Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Massiver Rückgang bei…

Kann ich auch nicht bestätigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: Sharra 29.08.13 - 12:22

    Leider bekomme ich in letzter Zeit vermehrt Mails rein, die von angeblichen Anwälten/Inkassobüros verschickt wurden, ich hätte eine Mahnung übersehen oder ähnliches, mehr dazu in der angehängten .ZIP Datei.

    Über die letzten Jahre betrachtet steigt die Anzahl jetzt grade erst an.

  2. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: nf1n1ty 29.08.13 - 12:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekomme ich in letzter Zeit vermehrt Mails rein, die von angeblichen
    > Anwälten/Inkassobüros verschickt wurden, ich hätte eine Mahnung übersehen
    > oder ähnliches, mehr dazu in der angehängten .ZIP Datei.
    >
    > Über die letzten Jahre betrachtet steigt die Anzahl jetzt grade erst an.

    Kann ich bestätigen. Die nehmen bei mir auch zu.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  3. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: bofhl 29.08.13 - 12:31

    Und? Ein einfacher Spam-Filter würde das alles in die Tonne treten - und damit wäre es auch schon getan!

    Gemeint dürfen mit den Rückgang hier auch die Dummen sein, die immer noch Mails ohne bekannten Absender einfach mal aus Neugier öffnen - und auch eventuell mitgelieferte ZIP/Exe &Co.-Dateien "mal aus Interesse" geöffnet haben!

  4. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: McCoother 29.08.13 - 12:43

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekomme ich in letzter Zeit vermehrt Mails rein, die von angeblichen
    > Anwälten/Inkassobüros verschickt wurden, ich hätte eine Mahnung übersehen
    > oder ähnliches, mehr dazu in der angehängten .ZIP Datei.
    >
    > Über die letzten Jahre betrachtet steigt die Anzahl jetzt grade erst an.


    Sorry, das ist aber genauso, wie wenn du mit Helmut Schmidt argumentierst, dass Rauchen kein Krebs erregt..

  5. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: sparvar 29.08.13 - 13:13

    es geht um die gemeldeten schadensfälle - und nicht was bei dir/mir/ihm ankommt.

    und resignation wäre auch eine möglichkeit für sinkende zahlen :)

  6. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: RedRanger 29.08.13 - 13:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekomme ich in letzter Zeit vermehrt Mails rein, die von angeblichen
    > Anwälten/Inkassobüros verschickt wurden, ich hätte eine Mahnung übersehen
    > oder ähnliches, mehr dazu in der angehängten .ZIP Datei.
    >
    > Über die letzten Jahre betrachtet steigt die Anzahl jetzt grade erst an.

    ja aber die Kritik hat doch nicht wirklich was mit der Aussage zu tun.

    Ein Phishing-Fall tritt ja dann ein, wenn jemand auf einen Phishing-Versuch reinfällt. Also kann es ja durchaus vorkommen, dass trotz gesteigerter Anzahl von Versuchen, nur noch halb soviele Leute drauf reinfallen wie im letzten Jahr.

  7. Re: Kann ich auch nicht bestätigen

    Autor: Quantium40 29.08.13 - 13:31

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekomme ich in letzter Zeit vermehrt Mails rein, die von angeblichen
    > Anwälten/Inkassobüros verschickt wurden, ich hätte eine Mahnung übersehen
    > oder ähnliches, mehr dazu in der angehängten .ZIP Datei.

    Das sind aber eher die klassischen Trojaner und kein Phishing, die auf dem Weg verteilt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 9,50€
  2. 5,95€
  3. 21,95€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Versicherung: Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
    Versicherung
    Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt

    Der französische Versicherungskonzern Axa hat herausgefunden, dass hochwertige Elektroautos im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen deutlich häufiger in Unfälle verwickelt sind. Das Problem liegt bei den Fahrern.

  2. Elektroauto: Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    Elektroauto
    Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

    General Motors hat das 2020er Modell des Chevrolet Bolt vorgestellt. Das Auto bringt es durch eine leichte Änderung am Akku auf eine etwas höhere Reichweite als sein Vorgänger.

  3. Bose Portable Home Speaker: Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant
    Bose Portable Home Speaker
    Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    Bose hat einen neuen smarten Lautsprecher vorgestellt, der als Besonderheit einen Akku hat. Er kann wahlweise mit der Stimme über Alexa oder Google Assistant gesteuert werden und unterstützt Airplay 2 - und könnte damit dem neuen Sonos-Lautsprecher Konkurrenz machen.


  1. 08:17

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 07:17

  5. 17:32

  6. 17:10

  7. 16:32

  8. 15:47