur wohl besser passen.

    >
    > Wenn aber die Chinesen (früher zumindest, bevor die Geld hatten) oder der
    > Iran so etwas machen würden, würden es alle verwerflich finden. So aber
    > wird das völlig unbeachtet bleiben...

    die chinesen haben stuxnet bestimmt schon laengst kopiert und in einigen ihrer atomanlagen installiert... ;)

  8. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Wilbert.Z. 16.01.11 - 12:48

    12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es in unserem Interesse, dass der Iran an Atomwaffen
    > kommt?

    Es geht "uns" schlicht nichts an. "Wir" haben übrigens Atomwaffen.

    > Der Iran ist im jetzigen Zustand eine gefährliche Diktatur.

    Angriffskriege des Iran = 0
    Angriffskriege der USA = dutzende

    > Wenn du die
    > Amis kritisieren willst,

    Dann tue ich das auf die Weise, die ich als gerechtfertigt empfinde.

    > Das ändert aber nichts an
    > der Tatsache, dass die Dinge zur Zeit nun mal so liegen und > man kein Mitleid mit Ahmadinejad haben muss.

    Vor allen Dingen muss man kein Mitleid mit den USA und mit Israel haben. Denn die haben beide Atomwaffen und die bedrohen beiden den Iran.

    ____________________________________
    Freiheit statt Apple!

  9. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Macosx-trockene-stulle 16.01.11 - 13:02

    Der Judenhass hat sich bei vielen leider bis heute in den Köpfen gehalten. Man kann für diese verlorenen Seelen nur noch beten. Denn sie erkennen nicht den Unterschied zwischen einen diktator mit Größenwahn und offensichtlichem geistigen schaden und einem demokratisch gewählten Präsidenten. Wie kann man solchen noch helfen? Ich glaube gar nicht, denn diese menschen definieren ihre Persönlichkeit über dieses störrische "gegen-alles-sein".

  10. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Sal 16.01.11 - 13:10

    Also das ist gar keine Frage, wie kann wer als Terrorist bezeichnet werden, der die stärkere Militärmacht hat, sehr starken politischen Einfluss und außerdem noch die Interpretations- und Ausgestaltungsfreiheit dieses Begriffes patentiert hat? Bei einer Glaubensfrage würden jetzt einige sicherlich Ketzerei rufen und für jene die sich doch erdreisten so eine Frage zu stellen einen Scheiterhaufen vorbereiten.



    @ Macosx, Ich bin mir selbst nicht so ganz sicher, bzw. bezweifle sehr stark, dass damals Bush wirklich mit rein demokratischen Mitteln von seinen Freunden und seinem Vater ins Amt gehoben wurde...
    Außerdem was hat es mit Judenhass zu tun, wenn man Israel für seine Außenpolitik kritisiert?

  11. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Wilbert Z. Nachahmer 16.01.11 - 13:10

    Wilbert.Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12345 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist es in unserem Interesse, dass der Iran an Atomwaffen
    > > kommt?
    >
    > Es geht "uns" schlicht nichts an. "Wir" haben übrigens Atomwaffen.

    Bei uns ist die politische Situation auch ein kleines bisschen anders als im Iran

    >
    > > Der Iran ist im jetzigen Zustand eine gefährliche Diktatur.
    >
    > Angriffskriege des Iran = 0
    > Angriffskriege der USA = dutzende

    Nur weil sie bisher noch keinen gemacht haben, heißt das nicht, dass sie auch keinen machen könnten.

    >
    > > Wenn du die
    > > Amis kritisieren willst,
    >
    > Dann tue ich das auf die Weise, die ich als gerechtfertigt empfinde.

    Und ein anderer tut es halt auf seine Weise.

    >
    > > Das ändert aber nichts an
    > > der Tatsache, dass die Dinge zur Zeit nun mal so liegen und > man kein
    > Mitleid mit Ahmadinejad haben muss.
    >
    > Vor allen Dingen muss man kein Mitleid mit den USA und mit Israel haben.
    > Denn die haben beide Atomwaffen und die bedrohen beiden den Iran.

    Was wieder Kindergarten gleich kommt. Warum können die sich nicht einfach lieb haben? Weil wahrscheinlich beiden das Gehirn dazu fehlt.

  12. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: qwertzuiopü 16.01.11 - 13:11

    Ich finds lächerlich wenn Staaten die selbst Atomwaffen besitzen es anderen Staaten verbieten wollen.
    Und an die Leute die die Aktion gutheißen, würde es auch auch gefallen wenn Stuxnet irgendwelche Sicherheitsmechanismen deaktiviert und sich eine Atomanlage dann eben mal mit einem großen Pilz verabschiedet? Aber nein der Iran ist ja weit weg und Wolken verlassen Landesgrenzen nicht.

  13. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Sal 16.01.11 - 13:16

    Wenn ihr ein wenig über die iranische Geschichte der letzten Jahrzehnte lernen wollt, schaut euch mal den Comic oder den Comicfilm Persepolis an.

  14. Kritik an einer Regierung und ihrer Politik...

    Autor: LockerBleiben 16.01.11 - 13:17

    hat nichts mit Rassismus bzw. dem Hass auf eine damit verbundene Religion zu tun.

  15. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: LockerBleiben 16.01.11 - 13:19

    > Wenn ihr ein wenig über die iranische Geschichte der
    > letzten Jahrzehnte lernen wollt, schaut euch mal den Comic
    > oder den Comicfilm Persepolis an.

    Ein gutes Geschichtebuch reicht auch.

    Am besten fängt man mit dem Mord am letzten demokratisch gewählten Präsidenten - vor dem Schah - an. Und welche Grossmacht (und warum) hinter dessen Sturz und Ermordung steckt.

  16. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: aux86 16.01.11 - 13:49

    Macosx-trockene-stulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Judenhass hat sich bei vielen leider bis heute in den Köpfen gehalten.

    Was um alles in der Welt hat das bitteschön mit Judenhass zu tun?! Ich bin 25 und bin es leid mir ständig anhören zu müssen was vor 80 Jahren passiert ist. Das ist schrecklich, zu tiefst unmenschlich und darf niemals wieder vorkommen - keine Frage. Das steht hier aber nicht zur Diskussion. Was aber zur Diskussion steht ist die AKTUELLE Politik eines STAATS (nicht einer Religion). Und wieso sollte ich diese Politik Israels (nicht die Politik der Juden!) nicht kritisieren dürfen? Schlimm genug dass sich unsere Politiker das nicht trauen. Aber dann würden sie von Menschen wie Ihnen sofort abgewatscht werden. Gegenfrage: Halten Sie persönlich die Politik die Israel mit den Palästinensern praktiziert, den Siedlungsbau, die Abschottung des Gaza-Streifens, etc. für gerecht?

    > Man kann für diese verlorenen Seelen nur noch beten.

    Ohne Worte.

    Denn sie erkennen
    > nicht den Unterschied zwischen einen diktator mit Größenwahn und
    > offensichtlichem geistigen schaden und einem demokratisch gewählten
    > Präsidenten.

    Ich empfehle Ihnen einiges an Literatur über die wirklichen Machtverhältnisse in unserer westlichen Welt. Glauben Sie ernsthaft ein Bush oder Obama hat persönlich, alleine, die Macht Dinge zu entscheiden? Sehen Sie sich mal die Gesundheitsdebatte in den US an, dann sehen Sie welche Macht der "mächtigste Mann der Welt" tatsächlich hat. Guantanamo ist immer noch offen - obwohl das eine der zentralen Wahlversprechen Obamas war, erinnern Sie sich? Kurzum, informieren Sie sich, wer wirklich über die Geschicke der USA - genauso wie Europa und Deutschland - lenkt. Und jetzt kommen Sie mir bitteschön nicht mit Verschwörungstheorie!

    Wie kann man solchen noch helfen? Ich glaube gar nicht, denn
    > diese menschen definieren ihre Persönlichkeit über dieses störrische
    > "gegen-alles-sein".

    Ich bin ein sehr toleranter und offener Mensch, ich respektiere jedermans Meinung, bin sehr diskussionsfreudig, lasse mich auch gerne - mit stimmigen Argumenten - von anderen Meinungen überzeugen und bin definitiv nicht "gegen-alles". Nur bei solchen Aussagen wie der Ihren platzt mir der Kragen.

    Überdenken Sie bitte mal kurz folgendes: Ist die Atombombe für "schwache" Staaten vielleicht überlebenswichtig, wenn sie sich nicht den Wirtschaftsmächten Europa und USA ausliefern wollen, weil sie zum Beispiel mehr Dollars für ihre wertvollen Rohstoffe fordern? Glauben Sie wirklich Amerika und Großbritannien wären in den Irak einmaschiert wenn die Iraker tatsächlich Atomwaffen gehabt hätten? Es geht uns um Öl und um Geld. Köhler musste nach einer entsprechenden Äußerung zurücktreten. Am 09.11.2010 erschien im Focus ein Bericht, in dem auch Guttenberg sagt: "Die Sicherung der Handelswege und der Rohstoffquellen sind ohne Zweifel unter militärischen und globalstrategischen Gesichtspunkten zu betrachten". (http://www.focus.de/politik/deutschland/debatte-um-wirtschaftskriege-guttenberg-stuetzt-umstrittene-koehler-these_aid_570401.html) Noch Fragen?

    Das störrische "gegen-alles-sein". Hm, dieses Attribut würde ich Ihnen gerne zuschreiben. Denn Sie sind strikt gegen den Iran und für Israel. Wieso? Warum sehen Sie sich nicht die Hintergründe genau an, weshalb haben Sie nicht recherchiert? Was wissen Sie vom 6-Tage-Krieg? Was wissen Sie von der US-amerikanischen Unterstützung des Iraks bei seinem Krieg gegen den Iran? Was wissen Sie über den Energiehunger der westlichen Welt auf Kosten der schwachen Nationen? Kennen Sie das ganze Bild?

    Und das hat mit Judenhass bei Gott nichts zu tun.

  17. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: yeti 16.01.11 - 14:11

    > Am besten fängt man mit dem Mord am letzten demokratisch gewählten
    > Präsidenten - vor dem Schah - an. Und welche Grossmacht (und warum) hinter
    > dessen Sturz und Ermordung steckt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mossadeq
    Am 4. April 1953 billigte der CIA-Direktor Allen W. Dulles ein Budget von einer Million US-Dollar, das dazu verwendet werden sollte, Mossadegh zu stürzen

  18. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Noam Tschomksy 16.01.11 - 14:16

    Du sprichst mir aus der Seele!

    http://img199.imageshack.us/i/ahmedinejadjew.jpg/
    http://img199.imageshack.us/img199/9594/ahmedinejadjew.jpg

    Ahmedinejad und einer von 25.000 in Israel lebenden Juden auf der Holocaust-Konferenz in Teheran im Jahre 2006.
    Warum zeigen Stern, Spiegel & Co. solche Bilder nicht?

    Iran ist das einizge Land in der Gegend was nicht unter USAmerikanischer kontrolle steht. Irak (seit 2003), Türkei (NATO), Ägypten, Lebanon, Israel, Afghanistan, ... Also muss das dumme Volk degegen aufgehetz werden!

    Opium für das Volk!

  19. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Arkonos 16.01.11 - 14:42

    Sal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihr ein wenig über die iranische Geschichte der letzten Jahrzehnte
    > lernen wollt, schaut euch mal den Comic oder den Comicfilm Persepolis an.


    Sal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihr ein wenig über die iranische Geschichte der letzten Jahrzehnte
    > lernen wollt, schaut euch mal den Comic oder den Comicfilm Persepolis an.


    Heute ist die Situation schon besser geworden. Paare dürfen sich in größeren Städten an der Hand halten, die Frauen sind geschminkt (und zwar derbe) und an Alkohol ran zu kommen ist zwar teuer aber nicht mehr so schwer. Das Kopftuch wird weit hinterm Haaransatz getragen und internationale Musik und Filme gibts auch. (Fast jeder hat Satellitenfernehen, obwohls verboten ist.

    Außerdem haben die nicht so viel gegen Juden, sondern eher gegen die Zionisten, da sie sehen was diese mit den Palästinensern machen. Zugegeben, eine Synagoge hab ich nicht gesehen, dafür aber Christliche Kirchen einer östlichen Konfession. Und es ist eigentlich wie überall, die Bevölkerung kommt mit Anderen gut aus, nur die Regierungen mit einander nicht und hetzen ihre Bürger auf.

    Anm. all diese Eindrücke sind aus der Hauptstadt Teheran, am Land sind die Leute natürlich rückständiger, und vor den Protesten gegen die Wahlen gewonnen worden.

    Der Film ist trotzdem sehenswert.

  20. Re: USA und Israel: Terroristen ?

    Autor: Sal 16.01.11 - 15:22

    Ich finde es sehr gut, dass sich vor Ort einiges getan hat und es macht Hoffnung, dass auf lange Sicht eine friedliche Lösung durchgesetzt wird, ohne noch mehr Fanatiker auf allen Seiten des Konfliktes auf den Plan zu rufen oder entstehen zu lassen.

    Ich finde es sehr schwer aktuelle Geschehnisse ohne die Vorgeschichte zu bewerten, weil dann sehr schnell wichtige Fakten verloren gehen können und somit die Darstellung dessen was los ist verzerrt wird. Die Anmerkung ging in die Richtung, dass bei weitem nicht alles im Iran schlecht ist und die Isolation auch in einem geschichtlichen Kontext verstanden werden muss.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  4. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43