Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Nur acht Prozent der…

Nicht mehr deinstallierbar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht mehr deinstallierbar...

    Autor: Xiut 07.03.18 - 11:41

    Und wieso hat Chrome dem Nutzer die Möglichkeit genommen, das Plugin sogar komplett zu deinstallieren?!

    Ich habe Flash immer direkt deinstalliert. Jetzt kann ich es "nur" deaktivieren. Die Frage ist nur: Wieso?! Ich möchte Flash auf keinen Fall nutzen. Brauche ich einfach nicht mehr.

    Wenn ich es aber nicht deinstallieren kann, ist Flash immer noch enthalten und wer weiß... Vielleicht gibt es mal eine Sicherheitslücke, wo Flash doch noch getriggert und entsprechend ausgenutzt werden kann.

    Wieso darf ich also als Nutzer nicht selbst entscheiden, ob ich das Plugin überhaupt installiert haben möchte und wieso wird es einem aufgezwungen, wenn man es doch eigentlich weg haben möchte? Vertehe ich nicht...

    Oder habe ich irgendwas übersehen?

  2. Re: Nicht mehr deinstallierbar...

    Autor: Rulf 07.03.18 - 12:06

    wenn du's deaktiviert hast, sollte da nix mehr unsicher sein...
    es sei denn dein browser lügt dich an...

  3. Re: Nicht mehr deinstallierbar...

    Autor: Xiut 07.03.18 - 12:16

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du's deaktiviert hast, sollte da nix mehr unsicher sein...
    > es sei denn dein browser lügt dich an...

    Naja, deaktivieren heißt ja einfach, dass es irgendwo im Code eine Entscheidung getroffen wird, ob der Code ausgeführt wird oder nicht. Und wenn man es deaktiviert hat, wird der Code dann normalerweise nicht ausgeführt.

    Aber da Software immer mal entsprechende Fehler haben kann, könnte auch da zu Fehlern kommen.

    Genau wie ich schon öfters in verschiedenen Browsern das Problem hatte, dass er die kompletten Einstellungen, Cookies usw. gelöscht bzw. "vergessen" hatte, wegen irgendwelchen Fehlern an Profilen, nachdem der Browser abgestürzt ist oder ähnliches.

    Aber die Frage ist ja vor allem: Wieso darf ich Flash nicht mehr deinstallieren? Es ging lange Zeit problemlos über chrome://plugins und was spricht dagegen? :D

  4. Re: Nicht mehr deinstallierbar...

    Autor: bazoom 08.03.18 - 09:48

    > Aber da Software immer mal entsprechende Fehler haben kann, könnte auch da
    > zu Fehlern kommen.

    Mit der Einstellung darfst du ganz einfach keine Computer benutzen :p

  5. Re: Nicht mehr deinstallierbar...

    Autor: Xiut 08.03.18 - 10:11

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber da Software immer mal entsprechende Fehler haben kann, könnte auch
    > da
    > > zu Fehlern kommen.
    >
    > Mit der Einstellung darfst du ganz einfach keine Computer benutzen :p

    Hä?! Ich glaube, du verstehst es nicht...

    Es geht darum, wieso man Flash nicht sogar einfach deinstallieren und nicht nur einfach deaktivieren darf, da es auch früher lange Zeit möglich war...

    Deaktiviert ist es zwar zu 99% kein Risiko mehr, aber trotzdem währe es einfach immer noch sicherer, wenn man diesen miesen Code generell komplett entfernen könnte.

    Wo nichts ist, kann nichts schief laufen. Ganz einfach :D

    Aber wie gesagt: Wieso darf man Flash nicht deinstallieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?