Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Fehler in Android…

IT-Sicherheit: Fehler in Android könnte Millionen Geräte gefährden

Laut einem IT-Sicherheitsforscher lassen sich fast alle im Umlauf befindlichen Geräte vergleichsweise einfach in Wanzen verwandeln. Details gibt es noch nicht, es soll aber mehrere Schwachstellen in Androids Stagefright-Framework geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. workaround: mms deaktivieren ? 6

    pk_erchner | 28.07.15 14:00 28.07.15 19:44

  2. GitHub Issue nicht gelesen? 4

    sehr_interessant | 28.07.15 11:13 28.07.15 18:04

  3. Dieser Tipp wäre hilfreich gewesen 1

    pk_erchner | 28.07.15 16:03 28.07.15 16:03

  4. Lt. Wikipedia mehr als 1 Milliarde Android-Geräte 2

    spambox | 28.07.15 14:32 28.07.15 15:52

  5. Ist das ein generelles Hangouts Problem ? 1

    Cyber1999 | 28.07.15 15:34 28.07.15 15:34

  6. Tipp für die Golem Redaktion. 1

    JohnDoes | 28.07.15 15:21 28.07.15 15:21

  7. Ist das eigentlich ein Support Garantiefall? ;-) 4

    GaliMali | 28.07.15 11:34 28.07.15 15:18

  8. Wir werden alle störrrbööönnn! 3

    Rekrut | 28.07.15 11:13 28.07.15 13:32

  9. Stagefright Framework? 4

    Lala Satalin Deviluke | 28.07.15 11:48 28.07.15 12:57

  10. zurück lehn und die welt brennen sehen,

    bulltwinkel | 28.07.15 13:12 Das Thema wurde verschoben.

  11. Quick Fix vorhanden? 3

    adba | 28.07.15 11:38 28.07.15 11:48

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  4. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43