Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Nur acht Prozent der…

JavaScript gleich hinterher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JavaScript gleich hinterher

    Autor: Fushimi 07.03.18 - 13:23

    Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.

  2. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: M.P. 07.03.18 - 14:29

    Geil, das Golem-Forum beerdigen...

  3. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: Vinnie 07.03.18 - 14:31

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.

    100% Zustimmung!

  4. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: crazypsycho 07.03.18 - 18:20

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.

    Blödsinn, Javascript gehört zum Internet genauso wie Html.

  5. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: Proctrap 07.03.18 - 18:53

    ich habe auf golem kein javascript aktiv, geht auch ohne

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  6. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: unbekannt. 08.03.18 - 05:12

    Klar, am besten gehen wir wieder zurück zu reinen Textdateien ohne optischen und funktionalen Firlefanz...

  7. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: bazoom 08.03.18 - 11:28

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.

    Und was ist der Ersatz, den du uns anbietest?

  8. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: FreiGeistler 09.03.18 - 16:56

    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.

    Gerne!
    Für Firlefanz haben die Teenies doch die Facebook / Whatsapp / Snappchatt -App.
    Sich im Internet informieren (dafür wurde es erfunden!) ist ohne JS eine Wohltat.
    Videos, Hamburger-Menü und Animationen sind ebenfalls ohne JS umsetzbar, wird leider noch zu wenig gemacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.18 16:58 durch FreiGeistler.

  9. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: FreiGeistler 09.03.18 - 16:59

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.
    >
    > Und was ist der Ersatz, den du uns anbietest?

    CSS 3 mit HTML 5 genügt für fast alles, was nicht Webapplikation ist.

  10. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: crazypsycho 09.03.18 - 17:42

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fushimi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Noch eine Plage neben Flash, die man rauswerfen sollte.
    > >
    > > Und was ist der Ersatz, den du uns anbietest?
    >
    > CSS 3 mit HTML 5 genügt für fast alles, was nicht Webapplikation ist.

    Viele Websites entwickeln sich inzwischen mehr Richtung Webapplikation.

  11. Re: JavaScript gleich hinterher

    Autor: Proctrap 10.03.18 - 18:10

    mal versucht ne ordentliche Oberfläche zur Einsicht von Statistiken zu schreiben, ohne js ?
    bitte mit Bereichsauswahl für's Datum, Zusatz auf Abruf & live suche
    meine Güte, ja mich nervt die Anzahl an externen js Quellen vieler Webseiten auch & für reine blogs & text + bild info Seiten sollte der eigentliche Inhalt auch ohne js gehen
    aber js gleich zu verteufeln ist Blödsinn

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Köln, deutschlandweit
  4. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?