Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Karotz: Der Internethase Nabaztag…

Klump

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klump

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 09:28

    Die Idee war vor ein paar Jahren noch ganz witzig, heute würde mich so ein Ding einfach nur noch nerven. Mein Tablet und mein Smartphone informieren mich sowieso schon über neue Mails oder andere Push Nachrichten. Ich glaube auch mal gehört zu haben dass die Hasen ganz schönen Lärm machen wenn sie die Ohren bewegen. Können sie doch oder?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  2. Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: jack-jack-jack 23.11.11 - 09:40

    Dein 5 Jähriger bekommt ein ipad ?

  3. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 09:47

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein 5 Jähriger bekommt ein ipad ?

    Muss ich Deine Spamantwort verstehen?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  4. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Horschd 23.11.11 - 09:59

    Also ich könnte mir sehr gut vorstellen, meinem Sohn so einen Karotz ins Zimmer zu stellen und on-demand seine Kinderlieder darauf abspielen (ggf. über die iPad/Android-App gesteuert) und ihn morgens mit seinem Lieblingslied automatisch zu wecken. Was hat das jetzt mit Spam zu tun?

  5. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 10:10

    Horschd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich könnte mir sehr gut vorstellen, meinem Sohn so einen Karotz ins
    > Zimmer zu stellen und on-demand seine Kinderlieder darauf abspielen (ggf.
    > über die iPad/Android-App gesteuert) und ihn morgens mit seinem
    > Lieblingslied automatisch zu wecken. Was hat das jetzt mit Spam zu tun?
    Weil das nicht wirklich meine Frage beantwortet hat.

    1. ich hasse Kinder und würde deshalb auch kein iPads an meinen imaginären 5 jährigen verschenken
    2. ich habe mein altes iPad bereits verkauft weil es Müll war

    Hat also nichts mit dem Thema am Hut.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  6. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: DiDiDo 23.11.11 - 10:20

    Also bist du weder ein Kind Noch Eltern also bist du nicht zielgruppe.

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  7. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 10:24

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bist du weder ein Kind Noch Eltern also bist du nicht zielgruppe.
    Ahso, dürfen also NUR Eltern oder Eltern für ihre Kinder kaufen.
    Beantwortet immer noch nicht meine Frage.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  8. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: __destruct() 23.11.11 - 14:58

    Hast du immer noch nicht kapiert, dass du nicht in der Zielgruppe bist und dass er dir gar nicht gefallen soll?

  9. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 16:03

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du immer noch nicht kapiert, dass du nicht in der Zielgruppe bist und
    > dass er dir gar nicht gefallen soll?

    Was willst Du eigentlich? Ich kenne sogar paar Leute aus Chats die sich so ein Teil gekauft haben und die sind weder Eltern noch Kinder.
    Warum gehst Du mir mit Deinem Spam auf die Nerven?
    Beantwortet noch immer nicht meine Frage aus dem Thread.
    Hast Du immer noch nicht kapiert, dass ich von Dir keine Antworten brauche?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  10. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: __destruct() 23.11.11 - 16:13

    Hast du die Marktwirtschaft immer noch nicht kapiert. Die ist jetzt eigentlich lange genug in ganz D vertreten, so dass sie jeder kennen müsste.

    Aaalsoo ... Die sind natürlich froh, wenn sie das auch an Personen außerhalb ihrer eigentlichen Zielgruppe verkaufen, jedoch zielt die Werbung nur auf die ausgewählte Gruppe ab. Dementsprechend ist die Werbung, ja sogar das ganze Produkt, nicht auf dich ausgelegt.

    Und hast du eigentlich immer noch nicht kapiert, dass du nun vier unterschiedliche Leute nacheinander angemotzt hast und sie für ein und die selbe Person hieltest, Affenkind?

  11. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Affenkind 23.11.11 - 17:32

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du die Marktwirtschaft immer noch nicht kapiert. Die ist jetzt
    > eigentlich lange genug in ganz D vertreten, so dass sie jeder kennen
    > müsste.
    >
    > Aaalsoo ... Die sind natürlich froh, wenn sie das auch an Personen
    > außerhalb ihrer eigentlichen Zielgruppe verkaufen, jedoch zielt die Werbung
    > nur auf die ausgewählte Gruppe ab. Dementsprechend ist die Werbung, ja
    > sogar das ganze Produkt, nicht auf dich ausgelegt.
    >
    > Und hast du eigentlich immer noch nicht kapiert, dass du nun vier
    > unterschiedliche Leute nacheinander angemotzt hast und sie für ein und die
    > selbe Person hieltest, Affenkind?
    1. Quelle bitte, dass das Teil für Eltern und Kinder ausgelegt ist, das ist nämlich frei erfunden. Kinder sollen damit ihre Emails abfragen? Hääääää????? Schwachsinn!

    2. Nein ich halte nicht vier unterschiedliche Leute für die selben, es geht nur immer um die gleiche Sache die NICHTS mit meinem Thread zu tun hat. Schwachsinn!

    3. Foren werden genau wegen Spamkindern wie Dir mit sinnlosem Müll zugeschüttet und deshalb machen Suchfunktionen keinen Sinn mehr, da man erstmal zig total am Thema vorbei geschriebenen Bullshit lesen muss.

    4. Geh spielen und langweile mich nicht mit deinem OT Müll.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  12. Re: Zielgruppe Kinder-Eltern

    Autor: Conzi 14.12.11 - 12:02

    Um Deine Frage abschließend zu beantworten: ja, können sie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Rostock
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  2. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  3. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.


  1. 14:36

  2. 13:58

  3. 12:57

  4. 12:35

  5. 12:03

  6. 11:50

  7. 11:35

  8. 11:20