1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jailbreak: 19-Jähriger will iPhone-7…

Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: caldeum 23.09.16 - 18:03

    Geschlossene Bugbountyprogramme lmao. Eintritt nur für ... ja für was und wen eig.?

    Den Bug Apple vorlegen, Bitcoinadresse dazupacken und wenn die Kohle nicht fließt, landet der nächste Exploit eben aufm Schwarzmarkt. *Schulterzuck*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 18:05 durch caldeum.

  2. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Iruwen 23.09.16 - 18:12

    Why not noth?

  3. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: caldeum 23.09.16 - 18:18

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Why not noth?
    *both nehm ich mal an? ^^

    Klar kann man machen aber das wäre schon arg räuberisch ;) Ich würde den Bug Apple nur dann vorenthalten wenn sie die Früchte meine Arbeit 4free haben wollen. Quasi als kleine Umerziehungsmaßnahme. Sind Bugbounty-Programme nicht genau zu diesem Zweck? Dass die Bughunter für ihre mitunter langwierige und fachlich sehr spezielle Arbeit bezahlt werden - und eben eine ehrliche Konkurrenz zu dem Schwarzmarkt herrscht.

  4. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 18:21

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde den
    > Bug Apple nur dann vorenthalten wenn sie die Früchte meine Arbeit 4free
    > haben wollen. Quasi als kleine Umerziehungsmaßnahme.

    Der kleine Hacker erpresst den Megakonzern? Süß...

  5. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: caldeum 23.09.16 - 18:31

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde den
    > > Bug Apple nur dann vorenthalten wenn sie die Früchte meine Arbeit 4free
    > > haben wollen. Quasi als kleine Umerziehungsmaßnahme.
    >
    > Der kleine Hacker erpresst den Megakonzern? Süß...
    Der kleine Tropfen höhlt den Stein. Und wenn Apple vor der Wahl steht den Jailbreak einzukaufen und zu fixen - oder ihn erst fixen zu können wenn er größere Schäden hinterlassen hat .... naja. Erfahrungsgemäß machen Menschen dieselben Fehler dann doch nicht 20x. Das meinte ich mit "er soll die Initiative nicht aus der Hand geben". Noch hat er seinen Jailbreak, noch kann er die Bugbounty-Belohnung aushandeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 18:32 durch caldeum.

  6. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: widdermann 23.09.16 - 19:50

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn Apple vor der Wahl steht den
    > Jailbreak einzukaufen und zu fixen - oder ihn erst fixen zu können wenn er
    > größere Schäden hinterlassen hat .... naja.

    Wir iPhone-User zahlen den Möchtegerngangstern indirekt aber dann die Ferraris, Villen und Yachten. Dann riskiere ich lieber, dass ich gehackt werde....

  7. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.16 - 07:05

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn Apple vor der Wahl steht den
    > > Jailbreak einzukaufen und zu fixen - oder ihn erst fixen zu können wenn
    > er
    > > größere Schäden hinterlassen hat .... naja.
    >
    > Wir iPhone-User zahlen den Möchtegerngangstern indirekt aber dann die
    > Ferraris, Villen und Yachten. Dann riskiere ich lieber, dass ich gehackt
    > werde....

    Selten so ein dummes gesabbel gelesen. Ôo

  8. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Friedrich.Thal 25.09.16 - 11:24

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wir iPhone-User zahlen den Möchtegerngangstern indirekt aber dann die
    > Ferraris, Villen und Yachten. Dann riskiere ich lieber, dass ich gehackt
    > werde....

    Gehackt wirst auch so.

    Gehen wir davon aus das es für kein System eine 100%-ige Sicherheit gibt. Einfach weil sie zu komplex sind, Compiler Fehler machen oder Programmierer sich mal vertun.

    Erst wenn Maschinen für Maschinen Programme schreiben, dann könnte es fehlerfreie Software geben.
    Aber dann haben wir die Matrix und die war auch nicht fehlerfrei.

  9. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Vögelchen 25.09.16 - 12:53

    Ist halt ein echter Lemming.

  10. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: GeroflterCopter 26.09.16 - 09:32

    Friedrich.Thal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > widdermann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Wir iPhone-User zahlen den Möchtegerngangstern indirekt aber dann die
    > > Ferraris, Villen und Yachten. Dann riskiere ich lieber, dass ich gehackt
    > > werde....
    >
    > Gehackt wirst auch so.
    >
    > Gehen wir davon aus das es für kein System eine 100%-ige Sicherheit gibt.
    > Einfach weil sie zu komplex sind, Compiler Fehler machen oder Programmierer
    > sich mal vertun.
    >
    > Erst wenn Maschinen für Maschinen Programme schreiben, dann könnte es
    > fehlerfreie Software geben.
    > Aber dann haben wir die Matrix und die war auch nicht fehlerfrei.

    Am Ende wird die Maschine die für die Maschine Programme schreibt, aber auch die Software von einem Menschen haben - also kann die Maschine auch nicht fehlerfrei schreiben :D

  11. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Phreeze 26.09.16 - 10:01

    Friedrich.Thal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > widdermann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Wir iPhone-User zahlen den Möchtegerngangstern indirekt aber dann die
    > > Ferraris, Villen und Yachten. Dann riskiere ich lieber, dass ich gehackt
    > > werde....
    >
    > Gehackt wirst auch so.
    >
    > Gehen wir davon aus das es für kein System eine 100%-ige Sicherheit gibt.
    > Einfach weil sie zu komplex sind, Compiler Fehler machen oder Programmierer
    > sich mal vertun.
    >
    > Erst wenn Maschinen für Maschinen Programme schreiben, dann könnte es
    > fehlerfreie Software geben.
    > Aber dann haben wir die Matrix und die war auch nicht fehlerfrei.

    Apple tut gut daran denTypen ordentlich zu bezahlen. Die verlieren nämlich viel mehr wenn Leute software draufkopieren anstatt sie überteuert im eituhns store zu kaufen ...

    Bei google hätte er jetzt schon satt Kohle verdient,ganz offiziell. Apple glaubt wohl dass deren Software bugfrei ist und bietet daher kein solches Programm aus purer Arroganz an.

  12. Re: Todesco sollte die Initiative nicht aus der Hand geben

    Autor: Trollversteher 26.09.16 - 10:12

    >Apple tut gut daran denTypen ordentlich zu bezahlen. Die verlieren nämlich viel mehr wenn Leute software draufkopieren anstatt sie überteuert im eituhns store zu kaufen ...

    Im iTunes Store gibt es keine überteuerte Software bzw. nicht mehr "überteuerte Software" als in Googles Playstore auch. Und jailbreaken, um Schwarzkopien kostenlos schmarotzen zu können, das machen nur eine klitzekleine Minderheit der iPhone Nutzer, ich denke da liegen Apples Bedenken tatsächlich eher bei der Sicherheit bzw. dem Ruf, den ihre Geräte in dieser Hinsicht haben.

    >Bei google hätte er jetzt schon satt Kohle verdient,ganz offiziell. Apple glaubt wohl dass deren Software bugfrei ist und bietet daher kein solches Programm aus purer Arroganz an.

    Tun sie doch. Das Bug-Bounty Programm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. Universität Passau, Passau
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...
  2. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...
  3. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de