Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky verteidigt seine Forderung…

So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: asdaklaf 22.10.09 - 08:27

    Das Internet ist momentan so anonym, dass man wegen einer Firmenkritik eine Unterlassungserklärung erhalten kann, wegen eines Dateinamens in einem P2P Netzwerk bekommt man eine Abmahnung und bei einem falschen/fehlenden Impressum steht das GSG9 quasi schon vor der Tür.

  2. Re: So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: algonym 22.10.09 - 08:39

    asdaklaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet ist momentan so anonym, dass man wegen einer Firmenkritik eine
    > Unterlassungserklärung erhalten kann,

    Ja, ist deren gutes Recht, muss man nicht drauf eingehen. Falls die Kritik nicht berechtigt ist, sollte das aber geklärt werden können.

    > wegen eines Dateinamens in einem P2P Netzwerk bekommt man eine Abmahnung

    Oh nein, die versuchen ihr Urheberrecht durchzusetzen? Und wenn man nicht anonym wäre, könnten die das sogar schaffen und ihr sauer verdientes Geld für ihre Arbeit auch bekommen?

    > und bei einem falschen/fehlenden Impressum steht das GSG9 quasi schon vor der Tür.

    Nein, du wirst abgemahnt, weil du gegen eine Kennzeichnungspflicht (MDStV, TMG, ....) verstößt. Wenn du bei einer Internetseite einen Anbieter selbst nicht erkennen oder dich mit ihm in Verbindung setzen kannst, wirst du zu schätzen wissen, dass das mittlerweile (zum Glück!!) fast bei allen Angeboten möglich ist: Ein Klick auf Impressum und Telefonnummer gewählt.

  3. Re: So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: Der Eiermann 22.10.09 - 09:39

    algonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, du wirst abgemahnt, weil du gegen eine Kennzeichnungspflicht (MDStV,
    > TMG, ....) verstößt. Wenn du bei einer Internetseite einen Anbieter selbst
    > nicht erkennen oder dich mit ihm in Verbindung setzen kannst, wirst du zu
    > schätzen wissen, dass das mittlerweile (zum Glück!!) fast bei allen
    > Angeboten möglich ist: Ein Klick auf Impressum und Telefonnummer gewählt.

    Als gäbe es kein "whois" ...

  4. Re: So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: algonym 22.10.09 - 10:57

    Der Eiermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Als gäbe es kein "whois" ...

    Mein Gott, warum ist da nur keiner vorher drauf gekommen, im whois-Eintrag die Geschäftsführer der Unternehmen, die Umsatzsteueridentifikationsnummer usw. alles unterzubringen. Ey und wenn man da noch den Produktkatalog einbauen könnte, dann würden sich die Unternehmen die Onlineshops sparen.

  5. Re: So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: lolmaster 22.10.09 - 10:58

    Der Eiermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > algonym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, du wirst abgemahnt, weil du gegen eine Kennzeichnungspflicht
    > (MDStV,
    > > TMG, ....) verstößt. Wenn du bei einer Internetseite einen Anbieter
    > selbst
    > > nicht erkennen oder dich mit ihm in Verbindung setzen kannst, wirst du
    > zu
    > > schätzen wissen, dass das mittlerweile (zum Glück!!) fast bei allen
    > > Angeboten möglich ist: Ein Klick auf Impressum und Telefonnummer
    > gewählt.
    >
    > Als gäbe es kein "whois" ...

    Kenn sich der Kunde ja auch selbst raussuchen *LOL*

  6. Re: So anonym, dass man für eigene Meinung zielgenau verklagt werden kann

    Autor: Der Eiermann 22.10.09 - 11:05

    Kommerzielle Seiten, eShops hab ich jetzt mal beiseite gelassen. Ich sehe nciht ein, warum eine PRIVATE Seite von Lischen Müller ein Impressum bräuchte. Da steht wirklich genug im Whois-Eintrag.
    Und wenn es nciht ihre eigene Domain ist, dann kommt sicher über denjenigen im whois dran.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Ulm
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Universität Passau, Passau
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 51,95€
  4. 74,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Google: Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV
      Google
      Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV

      Der Cloud-Gamingdienst Stadia von Google soll laut inoffiziellen Informationen im kommenden Jahr auch auf Android TV landen. Das Smart-TV-System ist in einigen Mediaplayern und Fernsehern vorinstalliert.

    2. GNU-Gründer: Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück
      GNU-Gründer
      Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück

      Nach verstörenden Äußerungen zu einem der Opfer Jeffrey Epsteins tritt der Gründer des GNU-Projekts, Richard Stallman, von seiner Position beim MIT und dem FSF-Vorstand zurück.

    3. Fossil: Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben
      Fossil
      Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben

      Beim 40-Millionen-Dollar-Deal mit Fossil Anfang 2019 hat Google offenbar Technologie und Entwickler rund um eine hybride Smartwatch gekauft. Fraglich ist, ob Google die Technik tatsächlich für eine eigene Uhr verwenden wird - bislang macht es weniger den Anschein.


    1. 10:31

    2. 10:16

    3. 10:06

    4. 09:30

    5. 09:06

    6. 09:03

    7. 08:37

    8. 07:43