Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jailbreak: Linux und Pokémon auf der…

Hoffentlich wird Das was.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich wird Das was.

    Autor: TheSniperFan 31.12.15 - 13:57

    Im Moment ist die PS4 (für mich persönlich) absolute Geldverschwendung. Ich sehe sie eher als die Bloodborne-Station, weil Bloodborne das einzige Spiel ist das mich wirklich interessiert, welches ich nicht auf meinem PC spielen kann.
    Ganz sicher werde ich mir aber keine Konsole für ein einziges Spiel zulegen.
    Das Jailbreaken der PS4 wäre das Einzige, dass meine meinung schlagartig ändern würde. Eine PS4 als dedizierte Emulations-Maschine wäre eine Überlegung wert. PS2 Emulation ist zu Beginn noch ein Wenig zu viel gefragt, aber PS1 Emulation muss einfach drin sein. Das war damals auch auf der PSP mit ihrer lächerlichen Rechenleistung ohne Probleme möglich.

    Bevor jemand etwas zu Sony's Plänen zur PS2 Spielen auf der PS4 sagt:
    Nein, eine kleine Auswahl PS2 Titeln im Online-Store nochmal neu kaufen müssen ist kein Ersatz für Emulation und "Backwards-Compatibility" ist es schon gar nicht.

  2. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: shawly 31.12.15 - 14:21

    @TheSniperFan
    Könntest dir auch ne PS3 mit Firmware 3.55 holen, hab ne Slim mit 3.55 für 140¤ bekommen und mit CFW kann ich nun PS1, PS2 Games und etliche Emulatoren auf der PS3 nutzen. Und Demon Souls ist auch PS3 exklusiv, ist ja der Vorfahre von Dark Souls und Bloodborne.

    Lohnt sich mMn eher, als ne PS4. Hab auch Amazon Gutscheine im Wert von 250¤ und hätte jetzt vor ner Woche mir ne PS4 dort für 269¤ holen können, aber für mich gibts auch grade mal 3 Lohnenswerte Titel.. und das nach 2 Jahren. Bin froh die Xbox One geholt zu haben, die PS4 muss wohl noch warten bis sie mal gute exklusiv Titel besitzt, irgendwann...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.15 14:25 durch shawly.

  3. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: zilti 31.12.15 - 15:01

    Wenn du eine Emulationskiste möchtest, brauchst du aber nicht Geld für eine PS4 rauszuschmeissen...

  4. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: Andi K. 31.12.15 - 15:41

    Dafür hab ich eine PS1 und PS2 Zuhause.

  5. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: AntonZietz 31.12.15 - 16:02

    - 40 Euro für einen Raspberry 2 für Emulatoren (bis hin zur PS1)
    - oder 50 Euro (wenn du PS2 brauchst) gleich eine PS2 (inkl. aller Emulatoren abwärts)
    - oder 100 Euro für 'ne PS3 (mit CFW)

    Dann hast du nur eine Konsole (Platz sparen!) und eine Spieleauswahl zum daddeln bis du ca. 1400 Jahre alt wirst.

    Aber im Grunde: Ja, wenn man keine PS4 Spiele spielen will, braucht man auch keine PS4.
    In unserem Alter hat man doch eh mehr Spaß am rumfrickeln als am daddeln, oder ;) ?

  6. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: Nadja Neumann 31.12.15 - 16:15

    TheSniperFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Das war damals auch auf
    > der PSP mit ihrer lächerlichen Rechenleistung ohne Probleme möglich.

    Die PSP Emuliert nicht komplett, der ganze CPU Part der PSX wird nur simuliert, denn beide Geräte haben die selbe Architektur.
    Dies ist übrigens auch der Grund, warum ein 300Mhz starkes System N64 Spiele abspielen kann (mit Crack und N64 Software).
    Denn alle 3 Systeme haben die MIPS Architektur

  7. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: strik0r 31.12.15 - 16:27

    Für emulation würde ein Raspberry Pi 2 doch ausreichen. Kann bis n64 emulieren.

  8. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: der_wahre_hannes 31.12.15 - 16:36

    Für Emulation bis N64 reicht auch der PC aus, den der OP augenscheinlich sowieso schon besitzt. Drauf zu warten, dass irgendeine Hackergruppe irgendwelche Hacks veröffentlicht, damit man sich dann für (vergleichsweise) viel Geld ne PS4 zum emulieren anschafft, erscheint mir komplett sinnlos zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.15 16:36 durch der_wahre_hannes.

  9. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: ryazor 31.12.15 - 16:52

    Ja, wenn du mit den Standard-Titeln wie Mario 64 zufrieden bist. Sobald es etwas "exotischer" wird, reicht entweder die Performance nicht aus oder die Emulatoren sind zu inakkurat.

  10. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: Seasdfgas 31.12.15 - 17:11

    also, ich hab schon vor über 8 jahren auf einem richtig schlechten pc ein dutzend n64 spiele gut spielen können.
    ich denke da ist heute doch alles drin was drin sein kann.
    auch ps1/ps2, ds, wii und gamecube und ich meine psp laufen super. 3ds ist in arbeit.

    also... grundsätzlich, alles was eine ps3/4 hinbekommt schafft ein pc doch viel besser.

  11. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: Garius 01.01.16 - 02:14

    ryazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wenn du mit den Standard-Titeln wie Mario 64 zufrieden bist. Sobald es
    > etwas "exotischer" wird, reicht entweder die Performance nicht aus oder die
    > Emulatoren sind zu inakkurat.
    Wann hast du denn das letzte mal die N64 Emulatoren gecheckt?

  12. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: br92 01.01.16 - 03:08

    PC reicht oftmals aus - kann ich nur bestätigen.

    Selbst Emulatoren für WiiU, PS3 sowie XBox360 sind derzeit in der Mache.

  13. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: der_wahre_hannes 01.01.16 - 03:10

    "Sind derzeit in Mache". Na toll. Kann mir nicht so recht vorstellen, dass ein heutiger "Mittelklasse-PC" genug Power hat, um PS3 oder 360 gut zu emulieren.

  14. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: br92 01.01.16 - 03:45

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Sind derzeit in Mache". Na toll. Kann mir nicht so recht vorstellen, dass
    > ein heutiger "Mittelklasse-PC" genug Power hat, um PS3 oder 360 gut zu
    > emulieren.

    Ja, sind wie gesagt noch in Entwicklungsphase - von Spielvergnügen kann wahrlich noch keine Rede sein.

    Am weitesten fortgeschritten ist bislang nur der XBox360-Emulator (Xenia): https://www.youtube.com/watch?v=y3BLSApxZWA (Auch hier gibt es natürlich noch Grafikbugs und Framedrops)

    WiiU- und PS3-Emulator können bislang zumindest einige Spiele mit gefühlten 5 FPS wiedergeben.

  15. Re: Hoffentlich wird Das was.

    Autor: Topf 01.01.16 - 13:03

    Nutze das Notebook atm als Emukonsole... PS4 Gamepad dran (Treiber liefert Sony gleich mit), da man dann auch den Vorteil hat, per Gamepad-Touchpad die Maus zu steuern, außerdem über Bluetooth kabellos, sodass man keine extra Peripherie braucht wie beim X1 Controller. Dazu noch ne Dolphinbar und 4 gebrauchte Wii Motes und ich kann nun PS1/2, Nes/Snes/N64/Gamecube/Wii Games -nicht perfekt- jedoch sehr gut spielen. Mehr Emus brauche ich atm nicht und dieses Jahr würde ich mir gerne einen kleinen PC mit schöner Oberfläche für meine Emus einrichten, neben die Glotze packen und als reine Konsole verwenden.

    Und die Emus werden immer besser, werden ja auch heute noch supportet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Ryte GmbH, München
  3. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  4. Modis GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00