Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Auch kleine Netze…

nicht Firewalls sondern Managed Switche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: User_x 10.10.19 - 10:40

    Server sind i.d.R eh auch von außen erreichbar, die Clients eigentlich gar keinem Netzwerk Vertrauen.

    Was bleibt, ist den Netzwerkverkehr analysieren und anhand Mustern prüfen. Wenn ein Client auf einmal 2 TB an daten abruft, ist das mit oder ohne Viren erstmal fragwürdig.

    Deswegen managed Switches!

  2. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: User_x 10.10.19 - 10:42

    Edit: und eine Firewall kann man auch kostenneutral als VM über VLAN betreiben. Dazu kostenlos: IPfire, PFsende, etc.

  3. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: narfomat 10.10.19 - 15:55

    >Edit: und eine Firewall kann man auch kostenneutral als VM über VLAN betreiben.

    das ist per default erst mal richtig, aber keinesfalls zu empfehlen. warum?

    1. virtual appliances laufen auf hypervisoren, sind zusätzliche komplexität, die angriffsfläche bieten, welche unnötig ist, und damit wird eine wichtige regel in IT security verletzt: KISS.
    2. die kosten für eine dedizierte HARDWARE sind im vergleich so gering, das es sich nicht mal lohnt darüber zu reden, und das unabhängig davon ob es sich um ein 5MA business (sofern solche überhaupt ein VMM system am laufen haben, das sind sicher die wenigsten und bei denen spielt das geld für hardware erst recht keine rolle) oder ein 50.000MA business handelt.

  4. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: gaym0r 10.10.19 - 18:31

    Nur mit managed Switchen kommst du da aber nicht weit oder was für eine Analyse willst du machen?

  5. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: patrickrocker83 11.10.19 - 18:28

    Was haben nun managed Switche mit Server zu tun?

  6. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: wupme 12.10.19 - 19:44

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2. die kosten für eine dedizierte HARDWARE sind im vergleich so gering, das es sich nicht mal lohnt darüber zu reden

    Eine VM auf einem System dass noch genügend Ressourcen zur Verfügung hat ist um ein vielfaches günstiger. Also wenn man sich Argumente ausdenkt sollte man vorher darüber nachdenken.

  7. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: bccc1 13.10.19 - 12:12

    Was soll dass denn heißen, um ein vielfaches günstiger? Ein vielfaches wovon?
    Davon abgesehen ging es wupme um absolute Beträge, keine prozentuale Ersparnis. Ich kenn aus meinem homelab nur den billig Kram von ubiquiti, aber einem 5MA Betrieb reicht eine USG ja auch locker aus. Wahrscheinlich ist es billiger die Kiste für 115¤ zu nehmen als die VM einzurichten, aber selbst wenn nicht, ist es in der Preisregion im Grunde auch egal.

    Bei größeren Firmen landen wir dann wahrscheinlich bei einem Gerät von Cisco für ~2000¤. Wenn sich das besser in die Systemlandschaft einfügt oder das Personal hierfür nicht neu geschult werden muss, für pfSense hingegen schon, kann auch das günstiger sein. Personalkosten sind viel höher als Anschaffungskosten.

  8. Re: nicht Firewalls sondern Managed Switche

    Autor: User_x 13.10.19 - 21:49

    Die Netzwerkauslastung gibt vieles Preis, wenn man weiß welche Maschine mit welcher Daten austauscht und ob es charakteristisch ist, dass diese untereinander daten austauschen. Also zb. Ob der Rechner der Empfangsdame auf einmal mit einem Produktionsserver massiv daten austauscht würde einen Alarm erzeugen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 3,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07