1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky: Neue Malware installiert…
  6. Thema

Fake-News

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fake-News

    Autor: RaZZE 11.09.16 - 19:14

    Iomegan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig zu sehen wie alle nach dem Apple-Jünger schreien und auch noch voll
    > drauf einsteigen wenn jemand so tut als ob...
    >
    > Ich sehe seit Jahren keine "Macs sind umhackbar"-Ideoten mehr, nur noch
    > Haufen von "Siehste, sind sie eben doch. Haha"-Ideoten. Traurige Welt.

    Kein System was relativ offen ist, dessen User blöd wie Brot ist, ist unhackbar. So nen Teil kann jeder Pimmel schreiben, der halbwegs mit der bash umgehen kann.
    Wenn der User das ausführt, ist er selbst schuld. Von alleine kommt sowas nicht, auch bei einem gepatchen windows System !

  2. Re: Fake-News

    Autor: OmranShilunte 12.09.16 - 06:59

    "relativ offen" ist eine interessante umschreibung für die OSX architektur.

    die idioten sind übrignes nicht die 99%, die nicht mit einer unix shell umgehen können, sondern die 0,1%, die die 99% der anderen als idioten bezeichnen.

  3. Re: Fake-News

    Autor: RaZZE 12.09.16 - 07:08

    OmranShilunte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "relativ offen" ist eine interessante umschreibung für die OSX
    > architektur.
    >
    > die idioten sind übrignes nicht die 99%, die nicht mit einer unix shell
    > umgehen können, sondern die 0,1%, die die 99% der anderen als idioten
    > bezeichnen.


    Meinste?
    Ich bin bisher verschont geblieben von so einer scheiße.
    Sowohl zuhause auf meinem Windows, als auch auf der Arbeit mit meinem osx und ich Rechenzentrum mit Linux. 15 Jahre schon.

    Und mein Lieber, osx ist mehr opensource als du es wahr haben willst ;)

  4. Re: Fake-News

    Autor: RicoBrassers 12.09.16 - 08:28

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OmranShilunte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "relativ offen" ist eine interessante umschreibung für die OSX
    > > architektur.
    > >

    > Und mein Lieber, osx ist mehr opensource als du es wahr haben willst ;)

    "offen" != "Open Source".

    OmranShilunte meinte eher, dass macOS (das ist der neue offizielle Name, OSX ist doch voll Frühjahr 2016 ;) )sehr restriktiv sei, was die Nutzung angeht.

  5. Re: Fake-News

    Autor: jidmah 12.09.16 - 16:03

    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    >
    > die übelsten "klassischen" Viren sind doch jene, die sich als Chunk an jede
    > Executable oder Library anhängen können, und jede neue geöffnete
    > infizieren. Davon gibt es unter Windows gefühlt eine Million, auf Mac
    > keinen - natürlich nicht, weil es nicht möglich wäre, sondern weil OSX zu
    > unattraktiv als Zielsystem ist. Habe unter Windows schon alles mögliche
    > gesehen. Ok, wenn man kein Outlook benutzt, keine Anhänge einfach so
    > öffnet, eine Firewall benutzt und ab und zu einen Virencheck macht, lebt
    > man auch unter Windows virenfrei.
    Ich möchte dich jetzt nicht aus deiner Blase holen, aber dein Wissensstand ist mindestens veraltet. Outlook ist tatsächlich inzwischen einer der besseren Mail Clients geworden, die Windows Firewall ist in der Regel immer an, genau so wie die auf den vom Internet Anbieter vorkonfigurierten Router. Einen Virencheck macht ein moderner Virenscanner selbstständig und die Windows-Versionen die nicht älter sind als das erste iPhonen haben sogar einen mittelguten an Bord.
    Wer Anhänge öffnet ist übrigens auf keinem System sicher. Gerade die aktuell beliebten Verschlüsslungstrojaner (z.B. Locky) werden in der Regel u.A. als javascript verbreitet, dass einmal ausgeführt dann die für dein Betriebssystem passende Malware runterlädt. Das Crossplattform immer einfacher wird hat nicht nur Vorteile.

    > Ich habe mit beiden Systemen über lange
    > Zeit gearbeitet, unter OSX hatte ich noch nie irgendetwas. Was dieser ganze
    > Absatz soll...? :) Mein Argument: Es stimmt, dass OSX aufgrund mangelnder
    > Verbreitung auch seltener befallen wird, bzw. es keine wirklich bösartigen
    > Viren bisher gibt... Ach ne, ausser diesem neuen, wo man einfach mit Safari
    > eine Webseite ansurfen muss?
    Das liegt höchstwahrscheinlich nicht an OSX, sondern daran, dass du ein IT-affiner Mensch bist und allem im Internet mit Misstrauen begegnest, bzw. die plumpesten Menschenfänger schon so erkennst. Außerdem hast du wahrscheinlich die Einfallstore Flash und Java aktuell gehalten und keine raubkopierte Software geladen, was die Chance auf eine Infektion mit den wenigen Mac-Viren gegen null treibt.
    Ähnlich umsichtig mit eine Windows-Installation umgegangen wäre dir vermutlich nicht mehr passiert.

    > Im Gegenteil, häufig checke ich von OSX aus die Windows-Partition, denn
    > dann ist der Checker ja nicht kompromittiert.
    Natürlich vorausgesetzt, der OSX Virenscanner (die allesamt nachweislich nie einen einzigen Zero-Day Virus gestoppt haben) hat Signaturen für Windows-Schädlinge. Da wäre ich mir aber nicht so sicher.

    > Persönlich verstehe ich auch nicht, warum nicht jeder schon längst OSX auf
    > seinem PC installiert hat. Wegen der Spiele/DirectX wahrscheinlich...
    Viel wahrscheinlicher ist das Hauptproblem, dass es unmöglich ist eine legale OSX Installation zu erstellen ohne erst ein Apple-Gerät zu kaufen. Und selbst dann wäre das installieren des Betriebssystem ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, was auch immer das wert ist.

    Wenn ich ein alternatives System haben wollte, für das ich 90% meiner Software aufgeben muss, würde ich auf jeden Fall Linux wählen - das hat wenigstens echte Features gegenüber Windows vorzuweisen.

  6. Re: Fake-News

    Autor: TheUnichi 12.09.16 - 17:32

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eure Propaganda könnt ihr euch alle in die Haare schmieren. Ihr arbeitet
    > > bestimmt alle für Microsoft.
    > >
    > > Apple-Geräte sind nicht infizierbar oder hackbar, basta.
    >
    > /Ironie -Tag vergessen?

    Einfach nur zugucken und lächeln :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. HERMA GmbH, Filderstadt
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de