1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jailbreak: Sony klagt gegen Verkäufer…

Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: marcshake 10.10.18 - 10:14

    Mal ehrlich: Hätte irgendwer den C64 gekauft, wenn er nicht gesehen hätte, wie einfach man an Spiele kommt?
    Als die PSX1 kam, hat Sony auch eher lasch die DVDs geschützt, immerhin trugen auch dort die Raubkopien zum Erfolg der Konsole bei.

    Ich will die Raubkopie als Straftat gar nicht relativieren, aber wie groß kann der tatsächliche witschaftliche Schaden durch den einen Typen schon sein?

  2. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: bark 10.10.18 - 10:19

    Das soll die Menschen abschrecken. Die werden sich einigen und er wird keine mehr produzieren. In den Nachrichten wird stehen, das es er eine hohe Strafe bezahlt hat und bei zweiten Verstoß für sehr lange ins Gefängnis kommt.


    marcshake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich: Hätte irgendwer den C64 gekauft, wenn er nicht gesehen hätte,
    > wie einfach man an Spiele kommt?
    > Als die PSX1 kam, hat Sony auch eher lasch die DVDs geschützt, immerhin
    > trugen auch dort die Raubkopien zum Erfolg der Konsole bei.
    >
    > Ich will die Raubkopie als Straftat gar nicht relativieren, aber wie groß
    > kann der tatsächliche witschaftliche Schaden durch den einen Typen schon
    > sein?

  3. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Anonymer Nutzer 10.10.18 - 10:25

    Naja, es sind jedes mal die aktuellen Preise. Sicher werden da keine Millionen Schäden entstehen, aber es sind dennoch Schäden entstanden. Ist ja wie im Laden zu klauen. 5¤ machen Rewe nicht pleite, ist aber dennoch eine Straftat.

  4. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Aluz 10.10.18 - 10:26

    marcshake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich: Hätte irgendwer den C64 gekauft, wenn er nicht gesehen hätte,
    > wie einfach man an Spiele kommt?
    > Als die PSX1 kam, hat Sony auch eher lasch die DVDs geschützt, immerhin
    > trugen auch dort die Raubkopien zum Erfolg der Konsole bei.
    >
    > Ich will die Raubkopie als Straftat gar nicht relativieren, aber wie groß
    > kann der tatsächliche witschaftliche Schaden durch den einen Typen schon
    > sein?

    Es geht ums Prinzip. Etablierst du keinen Präzedenzfall als Firma nehmen 1. Anwender an, dass du es tolerierst. Schlimmer noch, unternimmst du nichts innerhalb einer angemessenen Zeit und kannst auch nicht nachweisen, dass du dies vorher schon untersucht hast koennen Richter eventuell auch sagen:"Ja Sie haben es ja so lange geduldet!"

    Es geht hier also groesstenteils darum das Recht so etwas einzuklagen nicht zu verlieren und andere "Nachahmer" abzuschrecken.

    Der gesamte wirtschaftliche Schaden aller Raubkopien wird fuer einen Präzedenzfall sicherlich Anreiz genug sein.

    Und zu sagen:"Ja, den einen verklagen die jetzt aber die anderen nicht! Das ist ungerecht!".
    So ist das eben, wenn du Mist baust kann es sein, dass gerade du die arme Sau bist, die dann der Blitz trifft. Das Risiko gallt fuer alle und der Hacker ist es eingegangen.
    Aber Hand aufs Herz, wie kann man so unvorsichtig sein und das so oeffentlich vertreiben. Mit Ruecksendeadresse... IN DEN USA! ^^

  5. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: marcshake 10.10.18 - 10:32

    > Es geht ums Prinzip. Etablierst du keinen Präzedenzfall als Firma nehmen

    Schon krass, dass es noch immer keine richtigen Präzendenzfälle gibt. Ich kann die Spiele, die ich seinerzeit für meinen Amiga original gekauft habe an einer Hand abzählen. Beim C64 brauche ich nicht mal ne Hand. Wir sind damals in den "Horten" gegangen, haben uns Leerdisketten gekauft und die Originalspiele direkt im Laden am C64 kopiert. Unter den Augen der Mitarbeiter. Das waren Zeiten :)

  6. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Test_The_Rest 10.10.18 - 10:34

    Wow!

    Du warst sicher der absolute Platzhirsch der Szene, oder?

  7. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: marcshake 10.10.18 - 10:37

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow!
    >
    > Du warst sicher der absolute Platzhirsch der Szene, oder?

    Ja! Und meine Tränen heilen allerlei Krankheiten. Ich weine nur nie.

  8. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: tommihommi1 10.10.18 - 11:03

    99k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es sind jedes mal die aktuellen Preise. Sicher werden da keine
    > Millionen Schäden entstehen, aber es sind dennoch Schäden entstanden. Ist
    > ja wie im Laden zu klauen. 5¤ machen Rewe nicht pleite, ist aber dennoch
    > eine Straftat.

    Die Person, die ein Spiel pirated, würde es sich sonst gar nicht erst kaufen. Deshalb ist der entstandene "Schaden" immer absurd hoch beziffert.

  9. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: LH 10.10.18 - 11:08

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Person, die ein Spiel pirated, würde es sich sonst gar nicht erst
    > kaufen. Deshalb ist der entstandene "Schaden" immer absurd hoch beziffert.

    Kannst du diese als absolut formulierte Aussage durch etwas belegen?

    Das jemand nicht alle Spiele kauft, die er sich einfach kostenfrei aus unerlaubten Quellen holen kann, dürfte klar sein. Aber keine? Ach komm...

  10. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Gandalf2210 10.10.18 - 11:15

    der entstandenen Schaden ist 0.
    Dem Hersteller entstehen keine zusätzlichen kosten.
    So bekommt der Hersteller 50¤ weniger und mein lokaler Wirt 50¤ mehr.
    Volkswirtschaftlich gesehen macht das 0. Das Geld wird ja weiterhin ausgegeben

  11. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Anonymouse 10.10.18 - 11:22

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der entstandenen Schaden ist 0.
    > Dem Hersteller entstehen keine zusätzlichen kosten.
    > So bekommt der Hersteller 50¤ weniger und mein lokaler Wirt 50¤ mehr.
    > Volkswirtschaftlich gesehen macht das 0. Das Geld wird ja weiterhin
    > ausgegeben

    Ob du das aus so sehen würdest, wenn du der "Hersteller" wärst?

  12. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: most 10.10.18 - 11:49

    Das galt zu C64er Zeiten auf jeden Fall, vielleicht auch noch bei der PS1, aber heute hat das keine Relevanz mehr.

    Der Markt ist viel größer, Gaming ist lange in der Mitte der Gesellschaft angekommen und die Bereitschaft Geld für Spiele auszugeben ist vielfach höher.

  13. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: most 10.10.18 - 11:50

    Volkswirtschaftlich macht es auch keinen Unterschied, wenn ich Dein Geld ausgebe. Soll ich Dir meine Kontonummer für den Dauerauftrag nennen oder machen wir das mit Paypal halbjählich?

  14. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: korona 10.10.18 - 11:54

    Ich wollte noch Mal dass Demo Argument hinzufügen: Die Spielehersteller sind ja selber schuld da sie keine Demos mehr machen... Und dann sagt einer meistens noch dass er die Spiele dann ja kauft wenn sie ihm gefallen

  15. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: svnshadow 10.10.18 - 12:00

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der entstandenen Schaden ist 0.
    > Dem Hersteller entstehen keine zusätzlichen kosten.
    > So bekommt der Hersteller 50¤ weniger und mein lokaler Wirt 50¤ mehr.
    > Volkswirtschaftlich gesehen macht das 0. Das Geld wird ja weiterhin
    > ausgegeben


    Stimmt es entsteht kein "schaden" aber dem Hersteller entgeht GEWINN der in andere Projekte gesteckt wird....
    Volkswirtschaftlich is unfug...aber ein tolles argument sich das schön zu reden ;)

  16. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: genussge 10.10.18 - 12:09

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte noch Mal dass Demo Argument hinzufügen: Die Spielehersteller
    > sind ja selber schuld da sie keine Demos mehr machen... Und dann sagt einer
    > meistens noch dass er die Spiele dann ja kauft wenn sie ihm gefallen


    Auf der Nintendo Switch scheint es mit den Demos wieder etwas besser zu werden. Zum Bespiel gibt es für "Arms", "Octopath Traveler", "Kirby Star Allies" "Monster Hunter Generations Ultimate" oder "Mega Man 11" Demos zum Download. Zu "Mario Tennis Aces" gab es einen offenen Stresstest an einem Wochenende vor Release. Bei "Octopath Traveler" kann man sogar seinen Demo-Spielstand in das gekaufte Spiel übertragen.

  17. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: randalemicha 10.10.18 - 12:25

    marcshake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann die Spiele, die ich seinerzeit für meinen Amiga original gekauft habe
    > an einer Hand abzählen.
    Ich hab vielleicht 10 Spiele für den Amiga gekauft. Aber mehrere hundert Spiele besessen und vor allem auch gespielt. Sicher hätte ich nicht alle gekauft wenn es keine Kopien gegeben hätte, aber doch ganz erheblich viele mehr. So habe ich Geld für Spezial-Diskettenlaufwerke, Kopiertools und ähnliches ausgegeben um Spiele für lau zu bekommen. Außerdem hatte ich ganz früh ein Modem um mir über diverse Bulletin-Board-Systeme Spiele zu besorgen. Günstig war das alles auch nicht, aber es hat sich besser angefühlt als Spiele zu kaufen. Vor allem auch weil man als kleiner Scheißer auch stolz ist immer an die neusten Sachen ranzukommen.
    Förderlich war das für den Amiga sicherlich nicht. Und das die Kopiererei einen erheblichen Anteil am Untergang des Spielemarkts für den Amiga hatte dürfte geschichtlich unbestritten sein.

  18. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Michael H. 10.10.18 - 12:34

    marcshake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich: Hätte irgendwer den C64 gekauft, wenn er nicht gesehen hätte,
    > wie einfach man an Spiele kommt?
    > Als die PSX1 kam, hat Sony auch eher lasch die DVDs geschützt, immerhin
    > trugen auch dort die Raubkopien zum Erfolg der Konsole bei.
    >
    > Ich will die Raubkopie als Straftat gar nicht relativieren, aber wie groß
    > kann der tatsächliche witschaftliche Schaden durch den einen Typen schon
    > sein?

    Reines Exempel. Das is halt die mittelalterliche hau druff methode... dem Dieb wird die Hand abgehackt, auch wenn er nur einen Apfel geklaut hat, damit andere sehen "oh wenn ich erwischt werde, wird mir auch die Hand abgehackt"

    Aber im Zweifelsfall kriegt der Kerl ein Stellenangebot, je nachdem wie er es angestellt hat. Wenn da viel technisches Geschick und Können dabei war, wäre das durchaus denkbar. Wenn er das nur mit ner YT Anleitung gemacht hat, wirds wohl beim Knast bzw. ner hohen Geldstrafe bleiben.

    Ich mein wie hält ein Unternehmen zuverlässig Leute davon ab, ihre Systeme regelmäßig zu umgehen? Sie stellen die Leute ein die sie umgehen um sie dann von diesen sicherer zu machen.

  19. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: sofries 10.10.18 - 12:58

    Als jemand, der sich in der Warez Scene seit mehr 20 Jahren gut auskennt, finde ich, dass all eure Argumente scheinheiliger Blödsinn sind.
    1. Natürlich entsteht ein enormer Schaden durch „Raubkopien“ und wirksames DRM ist sein Geld mehr als Wert. Beispiel FIFA. Als es einmal knapp 2 Monate gedauert hat, bis ein funktionierendes FIFA Release für PC angekündigt worden ist, hat ein nicht unerheblicher Anteil sich einen original key im keyshop für 40¤ geholt anstatt auf den Crack zu warten. Es wird stark unterschätzt, wie wichtig es für sehr viele Leute ist ein Spiel sofort zu Release zu zocken. Wenn es im releasemonat keinen Crack gibt, dann wird das Spiel gekauft. Deswegen investieren Publisher Millionen, um den Release einen funktionierenden cracks in den ersten paar Wochen zu vermeiden. Die Leute, die dagegen mehrere Monate abwarten können, sind für die Publisher weniger interessant, weil es nicht die Leute sind die sich die day1 Version für 70¤ kaufen würden, sondern diejenigen die es irgendwann im steam sale für 10¤ kaufen, wenn überhaupt.
    2. Das Argument mit Demos zieht heutzutage überhaupt nicht. Demos waren noch interessant, als man höchstens eine Handvoll Bilder in einem Spielemagazin fand. Heute gibt es lets plays, video reviews, podcasts, free weekends auf steam, live twitch streams usw. sodass man sich kein 50gb Spiel Crackern muss, um herauszufinden, ob es für jemanden etwas ist oder nicht.
    3. Spiele unterstützen zwar manchmal den Verkauf von Konsolen, aber die Offenheit einer Konsole sagt nichts über den Erfolg aus. Die PS2 kam zum Beispiel war in den ersten Releasejahren nahezu komplett ohne „raubkopien“ aus, weil sich damals kein Normalbürger einen dvd Brenner leisten konnte und war trotzdem die erfolgreichste Konsole aller Zeiten. Zudem sind konsolenverkäufe heute nicht das Hauptgeschäft von konsolenherstellern, sondern die lizenzeinnahmen durch spiele, onlinespieleverkäufer und die monatlichen Einnahmen für die onlineplattform. An der Hardware wird kaum etwas verdient, aber jemand mit einer gecrackten PS4 kommt nicht ohne Banngefahr in den PlayStation Store und wird auch nichts monatlich für ein PS plus Abo bezahlen. Ein Kind, was nur fortnite auf einer PS4 zockt hat in 2 Jahren wahrscheinlich mehr Gewinn für Sony generiert als 2-3 hardwareverkäufe.

  20. Re: Erfolgreiche Computersysteme / Konsolen

    Autor: Maximilian_XCV 10.10.18 - 12:59

    Ja, das ist wie mit den Kinofilmen: Eine 'böse' Seite wird offline genommen, dafür schwächeln im Anschluss ebenfalls die Besucherzahlen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  3. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. 2,99€
  3. 65,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Alienware Area-51m: Dell liefert RTX-2080/2070-Upgrade-Kits aus
    Alienware Area-51m
    Dell liefert RTX-2080/2070-Upgrade-Kits aus

    Wem die Grafikeinheit seines Area-51m-Notebooks zu langsam ist, dem schickt Alienware einen Techniker vorbei: Per Upgrade-Kit baut der eine Geforce RTX 2080 oder Geforce RTX 2070 ein.

  2. Checkra1n: Jailbreak-Software für iOS 13 veröffentlicht
    Checkra1n
    Jailbreak-Software für iOS 13 veröffentlicht

    Mit der Software Checkra1n kann auf vielen iPhones und iPads ein Jailbreak durchgeführt werden. Das funktioniert ab iOS 12.3 bis hin zur aktuellen Version 13.2. Verhindern lässt sich das Jailbreaken auch mit iOS-Updates nicht.

  3. Strukturwandel: Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle
    Strukturwandel
    Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle

    Wie lässt sich verhindern, dass unethische KI-Algorithmen Arbeitnehmern schaden? Das Arbeitsministerium richtet, als Teil der KI-Strategie der Bundesregierung, eine Prüfstelle ein, die die Anwendung von KI in Unternehmen beobachten soll.


  1. 11:33

  2. 11:19

  3. 11:05

  4. 10:49

  5. 10:31

  6. 10:01

  7. 09:37

  8. 09:10