Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky verteidigt seine Forderung…

labert der junge eine scheisse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. labert der junge eine scheisse

    Autor: mensch 22.10.09 - 07:11

    es stinkt bis zum himmel

  2. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: Jones01 22.10.09 - 07:32

    Klar, wenn nämlich die User in anderen Foren und Blogs das genauso sehen wie wir, und Kaspersky den Rücken zukehren, sind das natürlich sinkende Einnahmen - da muss der liebe Mann ja entgegensteuern.

    Sollten sich lieber mal um die reale Welt kümmern, wie erst kürzlich in einem von Reportern durchgeführten Test, die sich als Piloten verkleidet hatten, und bis zum Flugzeug gelangen konnten - bewaffnet, wohlgemerkt.

    Klar, Cyberterrorismus gibt es - aber ich denke, dass schon längst etwas hätte passieren müssen, denn auch diese Jungs haben gute "Hacker" etc, aber eben auch die "guten" Jungs, die dagegen halten.
    Ist doch ganz natürlich - Yin und Yang ^^ - Durch die von Hr, Kaspersky geforderten Aktionen wird sich jedenfalls nichts ändern, denn wer sich auskennt, wird auch weiterhin anonym bleiben, somit ist das wieder nur ein Vorwand, die Massen unter Kontrolle zu bringen, und eben doch zu sehen, wer gibt hier wo was von sich oder lädt dies und jenes herunter.

  3. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: Satei 22.10.09 - 07:43

    Der Typ soll lieber mal zusehen, dass seine Produkte besser werden und weniger Unsinn erzählen.

  4. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: griddl 22.10.09 - 08:06

    Satei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Typ soll lieber mal zusehen, dass seine Produkte besser werden und
    > weniger Unsinn erzählen.

    So ein Schwachfug!
    1. Kaspersky-Produkte sind X-fach besser als der Rest der "Sicherheitssoftware"
    2. Hat er Recht. Solange man im Internet ohne eindeutige Identität machen kann was man will, werden Leute wie du immer beleidigende Sprüche in Foren Posten oder möchtegern-Häcker Exploits von Webseiten herunterladen und andere schädigen.

    Überleg nur mal, wie du dich im Supermarkt verhälst, wenn eine nette Dame den Gang versperrt: "Entschuldigen Sie mal, darf ich vorbei?". Da hast du ein Gesicht, das die Dame sieht.
    Wie verhälst du dich, wenn sie mit 120 die linke Spur der Autobahn benutzt, die Spur danaben frei ist und du mit 140 ankommst?
    Es gibt keinen persönlichen Kontakt mehr und daher verhält man sich anders.

    Im Straßenverkehr kann man (wenn man schnell genug dran denkt) noch das Nummernschild eines Dränglers aufschreiben. Aber alleine was es da an Unfallflucht gibt, wo die Leute glauben unerkannt davonkommen zu können...

  5. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: EinTyp 22.10.09 - 08:27

    >1. Kaspersky-Produkte sind X-fach besser als der Rest der >"Sicherheitssoftware"

    Wo hast Du denn diese Aussage her? Selbst Kaspersky hat so seine Macken und dürfte deswegen nicht der Rubrik "Sicherheitssoftware" angehören.

    >2. Hat er Recht. Solange man im Internet ohne eindeutige >Identität machen kann was man will, werden Leute wie du immer >beleidigende Sprüche in Foren Posten oder möchtegern-Häcker >Exploits von Webseiten herunterladen und andere schädigen.

    Was beleidigende Sprüche betrifft ist der Admin zuständig, diese auszusperren.

  6. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: griddl 22.10.09 - 08:34

    EinTyp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >1. Kaspersky-Produkte sind X-fach besser als der Rest der
    > >"Sicherheitssoftware"
    >
    > Wo hast Du denn diese Aussage her? Selbst Kaspersky hat so seine Macken und
    > dürfte deswegen nicht der Rubrik "Sicherheitssoftware" angehören.

    Schau dir mal die Tests der Antivirenprogramme an. Wer ist da immer bei der Erkennung ganz oben? Warum nutzen die Engine so viele größere Unternehmen?

    > >2. Hat er Recht. Solange man im Internet ohne eindeutige >Identität machen
    > kann was man will, werden Leute wie du immer >beleidigende Sprüche in Foren
    > Posten oder möchtegern-Häcker >Exploits von Webseiten herunterladen und
    > andere schädigen.
    >
    > Was beleidigende Sprüche betrifft ist der Admin zuständig, diese
    > auszusperren.

    Nein, das ist nur ein notwendiges Übel, weil es keine Alternative gibt. Darum muss nicht jeder seine Meinung selbst verantworten sondern der Forenbetreiber muss beleidigende und illegale Inhalte entfernen, sobald sie ihm bekannt werden. Anders wäre das, wenn man jeden für seine Meinung zur Rechenschaft ziehen könnte. Dann müsste jeder seine eigene Meinung verantworten.

  7. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: EinTyp 22.10.09 - 09:00

    >Schau dir mal die Tests der Antivirenprogramme an. Wer ist da >immer bei der Erkennung ganz oben?

    Das kommt darauf an, welchen Tests man vertraut. Also PC Welt und Computer BLIND kannste vergessen.

    >Warum nutzen die Engine so >viele größere Unternehmen?

    Sicher nutzen das viele Unternehmen, ich kenne selbst ein grösseres Unternehmen, Kaspersky hat da keine 4 Wochen durchgehalten.

    > Nein, das ist nur ein notwendiges Übel, weil es keine Alternative gibt. Darum muss nicht jeder seine Meinung selbst verantworten sondern der Forenbetreiber muss beleidigende und illegale Inhalte entfernen, sobald sie ihm bekannt werden. Anders wäre das, wenn man jeden für seine Meinung zur Rechenschaft ziehen könnte. Dann müsste jeder seine eigene Meinung verantworten.

    Da hast Du recht.

  8. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: NochEinTyp 22.10.09 - 09:37

    EinTyp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, das ist nur ein notwendiges Übel, weil es keine Alternative gibt.
    > Darum muss nicht jeder seine Meinung selbst verantworten sondern der
    > Forenbetreiber muss beleidigende und illegale Inhalte entfernen, sobald sie
    > ihm bekannt werden. Anders wäre das, wenn man jeden für seine Meinung zur
    > Rechenschaft ziehen könnte. Dann müsste jeder seine eigene Meinung
    > verantworten.
    >
    > Da hast Du recht.

    Nein, hat er nicht. Die eigene Meinung zu haben und zu äußern ist ein Recht, das man hier in Deutschland nunmal (noch einigermaßen) hat. Natürlich sollte man die in einem Diskurs verteidigen können; das hat aber nix mit "verantworten" zu tun. Sobald Du Dich hier für Deine Meinung tatsächlich verantworten musst, ist es kein Rechtsstaat mehr.
    Beleidigungen stehen auf einem anderen (Gesetz)blatt.

  9. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: Trockenobst 22.10.09 - 11:40

    NochEinTyp schrieb:
    ---------------------------
    > Natürlich sollte man die in einem Diskurs verteidigen können;
    > das hat aber nix mit "verantworten" zu tun. Sobald Du Dich
    > hier für Deine Meinung tatsächlich verantworten musst, ist es
    > kein Rechtsstaat mehr.

    Das ist doch genau das Problem: "Meine Ware ist nicht angekommen -> was für ein schlechter Service" ist eine Einzelfall-Meinung.

    "Der Service ist absolut schlecht. Und der Chef sicherlich ein Frauenprügler" ist keine Meinung mehr, sondern ein unbewiesener Vorwurf, der ggf. sogar rechtliche Konsequenzen für den Chef hat.

    Genau diese "Unsachlichkeit" macht doch zunehmend die Internet
    Kommunikation zu einem Müllhaufen, wo jeder dem anderen alles mögliche unterstellt - und meint "das wäre ja nur eine Meinung."

    Trockenobst

  10. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: hinture 22.10.09 - 11:53

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NochEinTyp schrieb:
    > ---------------------------
    > > Natürlich sollte man die in einem Diskurs verteidigen können;
    > > das hat aber nix mit "verantworten" zu tun. Sobald Du Dich
    > > hier für Deine Meinung tatsächlich verantworten musst, ist es
    > > kein Rechtsstaat mehr.
    >
    > Das ist doch genau das Problem: "Meine Ware ist nicht angekommen -> was für
    > ein schlechter Service" ist eine Einzelfall-Meinung.
    >
    > "Der Service ist absolut schlecht. Und der Chef sicherlich ein
    > Frauenprügler" ist keine Meinung mehr, sondern ein unbewiesener Vorwurf,
    > der ggf. sogar rechtliche Konsequenzen für den Chef hat.
    >
    > Genau diese "Unsachlichkeit" macht doch zunehmend die Internet
    > Kommunikation zu einem Müllhaufen, wo jeder dem anderen alles mögliche
    > unterstellt - und meint "das wäre ja nur eine Meinung."
    >
    > Trockenobst

    Diese Sprüche gibt es doch an jeder Straßenecke, in jeder Kneipe und überall sonst zu hören. Sie sind sowas wie das Pendant zu den übertriebenen und an den Haaren herbeigezogenen Lobhudeleien der Werbeindustrie zu den jeweiligen Produkten.
    Die meisten Menschen sind vernünftig genug weder das eine noch das andere für bare Münze zu halten.

  11. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: NochEinTyp 22.10.09 - 11:53

    Ich verstehe den Bezug zu meiner Aussage nicht ganz.

    Zu schreiben, daß der "Chef sicherlich ein <whatever>" ist, ist sicherlich keine Meinungsäußerung. Wie das aber rechtliche Konsequenzen für den Chef nach sich ziehen soll, da müsstest Du mir mal kurz auf die Sprünge helfen.

    Klar ist Unsachlichkeit unhöflich, oft unangebracht und ziemlich nervig. Unterstellungen verfolgst Du doch im RL auch nicht alle? Ok, da stehen sie auch nicht im Google-Cache ... aber in dem beschriebenen Fall hat der "Chef" ja die Daten des Unterstellers und kann eine Anzeige machen ... ich finds insgesamt mal wieder übertrieben ...

  12. Re: labert der junge eine scheisse

    Autor: IhrName9999 22.10.09 - 13:56

    Jones01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie erst kürzlich in
    > einem von Reportern durchgeführten Test, die sich als Piloten verkleidet
    > hatten, und bis zum Flugzeug gelangen konnten - bewaffnet, wohlgemerkt.

    Janee is klar ... bewaffnete Reporter. Der Waffenschein ist ja heutzutage auch für jeden Reporter Pflicht, ne ... und die, die nen "Headshot" auf 100m schaffen bekommen direkt einen Granatenwerfer und einen Nuklearsprengsatz - für den harten Büroalltag. Träum mal ruhig weiter, alles wird gut ...

    > Klar, Cyberterrorismus gibt es

    du hast da ein Wort vergessen : "nicht". So etwas hat nie existiert und wird es vermutlich auch nie, denn TERRORISTEN sprengen viel lieber das Gebäude weg (oer nehmen echte Geiseln) statt nur den 'puter puttzumachen ;-). Mehr dazu nach der nächsten Maus.

    > denn auch diese Jungs haben gute "Hacker" etc

    Garkeine. Null. Die bezahlen jemanden, damit er die Infos besorgt - ob nun das durch nen Hacker erledigt wird oder die Unterlagen direkt gestohlen werden is denen scheissegal, einzig und allein das Ziel zählt, und dazu werden vornehmlich keine "Fachkräfte" mit rein gezogen - die sind nämlich wertvoll, für die harten Jobs gibt es spezielles Kanonenfutter.

    Du lebst in irgendeiner bizarr-verdrehten Welt voller Weltverschwörungen, James-Bond-H4xx0rn und so weiter ... mach besser zuerst mal deine Hausaufgaben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21