1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Windows 10 kann WLAN…

Einschränkung nur Internet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einschränkung nur Internet?

    Autor: robinx999 08.07.15 - 13:07

    Was soll denn die Einschränkung mit nur Internet
    "Microsoft hat laut Blogeintrag auch den Zugriff der Gäste im heimischen Netzwerk eingeschränkt. Sie sollen lediglich eine Verbindung ins Internet aufbauen können."

    Heißt das ein Gast der so ins Netz kommt kann nicht auf mein NAS zugreifen, nicht auf Druckerfreigaben etc. Irgendwie verstehe ich nicht wieso ich einen Gast nur so im Netz haben will. Wenn ich jemandem Nicht vertrauen will ich ihn so wieso nicht im Netz haben (schon allein Aufgrund der Störerhaftung) und wenn ich jemandem Vertraue dann darf die Person vermutlich auch auf meine Datei Freigaben zugreifen. Irgendwie erscheint mir das recht Sinnlos, denn ich muss die Leute nach wie vor richtig ins Netz Lassen.

  2. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: nicoledos 08.07.15 - 13:19

    Ms kann sowieso nicht bestimmten was der Gast im Netzwerk kann. Ob derjenige zugang in das gesamte Netz oder nur zum Internet hat bestimmt sowieso die WLan-Basis. Der bekommt keinen Benutzeraccount am Windows-PC automatisch eingerichtet, das ist aber alles. Am Telekomanschluss Telekom kann man ohne Passwort per VoIP telefonieren, ... .

  3. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: baz 08.07.15 - 13:23

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ms kann sowieso nicht bestimmten was der Gast im Netzwerk kann.

    Nicht auf Netzwerkebene. Auf Betriebssystemebene könnte MS aber tatsächlich alles andere schlicht ausblenden.

  4. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: Sybok 08.07.15 - 14:48

    baz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ms kann sowieso nicht bestimmten was der Gast im Netzwerk kann.
    >
    > Nicht auf Netzwerkebene. Auf Betriebssystemebene könnte MS aber tatsächlich
    > alles andere schlicht ausblenden.

    Jepp. Ist doch überhaupt kein Problem OS-seitig den Zugang zu 10.0.0.0/8, 172.16.0.0/12 sowie 192.168.0.0/16 bei Verwendung von WiFi-Sense zu unterbinden.

  5. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: Stahlreck 09.07.15 - 00:18

    Klar kann MS alles unterbinden. Die können in ihr OS einfach einbauen, dass PWs die über Wlan-Optimierung empfangen wurden nur Internet bekommen, für alles andere wird der Zugriff einfach am Client gesperrt. Was soll da nicht möglich sein?

  6. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: zu Gast 09.07.15 - 07:09

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Heißt das ein Gast der so ins Netz kommt kann nicht auf mein NAS zugreifen,
    > nicht auf Druckerfreigaben etc. Irgendwie verstehe ich nicht wieso ich
    > einen Gast nur so im Netz haben will. Wenn ich jemandem Nicht vertrauen
    > will ich ihn so wieso nicht im Netz haben (schon allein Aufgrund der
    > Störerhaftung) und wenn ich jemandem Vertraue dann darf die Person
    > vermutlich auch auf meine Datei Freigaben zugreifen.

    Warum sollte per Default jeder Gast zugriff Netzfreigaben erhalten?
    Da sehe ich keinen Sinn dahinter.

  7. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: zu Gast 09.07.15 - 07:23

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Telekomanschluss Telekom
    > kann man ohne Passwort per VoIP telefonieren, ... .
    Falsch, zum Registrieren der Voipnummer sind Benutzername und Passwort erforderlich.
    Lediglich, wenn die Nummern dem Hauptnutzer zugeordnet sind, wird der im Router hinterlegte Zugang dafür verwendet.
    Sind die Nummern aber einem Mitbenutzer zugeordnet, muss diese Nummer auch mit Benutzername und Passworteingabe seperat angemeldet werden. Gilt auch bei normadischer Nutzung.

  8. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: zu Gast 09.07.15 - 08:01

    baz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ms kann sowieso nicht bestimmten was der Gast im Netzwerk kann.
    >
    > Nicht auf Netzwerkebene. Auf Betriebssystemebene könnte MS aber tatsächlich
    > alles andere schlicht ausblenden.

    Hier werden mit angrenzender Wahrscheinlichkeit die seit länger bekannten Funktionen genutzt für Heimnetzgruppen genutzt.

    Zum einem wird dem Client im Gastnetz ein öffentliches Netz zur Verfügung gestellt. Da sind im Client erstmal die Netzfreigaben deaktiviert.

    Zum Zweiten, wird Microsoft im Fall von Windows, von den sogenannten Heimnetzgruppen ausgehen. Bedeutet sehen ja zugreifen nein.
    Für die Heimvernetzung sieht Microsoft seit Win7 die Heimnetzgruppen vor. Bei Vista sah Microsoft noch Benutzerkonnten auf den jeweiligen Clients vor.

    Für Drittgeräte, welche nicht Windows sind, wird Microsoft auch keine Verantwortung übernehmen. Dies obliegt dem Nutzer selber.

    Im Übrigen auch auf einem NAS kann man in der Regel Benutzer anlegen und deren Zugriffe entsprechend bestimmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 08:11 durch zu Gast.

  9. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: robinx999 09.07.15 - 08:57

    Netzwerkfreigaben können ja zusätzlich mit Passwort geschützt sein, das ist ja überhaupt kein Problem. Aber wenn der Gast überhaupt nur Zugang auf das Internet hat bringt es einen ja auch nicht weiter wenn man dem Gast zwar das Passwort geben kann, aber er nicht ran kommt.
    Generell erschließt sich mir nur begrenzt die Frage wofür ich einen Gast ins Internet lassen soll? Immerhin ist es ja ein Gast der nicht nur zum Surfen gekommen ist. (Whatsapp Nachrichten und Co lassen sich auch über Mobilfunk empfangen, wenn es nötig ist). Aber wenn jetzt jemand kommt und ich ihm Sage ich habe die Serie XY gesehen und Aufgenommen, dann könnte eine Freigabe über Wlan durchaus eine Option sein. Gleiches Gilt für Fotosammlungen oder ähnliches.
    Aber gut schon der einfache MAC Adressen Filter im Router würde diese einfache Freigabe ja stören.

  10. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: zu Gast 09.07.15 - 10:03

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzwerkfreigaben können ja zusätzlich mit Passwort geschützt sein, das ist
    > ja überhaupt kein Problem. Aber wenn der Gast überhaupt nur Zugang auf das
    > Internet hat bringt es einen ja auch nicht weiter wenn man dem Gast zwar
    > das Passwort geben kann, aber er nicht ran kommt.

    Von Hausaus ist eine Windows -Heimnetzgruppe auf erlaubte Clients beschränkt.

    > Generell erschließt sich mir nur begrenzt die Frage wofür ich einen Gast
    > ins Internet lassen soll? Immerhin ist es ja ein Gast der nicht nur zum
    > Surfen gekommen ist.

    Man kann durchaus auch mal einen Gast im Haus haben, der nur Zugang zum Internet benötigt und sei es um sein Datenvolumen zu schonen.
    Das ist aber nicht gleich ein Grund ihm alles zu erlauben.
    Ihr sattelt das Pferd vom falschen Ende auf.

  11. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: Potrimpo 09.07.15 - 15:24

    Meine Kinder bekommen grundsätzlich Gastzugang - für das Internet. Was sollen die sich in meinem Netzwerk rumtummeln? Sie sparen ihr Datenkontingent fürs Internet.

  12. Re: Einschränkung nur Internet?

    Autor: zu Gast 09.07.15 - 15:44

    Also ich würde auch keinem Besucher freien Zugang gewähren. Wenn möglich erstmal nur Internet.

    Von daher sehe ich es so, das erstmal nur das Internet erlaubt ist, als das einzig vernünftige. Denn hier muss man mit bedenken das viele Nutzer, vor allem im Ausland, durch Zwangsrouter oder mangelnde Kenntnis, gar nicht die Möglichkeit haben ein getrenntes Netz bereit zu stellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
    Galaxy-S20-Serie im Hands-on
    Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

    Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

    1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
    2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
    3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
      Grünheide
      Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

      Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

    2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
      Subdomain-Takeover
      Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

      Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

    3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
      Defender ATP
      Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

      Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


    1. 23:17

    2. 19:04

    3. 18:13

    4. 17:29

    5. 16:49

    6. 15:25

    7. 15:07

    8. 14:28